Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

St. Marien Pfarrgemeindehaus, Leonhardsstrasse 47, 4051 Basel

Wille und Schicksal

Künstlerischer Abschluss mit Sprachgestaltung. Rezitation: Verena Krause

 …  >>

Christengemeinschaft Basel, Lange Gasse 11

Wille und Schicksal

Künstlerischer Abschluss mit Sprachgestaltung. Rezitation: Verena Krause

 …  >>

a t k a | Studiengang amwort, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Wille und Schicksal

Künstlerischer Abschluss mit Sprachgestaltung. Rezitation: Verena Krause

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Humanushaus Beitenwil, 3113 Rubigen

Art und Leise

Bei dem Kulturfestival zeigen Menschen aus dem Humanushaus und andere KünstlerInnen ihre Werke. Sehen, Hören, Staunen – einen Kultursommer lang.

 …  >>

Alanus Forum, Alfter

Rechne mit dem Wunderbaren…!

Bei der 29. Sommerakademie Alter öffnen die Ateliers und Studios des Johannishofs vier Wochen lang die Türen für Kreative, Kunstschaffende und Suchende aller Fachrichtungen und Generationen. Ob Musik, Malerei, Bildhauerei, Schauspiel, Literatur, Eurythmie oder Tanz – die Kurse bieten Unterstützung und Anregung für individuelle künstlerische Projekte.

 …  >>

Kopenhagen

Berufsbegleitende Eurythmie-Ausbildung

Das Institut für Inspirierte Bewegung in Kopenhagen bietet eine berufsbegleitende zeitgenössische EurythmieAusbildung, mit Vertiefungsseminaren und Workshops an. Das Studienangebot richtet sich an Einsteiger wie Fortgeschrittene welche sich intensiv der Eurythmie widmen und sich in ihr professionalisieren möchten.

 …  >>

a t k a | Studiengang amwort, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Intensivwoche Kunst

Sprechchor und Rhetorik

 …  >>

a t k a | Studiengang amwort, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Rhetorik-Kurs

Wie lerne ich frei und lebendig reden?

 …  >>

Goetheanum Dornach |

GÖTTLICHE WEISHEIT – GÖTTLICHE NATUR

Die Botschaft der Rosenkreuzermanifeste in der Bildsprache des 17. Jahrhunderts

Diese Ausstellung und die begleitende Publikation konzentrieren sich auf das 400. Jubiläum der Rosenkreuzer–Manifeste von 1614–1616, und lenken den Blick auf ein außergewöhnliches Spektrum an Bildmaterial, das in Deutschland im frühen 17. Jahrhundert erschien.

Die Bilder gehen auf einen Kreis von Künstlern und Denkern zurück, die direkt durch die Rosenkreuzer–Manifeste inspiriert wurden, sowie andere verwandte Quellen, die die Beziehung von Gott und Natur sowie von Makrokosmos und Mikrokosmos zum Ausdruck brachten. Sie stammen aus den Werken von Heinrich Khunrath, Daniel Mögling, Stephan Michelspacher, Robert Fludd und Michael Maier. Es ist kein Zufall, dass der Hauptteil der Werke in den Jahren 1616-1618, nach der Veröffentlichung der Rosenkreuzer-Manifeste, erschien. Obwohl die Botschaft der Rosenkreuzer-Manifeste (1614-1616) bis heute viele Menschen anspricht, ist sie doch noch wenig bekannt.

Die Exponate sind Leihgaben aus der Bibliotheca Philo-sophica Hermetica in Amsterdam, die als Schwerpunkte der Sammlung das Rosenkreuzertum sowie den Hermetismus und die Alchemie hat.

Im Rahmen der Tagung Kulturtagung zur "Chymischen Hochzeit des Christian Rosenkreutz"

Zurück