Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Ekkarthof, Rütelistrasse 2, 8574 Lengwil

Singing Sailors' Crew Romanshorn

Die 25 Sänger des Chors Singing Sailors‘ Crew Romanshorn haben sich den traditionellen Shanties verschrieben. Begleitet werden sie von drei Akkordeonistinnen sowie Orlando Paravicini an Banjo und Gitarre.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Kopenhagen

Berufsbegleitende Eurythmie-Ausbildung

Das Institut für Inspirierte Bewegung in Kopenhagen bietet eine berufsbegleitende zeitgenössische EurythmieAusbildung, mit Vertiefungsseminaren und Workshops an. Das Studienangebot richtet sich an Einsteiger wie Fortgeschrittene welche sich intensiv der Eurythmie widmen und sich in ihr professionalisieren möchten.

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Menschheitsentwicklung im Lichte der Musik – von Ur-Persien bis heute

Ausbildungsinhalte im Rahmen des Studiengangs Orpheus Musiktherapie – offen für Gäste

 …  >>

amwort, Raum Basel

Erzählakademie 2019

Erzähl mir eine Geschichte: Geschichten erleben - Erzählungen verstehen - Erzählungen üben. Weiterbildung an vier Wochenenden mit Martin Niedermann, Agnes Zehnter und Thomas Didden.

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Die Inkarnationen unserer Erde: Alter Saturn, Alte Sonne, Alter Mond, Erde

Ausbildungsinhalte im Rahmen des Studiengangs Orpheus Musiktherapie – offen für Gäste

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

8. Sommerakademie 2019

Gestaltung der therapeutischen Übungen als eine sich entwickelnde Metamorphose.

Weiterbildung für MusiktherapeutInnen und Studierende im letzten Ausbildungsjahr

 …  >>

Goetheanum Dornach |

GÖTTLICHE WEISHEIT – GÖTTLICHE NATUR

Die Botschaft der Rosenkreuzermanifeste in der Bildsprache des 17. Jahrhunderts

Diese Ausstellung und die begleitende Publikation konzentrieren sich auf das 400. Jubiläum der Rosenkreuzer–Manifeste von 1614–1616, und lenken den Blick auf ein außergewöhnliches Spektrum an Bildmaterial, das in Deutschland im frühen 17. Jahrhundert erschien.

Die Bilder gehen auf einen Kreis von Künstlern und Denkern zurück, die direkt durch die Rosenkreuzer–Manifeste inspiriert wurden, sowie andere verwandte Quellen, die die Beziehung von Gott und Natur sowie von Makrokosmos und Mikrokosmos zum Ausdruck brachten. Sie stammen aus den Werken von Heinrich Khunrath, Daniel Mögling, Stephan Michelspacher, Robert Fludd und Michael Maier. Es ist kein Zufall, dass der Hauptteil der Werke in den Jahren 1616-1618, nach der Veröffentlichung der Rosenkreuzer-Manifeste, erschien. Obwohl die Botschaft der Rosenkreuzer-Manifeste (1614-1616) bis heute viele Menschen anspricht, ist sie doch noch wenig bekannt.

Die Exponate sind Leihgaben aus der Bibliotheca Philo-sophica Hermetica in Amsterdam, die als Schwerpunkte der Sammlung das Rosenkreuzertum sowie den Hermetismus und die Alchemie hat.

Im Rahmen der Tagung Kulturtagung zur "Chymischen Hochzeit des Christian Rosenkreutz"

Zurück