News

News

Goetheanum

Eduardo Torres führt Regie für die Eurythmie in der neuen ‹Faust›-Inszenierung. Wie kommt man von Buenos Aires ans Goetheanum? Das beantwortet der Eurythmist und erzählt von seinen künstlerischen Begegnungen.

 … 

Goetheanum

Claudy Jongstra ist während der Ausstellung ihrer monumentalen Installation ‹Woven Skin› (2018) aus gefilzter Wolle von 5. bis 8. Februar am Goetheanum. Außerdem ist ihr Triptychon ‹Landscape in Pointillism› (2019) bis Ende Mai 2020 im Foyer des Goetheanum zu sehen.

 … 

Goetheanum

Die Neuinszenierung von Goethes ‹Faust 1 und 2› am Goetheanum ist ein Allgenerationenprojekt: Das Alter der Darstellerinnen und Darstellern liegt zwischen 17 und 75 Jahren. Seit Dezember arbeiten bis zur Premiere am 20./21. Juni 2020 rund 80 Mitwirkende an der Aufführung des Monumentalwerks.

 … 

Goetheanum

Die Apokalypse des Johannes ist in einer Bildsprache verfasst. Ihre Bedeutungsschichten erschließen die Autorinnen und Autoren des Buches ‹Apokalypse im Ich›. Sie vollziehen dabei auch Rudolf Steiners Weg in der Auslegung dieser Bilder nach.

 … 

Goetheanum

Am 28. Dezember 2019 zeigt das Goetheanum-Eurythmie-Ensemble sein neues Programm ‹Leuchtfäden›. Es handelt vom Unterwegssein und von Zwischenräumen. Anlässlich des 250-jährigen Geburtstags Ludwig van Beethoven erklingen zwei Sätze aus seinem Streichquartett Opus 132.

 … 

Goetheanum

Das Kunstmuseum Basel hat das Goetheanum eingeladen, zwei Abende zum Thema ‹Raunächte› als ‹Dialoge zur Weihnachtszeit› künstlerisch zu gestalten: Am 4. und 18. Dezember begegnen sich Bildende Kunst und Literatur.

 … 

Goetheanum

2020 zeigt die Goetheanum-Bühne ‹Faust 1 & 2› von Johann Wolfgang Goethe in einer Neuinszenierung von Andrea Pfaehler und Eduardo Torres.

 

 … 

Vorhang Auf Weihnachten 2013

Das vierte Heft des Jahres 2013 ist erschienen

Von: Eckehard Waldow

Licht

Der Kinderteil strahlt nur so von Lichtern, von äußeren und inneren Lichtquellen: Wir malen Licht, wir sprechen eine Lichtsprache, wir sehen Nordlichter und Südlichter, wir fühlen das Weihnachtslicht, wir hören Lichtgeschichten, wir schneiden Lichtpostkarten aus und wir lösen das große Lichträtsel.  Nicht zuletzt bauen wir unser Badezimmer in eine  Camera obscura um – und wenn Ihre Kinder das Lichtheft bekommen, wird sehr bald auch in Ihrem Badezimmer ein Teddybär den Kopfstand üben!
Gibt es eigentlich Dunkelheit an sich - oder ist Dunkelheit nur die Abwesenheit von Licht? Ein Dunkelschalter, der am Tag die Dunkelheit einschaltet, ist nicht denkbar;  den Lichtschalter dagegen betätigt jeder bei Bedarf. Ist Ohnmacht dann auch die Abwesenheit unserer inneren Macht und nicht die Anwesenheit von Negativem? Gibt es einen Schalter, mit dem wir bei Bedarf das Positive, die Freude, das innere Licht einschalten? JA. Solchen Schaltern widmet sich der gesamte Elternteil. Unter anderem führen wie ein  Engelgespräch: Wir befragen Jana Haas – und Jana Haas befragt die Engel. Und: Lichtpädagogik, Lichtgeschwindigkeit, Weisheit lebt im Licht... Schalten wir alle gemeinsam die Lebensfreude ein, dann erleben unsere Kinder unmittelbar die Wirkung davon. Vorhang Auf für eine immer lichtvollere Pädagogik und eine immer hellere Welt! *** Hier können Sie noch rechtzeitig zu Weihnachten ein Kind mit einem Vorhang Auf-Abonnement beglücken:
Alle Abonnements, die ab sofort bis Weihnachten noch abgeschlossen werden, erhalten ein Heft 65 „Weihnachten“ mit der ersten Lieferung geschenkt! ________________________

Hier geht's zu unserer Homepage

Waldow Verlag Süd: Verwaltung, Abonnements, Versand
Im Breitenweingarten 24 - 78354 Sipplingen
Telefon: 07551-308790 - Telefax: 07551-308791
E-Mail: info@waldowverlag.de

Waldow Verlag Nord: Redaktion, Geschäftsführung
Bornkampsweg 38 B - 22926 Ahrensburg
Telefon: 04102-8035680 - Telefax: 04102-8035681
E-Mail: ewaldow@waldowverlag.de

Zurück