News

News

Goetheanum

Das Kunstmuseum Basel lädt im Rahmen seiner Workshopreihe ‹Living Archive› am 15. Juni ans Goetheanum ein. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Waldorf wird 100, die Sommerakademie Alfter wird 30 Jahre alt! Wir feiern den Anbeginn und das Fortwirken – was geworden ist, was wird und was noch werden kann.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

In der vergangenen Senatssitzung der Alanus Hochschule ernannte Rektor Hans-Joachim Pieper neue Professoren: Ulrike Barth hat ab sofort eine Juniorprofessur für inklusive Pädagogik und Heilpädagogik inne, Bart Kool wurde zum Professor für Eurythmie ernannt. Darüber hinaus tritt Martin Booms eine Vertretungsprofessur für Philosophie an.

 … 

waldorf verlag

VORHANG AUF vom Waldow Verlag - Der Frühling ist die Auferstehung der Natur und der Hase ist das Symbol der Unschuld und der Fruchtbarkeit.

 … 

ROSA ROSARUM

Ausstellung 7. Juli – 2. September 2018

KW Verlag


Öffnungszeiten:
Während der Tagung ANIMA UMANA ist die Künstlerin anwesend
am 8., 9. und 10. Juli von 13.00 bis 15.00 Uhr und von 19.00 bis 20.00 Uhr
am 11. Juli von 14.00 bis 18.00 Uhr
Nach der Tagung an Werktagen in der Regel von 17.00 bis 18.30 Uhr

Für besondere Öffnungszeiten kontaktieren Sie bitte:
KunstSchauDepot der Stiftung TRIGON
Juraweg 2-6, 4143 Dornach (5 Min. Fussweg vom Goetheanum)
Tel +41 79 321 30 38 oder +41 79 542 99 85, mail@stiftung-trigon.ch
Unterstützt vom Scrooge Fund, UK

«In allen Gedichten ist die Rose ein Bild für etwas
universell Menschliches, tief Spirituelles.
Meine Arbeit möchte ein Beitrag zum Dialog mit
verschiedenen Kulturen sein.»

DORIS HARPERS ist in Deutschland aufgewachsen und lebt seit 1978 in Italien.
Sie studierte Malerei an der Alanus-Hochschule in Alfter bei Wilfried Ogilvie
und anschliessend Kunsttherapie am „Wervel“ bei Eva Mees. Seit dieser
Zeit bemüht sie sich um eine Verbindung der Künste und lässt sich gerne von
Gedichten und Musikstücken inspirieren. Deshalb sind ihre Ausstellungen oft
von Konzerten und Rezitationen begleitet. Seit drei Jahren malt sie zu Gedichten
über ROSEN aus verschiedenen Sprachen.
Doris Harpers unterrichtet Malerei und Zeichnen an der Libera Accademia
„Aldo Bargero“ in Oriago (Venedig), im Pädagogischen Seminar und an der
Malschule „Tiziano“, die von ihr gegründet wurde. Sie entwickelte eine eigene
Ausbildungsmethode für Malerei und ihre ehemaligen Studenten arbeiten
heute in verschiedenen Städten Italiens und in Kroatien, wo sie sieben Jahre
lang unterrichtet hat.
Sie hat in vielen Ländern Europas ausgestellt und Workshops gegeben – auch
in Mexiko und Ägypten – und arbeitete darüber hinaus an internationalen Tagungen
mit, die von der Sektion für Bildende Künste am Goetheanum (Dornach,
Schweiz) oder von IDRIART (Institute for the Development of Intercultural
Relations through the Arts) veranstaltet wurden. Sie nimmt an Ausstellungen
des Nuovo Rinascimento teil, einer von Davide Foschi gegründeten Initiative,
die Festivals in verschiedenen Städten Italiens organisiert. – Reproduktionen ihrer
Bilder findet man in Büchern, Kalendern, Zeitschriften und als Kunstkarten.

Rosa Rosarum, Bilder zu Gedichten von:
Adonis (Ali Ahmad Said) | arabisch
Sri Aurobindo | englisch
Roswitha Bril Jäger | deutsch
Pedro Calderón de la Barca | spanisch
Mihai Eminescu | rumänisch
Yvan Goll | deutsch
Friedrich Hölderlin | deutsch
Juan Ramón Jiménez | spanisch
Fernando Pessoa | portugiesisch
Sergej O. Prokofieff | russisch
Rainer Maria Rilke | französisch
Rudolf Steiner | deutsch
Diego Valeri | italienisch

Zurück