News

News

Das transhumanistische Konzept verspricht Vollkommenheit und stellt eine Ersetzung des Menschen durch Technologie in Aussicht. Die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum untersucht diese Auffassung entlang von Kategorien des Menschseins wie Leib, Körper, Denken, Freiheit, Tätigkeit und Sterblichkeit

 … 

So auch Reyhaneh Shakeri aus dem Iran, Studierende des Masterstudiengangs Bildende Kunst. Sie wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) ausgezeichnet. Über eine Förderung im Rahmen des STIBET III-Programms dürfen sich 2022 insgesamt 19 internationale Studierende freuen. Darüber hinaus erhielten die Bachelorstudierenden Maike Bendikowski und Andrew Friedrich aus dem Fachbereich Bildende Kunst ein Karin Halft-Stipendium.

 … 

Der Pritzker-Preis ist erstmals an einen afrikanischen Architekten verliehen worden: Francis Kéré. Bekannt ist er für den Bau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen, öffentlichen Gebäuden in ganz Afrika - den Architekten unseres Schulneubaus in Weilheim

 … 

Jean-Claude Lin, Geschäftsführer der Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Herausgeber des Lebensmagazins a tempo sowie langjähriger Leiter des Verlags Freies Geistesleben hat sich zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet.

 … 

Die zweite Ausgabe von "red nose", der Zeitschrift des Arbeitskreises Clown der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum, ist erschienen.

 … 

47 Jahre lang haben Andreas Kienlin und Jochen Breme als Studenten, Dozenten und Professoren die Entwicklung der Alanus Hochschule von ihren Anfängen bis zur staatlichen Anerkennung erlebt und vor allem die Bildhauerei entscheidend geprägt. Im Herbst 2021 wurden sie emeritiert.

 … 

Neuer Architektur-Masterstudiengang an der Alanus Hochschule

Vergabe von zwei Stipendien zum Start im Herbst 2016

Von: alanus.edu
Zukunftsfähig bauen und Ressourcen effizient in Planungs- und Bauprozessen einsetzen – das sind Herausforderungen einer zeitgemäßen und nachhaltigen Architektur. Damit setzen sich die Studierenden des neuen Masterstudiengangs Architektur der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alfter bei Bonn auseinander. Der Studiengang startet im Herbst 2016 und befindet sich derzeit im Akkreditierungsverfahren. Das Herzstück des viersemestrigen Vollzeitstudiums ist die architektonische Projektarbeit: Die Studierenden planen und setzen eigenständig sowie im Team Semesterprojekte um. „Die Studenten sollen im ersten Semester eine eigene Position in der Frage nach der gesellschaftlichen Rolle der Architektur entwickeln, während sie sich in den folgenden Semestern mit den Themenkomplexen Architektur und Ressourcen sowie Architektur und Stadt beschäftigen“, sagt Benedikt Stahl, Professor für das Lehrgebiet Architektur und Stadtraum und Leiter des Fachbereichs Architektur. Grundlagen in Projektmanagement und Projektentwicklung bereiten auf die Praxis nach dem Studium vor. Zum Start des neuen Masterstudiengangs im Herbst 2016 vergibt der Fachbereich Architektur unter den Bewerbern zwei Stipendien in Höhe von 2.100 Euro. Für die „mag-Stipendiaten“  – „mag“ steht für Mensch-Architektur-Gesellschaft – entfallen damit die Studiengebühren des Herbstsemesters 2016. Kriterien für die Auswahl der zukünftigen Stipendiaten sind die künstlerische Eignung und die Motivation. Die Alanus Hochschule bietet seit 2003 ein staatlich anerkanntes Architekturstudium an. Der Dialog zwischen Kunst und Wissenschaft, technischen Inhalten und kulturwissenschaftlichen Fragestellungen ist ein Alleinstellungsmerkmal der Architektur-Ausbildung an der Alanus Hochschule. Die kleine Gruppengröße – etwa  20 Studierende pro Jahrgang – garantiert jedem Studierenden einen eigenen Arbeitsplatz im Atelierhaus. Das schafft eine persönliche Atmosphäre, in der die Studierenden intensiv betreut werden und ein enger Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden stattfindet. Alle Abschlüsse der Alanus Hochschule sind staatlich anerkannt. Der Masterabschluss in Architektur ermöglicht die Aufnahme in die Architektenkammer, außerdem eröffnet er die Möglichkeit zur Promotion. Neben dem „Master of Arts Architektur“ bietet die Alanus Hochschule auch den Bachelorstudiengang Architektur an, in dem die Studierenden eine breit gefächerte Grundausbildung erhalten. Studieninteressenten können sich ab sofort bewerben. Der Studienbeginn ist jeweils im Herbstsemester. Wer den Fachbereich Architektur vorher kennenlernen möchte, kann nach individueller Absprache Kurse besuchen und sich beraten lassen. Studienbewerber werden nach einer Vorauswahl  ab Mai zu Aufnahmegesprächen eingeladen. Weitere Informationen zu Studium und Stipendium sowie zum Bewerbungs- und Aufnahmeverfahren unter www.alanus.edu/architektur. _______________________________________

Kontakt:

Maria Gambino Volontärin Hochschulkommunikation Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1908 Fax: +49 (0)2222 9321 - 21 E-Mail: maria.gambino@alanus.edu Internet: www.alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestraße 3 – 53347 Alfter Standort: Campus I, Johannishof, 53347 Alfter

Zurück