News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Waldorf wird 100, die Sommerakademie Alfter wird 30 Jahre alt! Wir feiern den Anbeginn und das Fortwirken – was geworden ist, was wird und was noch werden kann.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

In der vergangenen Senatssitzung der Alanus Hochschule ernannte Rektor Hans-Joachim Pieper neue Professoren: Ulrike Barth hat ab sofort eine Juniorprofessur für inklusive Pädagogik und Heilpädagogik inne, Bart Kool wurde zum Professor für Eurythmie ernannt. Darüber hinaus tritt Martin Booms eine Vertretungsprofessur für Philosophie an.

 … 

waldorf verlag

VORHANG AUF vom Waldow Verlag - Der Frühling ist die Auferstehung der Natur und der Hase ist das Symbol der Unschuld und der Fruchtbarkeit.

 … 

erziehungskunst.de

»Wir müssen Zentren in der Gesellschaft wie das Ihre stärken, die den Weg der Freiheit gehen und ihn auch nie verlassen haben,« sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Besuch auf der Uhlandshöhe in Stuttgart. Die Anthroposophische Gesellschaft hatte ihn im Rahmen der Tagung »bildungsART« des campus A eingeladen. Geboten wurde vom 5. bis 10. März eine Woche voller Workshops, Kunst und Vorträgen unter dem Motto »Bildung«.

 … 

Goetheanum

Das SPIELRAUM-Team möchte eine ständige Schauspielvertretung am Goetheanum etablieren, deren Aufgabe es ist, einerseits SPIELRAUM zu organisieren und zu koordinieren und andererseits mit den verschiedenen Sektionen die Zusammenarbeit zu suchen, deren Bedarf zu verstehen, gemeinsame Fragestellungen zu erkennen und zudem eine Basis zu schaffen, auf der auch andere Kollegen und Kolleginnen initiativ werden können. Das übernehmen derzeit Isabelle Fortagne-Dimitrova und Angelina Gazquez.

 … 

erziehungskunst.de

Am 6. März ist der mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Dramapreis im Logensaal der Kammerspiele in Hamburg vergeben worden. Eine prominent besetzte Jury wählte aus zahlreichen eingereichten Stücken drei Werke aus, die allesamt von Frauen geschrieben wurden.

 … 

Software AG Stiftung

Reparieren statt wegwerfen – wie das geht, lernen Schüler*innen der Rudolf-Steiner-Schule München-Schwabing in einer Reparaturwerkstatt. Ihre mehrjährigen Erfahrungen dokumentiert das neu erschienene Handbuch „Reparieren macht Schule“.

 … 

Neue Professoren für Philosophie, inklusive Pädagogik und Eurythmie an der Alanus Hochschule

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Rektor Hans-Joachim Pieper (li.) und Martin Bunge, Leiter Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität (re.) mit Bart Kool und Ulrike Barth (mitte).

In der vergangenen Senatssitzung der Alanus Hochschule ernannte Rektor Hans-Joachim Pieper neue Professoren: Ulrike Barth hat ab sofort eine Juniorprofessur für inklusive Pädagogik und Heilpädagogik inne, Bart Kool wurde zum Professor für Eurythmie ernannt. Darüber hinaus tritt Martin Booms eine Vertretungsprofessur für Philosophie an, mit der er für zwei Jahre anteilig die Professur von Hans-Joachim Pieper vertritt, der Ende vergangenen Jahres  zum kommissarischen Rektor gewählt wurde.

Ulrike Barth studierte Sonderpädagogik, Grundschulpädagogik und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Während des Studiums arbeitete sie als Gebärdensprachedolmetscherin, später als Lehrerin und auch als Dozentin in der Aus- und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern. An der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Berlin baute Ulrike Barth ab 2003 den inklusiven Schulzweig mit auf, daneben forschte sie zu Integrationschancen von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Waldorfschulen. Mit den Ergebnissen dieser Untersuchung promovierte sie 2008 an der Technischen Universität Berlin. Ihre aktuellen Forschungsprojekte beschäftigen sich mit inklusiver Pädagogik, Kinderrechten und Kinderschutz. Sie ist in Zukunft am Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität, dem Mannheimer Studienzentrum der Alanus Hochschule, tätig.

Bart Kool studierte Eurythmie in den Niederlanden. Anschließend war er als Eurythmielehrer an verschiedenen Waldorfschulen tätig und Hochschuldozent für Ton-, Laut- und pädagogische Eurythmie an der Hogeschool Helicon in Den Haag und Leiden. Dabei betreute er verschiedene künstlerische Bühnenprojekte, die international aufgeführt wurden. Kool ist Mitbegründer verschiedener Eurythmie-Ensembles, in denen er als Eurythmist, künstlerischer Leiter, Regisseur und Choreograf tätig war und ist. In Soloprogrammen und mit Ensembles war er europaweit in zahlreichen Aufführungen zu sehen. Seit 2015 ist Kool Dozent im Fachgebiet Eurythmie der Alanus Hochschule.

Martin Booms studierte Philosophie, Germanistik und Erziehungswissenschaft an der Universität Bonn und promovierte 2001 mit einer Arbeit über die Philosophie Arthur Schopenhauers. Seit 2007 ist er Direktor der Akademie für Sozialethik und Öffentliche Kultur (ask) in Bonn und wirkt von hier aus in ethischen Fragen vor allem in Öffentlichkeit und Gesellschaft. Nach langjähriger Tätigkeit an der Universität Bonn im Bereich Philosophie ist er seit 2016 Professor für Wirtschaftsethik an der Steinbeis University Berlin und lehrt zudem regelmäßig als Gastdozent an der Universität St. Gallen. Martin Booms interessiert sich vor allem für die Schnittstellen zwischen philosophischer Theorie und politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Wirklichkeit sowie Wirtschafts- und Unternehmensethik.

 

Ihre Ansprechpartnerin bei Rückfragen zu diesem Thema:
Tatjana Fuchs
Hochschulkommunikation Alanus Hochschule

……………………………………..

Tatjana Fuchs
Hochschulkommunikation
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902
E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu

Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Alanus University of Arts and Social Sciences
Villestr. 3
53347 Alfter

Zurück