Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Festbetrachtung zu Ostern von Pfr. C. Ortin, Christengemeinschaft Zürich

Wie wird die Wandlung von Brot und Wein zu Christi Leib und Blut Wirklichkeit? Festbetrachtung zu Ostern von Pfr. C. Ortin, Christengemeinschaft Zürich

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Konzert Violine und Klavier Ursula Butscher und Margie Wu

Konzert Mozart, Kurtàg, Prokofieff und Brahms, Ursula Butscher: Violine, Margie Wu: Klavier

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Konzert Adolphe Blanc und Edvard Grieg

Konzert "Adolphe Blanc und Edvard Grieg", Martin Schmidt/Marianne Piguet: Violinen, David Aschmann/Hans-Jürg Stefan: Bratschen, Gabriela Schmidt/Michael Bariska: Violoncelli, Dieter Pestalozzi: Kontrabass

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Diavortrag "Faszination Bangladesch"

Diavortrag "Faszination Bangladesch" von Matthias Haupt, Zürich

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Vernissage der Ausstellung "Auf den Schwingen der Seele", Bilder von Erika Umbricht Gysel

Vernissage der Bilderausstellung "Auf den Schwingen der Seele" von Erika Umbricht Gysel. Einführende Worte durch die Künstlerin, musikalische Umrahmung und Apéro.

Dauer der Ausstellung: 18.05.2019 bis 12.07.2019

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Generalversammlung des Gemeinnützigen Vereins Sonnengarten

Generalversammlung des Gemeinnützigen Verein Sonnengarten.

Alters- und Pflegeheim Sonnengarten, Etzelstrasse 6, 8634 Hombrechtikon

Lebensportrait in Sprache und Eurythmie NOVALIS

Lebensportrait in Sprache und Eurythmie NOVALIS, Andrea Klapproth: Sprache, Sibylle Burg: Eurythmie

Ausstellungen und Kurse

Kleine Galerie, Mühlezelgstrasse 20, Zürich

Frühlingserwachen

Bilderausstellung "Farbstimmungen" von Verena Metzger

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Die Inkarnationen unserer Erde: Alter Saturn, Alte Sonne, Alter Mond, Erde

Ausbildungsinhalte im Rahmen des Studiengangs Orpheus Musiktherapie – offen für Gäste

 …  >>

a t k a | Studiengang amwort, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Rhetorik-Kurs

Wie lerne ich frei und lebendig reden?

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

8. Sommerakademie 2019

Gestaltung der therapeutischen Übungen als eine sich entwickelnde Metamorphose.

Weiterbildung für MusiktherapeutInnen und Studierende im letzten Ausbildungsjahr

 …  >>

amwort, Raum Basel

Erzählakademie 2020

Erzähl mir eine Geschichte: Geschichten erleben - Erzählungen verstehen - Erzählungen üben. Weiterbildung an vier Wochenenden mit Martin Niedermann, Agnes Zehnter und Thomas Didden.

 …  >>

Unternehmen Mitte, Basel |

To Axion Esti - Gepriesen sei!

von Odysseas Elytis

Vier Darsteller, musikalische Interventionen, rituelle Bewegungssequenzen, Sprachschöpfungen, ohrenbetäubendes Licht - ein modernes Mysteriendrama - aufgeführt vom Ensemble consigne8basel

Tournee ab 30.11.2017
Stuttgart - Basel - Wien 

TO AXION ESTI

»Sie haben mich oft bedrängt von meiner Jugend an, aber sie haben mich nicht überwältigt.«

Mit diesen Worten eröffnet der Literatur-Nobelpreisträger Elytis sein großes Werk. Und tatsächlich, man konnte ihm nichts anhaben:

Die Kraft der Poesie trug ihn durch große Widerstände, ließ ihn durch Leid und Mitleid gewachsen, zur Stimme Griechenlands werden.
Doch, wie jedes Werk, wenn es Kunst ist, weist To Axion Esti weit über regionale, religiöse oder zeitgeschichtliche Kategorisierungen hinaus. Es handelt sich um zeitlose, ewige Themen wie: der irrende, stets suchende Mensch, sein Scheitern, sein sich Aufrichten durch das Auffinden der Freiheit in ihm selbst. Mittels hymnischer wie prosaischer Sprachkunst vermag Elytis mehr als nur Trost zu spenden.

To Axion Esti entsteht aus der Synästhesie von Klang, Wort, Licht und Tanz. Vier Darsteller kreieren mit Sprachkunst, chorischen Gesängen, rituellen Bewegungssequenzen und musikalischen Interventionen ein modernes Drama. Ein Mysterienspiel, welches unter die Haut und in die Seele zieht.

Inszenierung / Schauspiel: Maarten Güppertz
Choreographie / Tanz : Vera Koppehel
Musik / Gesang: Daniela Ehrenwinkler
Instrumente / Klang: Georg Ehrenwinkler
Lichtdesign: Peter Jackson
Dauer: 60Minuten

Termine Scheiz:

UNTERNEHMEN MITTE BASEL
Do. 7. Dezember 2017   20:30 Uhr (Premiere)
Fr.   8. Dezember 2017    20:30 Uhr
Sa.  9. Dezember 2017    20:30 Uhr

Tickets à 28,- CHF: ab 19:30 Uhr an der Abendkasse

Weitere Termine in Deutschland und Österreich

Weitere Informationen:

Ankündigung auf arte-vera.com

Kontakt:

ARTEVera – culture in movement’s
Bärenfelserstrasse 35
4057 Basel
www.arte-vera.com

Vera Koppehel
Tel. 0041 07 6365 7755
vera@arte-vera.com

Zurück