News

News

Das transhumanistische Konzept verspricht Vollkommenheit und stellt eine Ersetzung des Menschen durch Technologie in Aussicht. Die Sektion für Schöne Wissenschaften am Goetheanum untersucht diese Auffassung entlang von Kategorien des Menschseins wie Leib, Körper, Denken, Freiheit, Tätigkeit und Sterblichkeit

 … 

So auch Reyhaneh Shakeri aus dem Iran, Studierende des Masterstudiengangs Bildende Kunst. Sie wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD-Preis) ausgezeichnet. Über eine Förderung im Rahmen des STIBET III-Programms dürfen sich 2022 insgesamt 19 internationale Studierende freuen. Darüber hinaus erhielten die Bachelorstudierenden Maike Bendikowski und Andrew Friedrich aus dem Fachbereich Bildende Kunst ein Karin Halft-Stipendium.

 … 

Der Pritzker-Preis ist erstmals an einen afrikanischen Architekten verliehen worden: Francis Kéré. Bekannt ist er für den Bau von Schulen, Gesundheitseinrichtungen, öffentlichen Gebäuden in ganz Afrika - den Architekten unseres Schulneubaus in Weilheim

 … 

Jean-Claude Lin, Geschäftsführer der Verlag Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH, Herausgeber des Lebensmagazins a tempo sowie langjähriger Leiter des Verlags Freies Geistesleben hat sich zum Jahresende 2021 in den Ruhestand verabschiedet.

 … 

Die zweite Ausgabe von "red nose", der Zeitschrift des Arbeitskreises Clown der Sektion für Redende und Musizierende Künste am Goetheanum, ist erschienen.

 … 

47 Jahre lang haben Andreas Kienlin und Jochen Breme als Studenten, Dozenten und Professoren die Entwicklung der Alanus Hochschule von ihren Anfängen bis zur staatlichen Anerkennung erlebt und vor allem die Bildhauerei entscheidend geprägt. Im Herbst 2021 wurden sie emeritiert.

 … 

Staatlich anerkanntes Lehramtsstudium im Fach Kunst

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Studierende des Lehramts für das Fach Kunst an der Alanus Hochschule absolvieren ihr Praxissemester auch in Zukunft in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) in Bonn. Vertreterinnen und Vertreter der Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn und des ZfsL unterzeichneten eine entsprechende Kooperationsvereinbarung. Darin erklären die Institutionen ihren Willen zu einer intensiven Zusammenarbeit während des Masterstudiums, um die Ausbildung angehender Kunstlehrer an der Hochschule und in der Schulpraxis eng aufeinander abzustimmen. Die Alanus Hochschule ist bundesweit die einzige private Hochschule, die ein staatlich anerkanntes Lehramtsstudium im Fach Kunst anbietet. Es ermöglicht den Absolventen damit den Einstieg in den 18-monatigen Vorbereitungsdienst, auch Referendariat genannt, der Voraussetzung für die Tätigkeit als Lehrerin oder Lehrer ist.

„Die Verzahnung von kunstpädagogischen Ansätzen mit der Praxis ist unverzichtbar für eine qualitativ hochwertige Ausbildung zukünftiger Kunstlehrender“, betont Katja Hoffmann, Professorin für Kunstpädagogik und Prorektorin an der Alanus Hochschule. Sie leitet den Studiengang Lehramt Kunst, der für die Lehrtätigkeit an Gymnasien, Gesamt- und Waldorfschulen vorbereitet. „Die Chance, innerhalb des Praxissemesters Kunstpädagogik an Schulen und im Kunstunterricht zu erproben, ist Gold wert. Mit dem ZfsL in Bonn haben wir als Ausbildungsstandort einen hervorragenden Kooperationspartner“, so Hoffmann weiter. Andreas Schoppe, Leiter des Fachseminars Kunst am ZfsL, ergänzt: „Aus meiner Sicht stellt die zuletzt stetig gewachsene Zusammenarbeit von Alanus Hochschule und ZfsL eine echte fachliche Bereicherung für beide Seiten dar, letztlich zum Wohle der Studierenden und Referendare.“

Das Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) Bonn ist eine staatliche Institution der Lehrerbildung und setzt die universitäre Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern im Rahmen eines 18-monatigen Vorbereitungsdienstes in enger Zusammenarbeit mit Ausbildungsschulen fort.

Der staatlich anerkannte Studiengang Lehramt Kunst der Alanus Hochschule schließt mit dem Master of Education ab. Das Fach Kunst kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen in Nordrhein-Westfalen im Lehramtsstudium ohne ein weiteres Fach studiert werden. Der Abschluss qualifiziert damit für den Vorbereitungsdienst an Gymnasien und Gesamtschulen sowie für die Lehrtätigkeit an Waldorfschulen.

***

Tatjana Fuchs
Hochschulkommunikation
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902
E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu

Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Alanus University of Arts and Social Sciences
Villestr. 3
53347 Alfter

Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft:
Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL, Nachhaltiges Wirtschaften, Philosophie

Zurück