News

News

Das transhumanistische Konzept verspricht Vollkommenheit und stellt eine Ersetzung des Menschen durch Technologie in Aussicht. Die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum untersucht diese Auffassung entlang von Kategorien des Menschseins wie Leib, Körper, Denken, Freiheit, Tätigkeit und Sterblichkeit

 … 

So auch Reyhaneh Shakeri aus dem Iran, Studierende des Masterstudiengangs Bildende Kunst. Sie wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) ausgezeichnet. Über eine Förderung im Rahmen des STIBET III-Programms dürfen sich 2022 insgesamt 19 internationale Studierende freuen. Darüber hinaus erhielten die Bachelorstudierenden Maike Bendikowski und Andrew Friedrich aus dem Fachbereich Bildende Kunst ein Karin Halft-Stipendium.

 … 

Der Pritzker-Preis ist erstmals an einen afrikanischen Architekten verliehen worden: Francis Kéré. Bekannt ist er für den Bau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen, öffentlichen Gebäuden in ganz Afrika - den Architekten unseres Schulneubaus in Weilheim

 … 

Jean-Claude Lin, Geschäftsführer der Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Herausgeber des Lebensmagazins a tempo sowie langjähriger Leiter des Verlags Freies Geistesleben hat sich zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet.

 … 

Die zweite Ausgabe von "red nose", der Zeitschrift des Arbeitskreises Clown der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum, ist erschienen.

 … 

47 Jahre lang haben Andreas Kienlin und Jochen Breme als Studenten, Dozenten und Professoren die Entwicklung der Alanus Hochschule von ihren Anfängen bis zur staatlichen Anerkennung erlebt und vor allem die Bildhauerei entscheidend geprägt. Im Herbst 2021 wurden sie emeritiert.

 … 

In diesem Sommer geht WHAT MOVES YOU in die dritte Runde!

Sei dabei! Die Anmeldefrist läuft jetzt bis zum 30. April!!!

Von: WHAT MOVES YOU
Teilnehmer bei WHAT MOVES YOU werden? Eine ganz besondere Gelegenheit! Im Sommer 2016 erwartet dich erneut das größte und spannendste Jugend-Eurythmie-Projekt weltweit. Du wirst Teil einer einzigartigen internationalen Gemeinschaft in deinem Alter und verbringst vier ereignisreiche Wochen in der Metropole Berlin. Wenn du zwischen 17 und 23 Jahren alt bist, und bereits Erfahrung mit Eurythmie hast (z.B. als WaldorfschülerIn), kannst du dich für WHAT MOVES YOU bewerben.

Alles was wir dafür brauchen ist ein von dir ausgefülltes Anmeldeformular, das du hier ab dem 15. Oktober 2015 downloaden kannst (die detailierten Teilnahmebedingungen findest du auch hier).

Denke daran, dass alle Bewerbungen in Reihenfolge des Eingangs bearbeitet werden, und nur maximal 80 Plätze zur Verfügung stehen.

Die Anmeldephase endet am 30. April 2016. *** Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelte Rudolf Steiner mit der Eurythmie eine Bewegungskunst, die in Choreografie und Gesten die Gesetzmäßigkeiten von Wort- und Tonkunst integriert. Noch heute ist Eurythmie hoch aktuell und vielseitig. Sie ist Bühnenkunst, wesentlicher Bestandteil der Waldorf-Pädagogik und erfolgreicher Therapien — sie ist universell. Sie begleitet Kinder auf dem individuellen Entwicklungsweg. Sie wirkt im Alltag positiv bei Entscheidungsprozessen. Sie ist das Mittel, um nachhaltige Prozesse in Gang zu bringen. Eurythmie setzt einen starken Gegenpol zur Einseitigkeit der modernen Welt. Sie kann den Menschen wieder in eine Harmonie von Kopf, Herz und Hand führen und so eine der wesentlichen Voraussetzungen für eine aktive Zukunftsgestaltung schaffen.

In den hundert Jahren seit ihrer Begründung hat sich die Eurythmie ständig weiter entwickelt. Seit 2012 stellt das Projekt WHAT MOVES YOU mit einem anspruchsvollen künstlerischen Projekt ein Angebot für junge Menschen bereit, die sich im Rahmen eines Sommercamps intensiv mit Eurythmie auseinandersetzen wollen. Durch den großen Erfolg ist WHAT MOVES YOU inzwischen zum Vorbild für viele weitere Projekte geworden. Damit ist ein Teil unserer Vision wahr geworden, die auf eine Erweiterung des eurythmischen Angebots für junge Menschen hinzielt. ***

magic moments
what moves you & the gnessin virtuosi moscow

  • Der Karten-Vorverkauf für die beiden Aufführungen am 27./28. August 2016 startet am 6. April 2016. Sichern Sie sich die besten Plätze!
Franz Schubert – Sinfonie no.9 – Die Große
Roland Bittmann – Rivercar V (UA) – Auftragskomposition

Samstag, 27. August 2016, 20 Uhr
Einführung 19:30 Uhr (Oberes Foyer)

Sonntag, 28. August, 11 Uhr
(Matinée)

Veranstaltungsort:

Komische Oper Berlin – Stiftung Oper in Berlin
Behrenstraße 55-57, 10117 Berlin (Mitte) __________________________ Als erste Film-Dokumentation zum Thema Eurythmie erzielte „WHAT MOVES YOU – Jetzt kommt alles in Bewegung“ einen großen Erfolg. Der mehrfach ausgezeichnete Schweizer Regisseur Christian Labhart und seine Crew begleiteten dafür das erste WHAT MOVES YOU Projekt 2012 mit der Kamera. Der Film zeigt die Entwicklung eines künstlerischen Prozesses während vier Wochen. Wir erleben Sternstunden und Rückschläge, Hoffnungen und Enttäuschungen auf dem Weg zur Aufführung am Ende einer intensiven, gemeinsamen Zeit.
Entstanden ist eine einfühlsame Dokumentation und ein zeitgemäßes Portrait über die Eurythmie.
Ein Film der alles in Bewegung bringt — und neue Perspektiven öffnet. Rund 13.000 Zuschauer haben diese Doku im Kino gesehen, jetzt ist er als DVD erhältlich.
Mehr Informationen: www.whatmovesyou-film.com _____________________________________________ _____________________________________________

Kontakt:

WHAT MOVES YOU
the international youth eurythmy event
Ein Projekt des Tanz dein Leben e.V., Heidelberg

vertreten durch:
André Macco (geschäftsführender Projektleiter)

Assistenz:
Johannes Duve
Telefon: +49 (0) 62 21 / 3 26 60 71
eMail: johannes.duve@whatmovesyou.de

Kontakt:

Telefon: +49 (0) 33 29 / 6 90 28 82
E-Mail: projektleitung@whatmovesyou.de

Zurück