News

News

Welches ist das innovativste und zugleich lesbarste Buch aus dem Bereich der Geisteswissenschaften?

 … 

Goetheanum

Kunst in ihren bildsamen, Wirklichkeiten erschließenden Qualitäten zu realisieren und zu vermitteln, ist eine Aufgabe der Sektion für Bildende Künste am Goetheanum. Um dem weiten fachlichen Feld gerecht zu werden, hat die neue Leiterin der Sektion für Bildende Künste, Christiane Haid, ein Kollegium mit Künstlerinnen und Künstlern berufen

 … 

Goetheanum

Die Goetheanum-Bühne zeigt 2020 viermal Goethes ‹Faust 1 & 2› in der Neuinszenierung von Andrea Pfaehler und Eduardo Torres

 … 

anthroposphie.ch

Kindern und Jugendlichen zuhören - Welchen Beitrag, und sei er auch noch so klein, leistest Du? Wie willst du – ganz konkret – in Zukunft leben?

 … 

Goetheanum

Eduardo Torres führt Regie für die Eurythmie in der neuen ‹Faust›-Inszenierung. Wie kommt man von Buenos Aires ans Goetheanum? Das beantwortet der Eurythmist und erzählt von seinen künstlerischen Begegnungen.

 … 

Goetheanum

Claudy Jongstra ist während der Ausstellung ihrer monumentalen Installation ‹Woven Skin› (2018) aus gefilzter Wolle von 5. bis 8. Februar am Goetheanum. Außerdem ist ihr Triptychon ‹Landscape in Pointillism› (2019) bis Ende Mai 2020 im Foyer des Goetheanum zu sehen.

 … 

Goetheanum

Die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum ist ein Allgenerationenprojekt: Das Alter der Darstellerinnen und Darstellern liegt zwischen 17 und 75 Jahren. Seit Dezember arbeiten bis zur Premiere am 20./21. Juni 2020 rund 80 Mitwirkende an der Aufführung des Monumentalwerks.

 … 

Jasminka Bogdanović – Farbe und Porträt

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

 

Jasminka Bogdanović – Farbe und Porträt
Gebunden
175 Seiten
140 farbige Abbildungen
Preis: 29 € / 35 CHF
Erscheinungsdatum: 28. Sept. 2019

 

Buchvernissage
28. Sept. um 16 Uhr
Glashaus, Dornach
>> weitere Infos

***

Dieser Katalog beschränkt sich auf Jasminka Bogdanovićs malerisches Schaffen von 2004 bis 2019. Bezeichnend für diese Zeit sind drei große Themen: Farbe in den abstrakten Arbeiten und den Meditationen, der Blick des Menschen in den Porträts und als Drittes das tragische und rätselhafte Schicksal des Kaspar Hauser. Die grafischen und zeichnerischen Werke bleiben einem zukünftigen Katalog vorbehalten. In einem ausführlichen Interview hat man Gelegenheit, tief in die Gedankenwelt und künstlerischen Beweggründe der Künstlerin einzutauchen. Darauf folgen mehrere Essays von Prof. Dr. Dr. Wolf-Ulrich Klünker, Prof. Dr. Salvatore Lavecchia, Urs Näf, Beate Krützkamp, Werner Barfod und Roland Wiese zum Gesamtwerk wie auch zu einzelnen Bilderzyklen, die einen erweiterten Blick auf Jasminka Bogdanovićs Schaffen werfen, indem sie Beobachtungen, Gedanken, Empfindungen, Erfahrungen und Einsichten schildern, zu denen ihr Werk Anlass geben kann.

***

Kurzbiografie Jasminka Bogdanović

Kunstmalerin MA (Universität Belgrad), Eurythmistin (Den Haag) und Referentin, lebt und arbeitet in Basel.

Eigene künstlerische Arbeit mit zahlreichen Ausstellungen, Kuratorin von diversen künstlerischen Projekten wie z.B. »Experiment FARBE«. In der Erwachsenenbildung tätig mit Workshops, geführten Kunstreisen, kunstgeschichtlichen Vorträgen und Seminaren. Literarische Beiträge zu Fragen der Kunst für diverse Fachzeitschriften. Das Atelier Jasminka Bogdanovic im Dreispitz Basel ist ein Kulturort der Begegnung, der Forschung und des Austauschs. Dazu finden Kooperationen mit weiteren Kulturorten statt.

Jasminka Bogdanovic verfolgt in ihrem künstlerischen Schaffen Themen, die sie oft in einen spannenden sowie subtilen Zusammenhang innerhalb ihrer zahlreichen Ausstellungen bringt. Zu erwähnen sind ihre farbig betonten Malereien sowie ausdrucksstarken Porträts. Die Farbe ist für die Künstlerin das eigentliche Malmotiv. In einem malerisch-meditativen Prozess entstehen farbig atmende Werke, von ihr öfters auch »Stille Bilder« genannt. Die Farbmotive können durch innere Erlebnisse zu neuen Inhalten erweitert werden, in denen sich die tiefe Dimension der Dinge, das Wesen in der Farbe zeigt. Sie macht Erlebnis-Schichten auf schönste Weise zugänglich.

Die von Jasminka Bogdanovic dargestellten Porträts sind Konzentrate von Begegnungen. Ihre zeitgemäße Art, ein Antlitz darzustellen, ohne abbildlich zu sein, ist eine Arbeitsweise, welche die Kunstmittel für die Individualität durchscheinen lässt.

Zurück