News

News

Demeter.de

Demeter-Entwicklung 2018

Die Gesellschaft ist sensibler geworden und verlangt nach authentischen, glaubwürdigen Marken. Bio wird mehr und mehr zum Mainstream. Demeter ist in Bewegung und stellt sich den neuen Herausforderungen und Chancen, die diese Entwicklungen mit sich bringen.

 … >>

Demeter.de

Scharfe Kritik an der staatlichen Tierwohlkennzeichnung

Der Demeter-Verband übt scharfe Kritik am staatlichen Tierwohlkennzeichen. Dessen Kriterien für Schweinehaltung hat Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner am 6. Februar 2019 in Berlin vorgestellt. Es ist weder verpflichtend, noch umfasst es alle Tierwohlstufen. Damit wird es keine lenkende Wirkung entfalten und seinen Zweck verfehlen, wirklich mehr Tierwohl zu bewirken. „Bio“ bleibt damit das einzige umfassende, aussagekräftige und ganzheitlich geprüfte Label für wirkliches Tierwohl.   

 … >>

SEKEM

SEKEM als herausragendes agrarökologisches Projekt 2019 gewürdigt

Die biodynamische SEKEM-Initiative wurde von der Hamburger Stiftung World Future Council zu einem der besten agrarökologischen Projekte im globalen Süden 2019 gewählt. Gemeinsam mit 14 weiteren Organisationen setzte sich die ägyptische Initiative damit gegen 77 Nominierungen aus 44 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika durch.

 … >>

Demeter.ch

Neu: Präparatefachstelle

Um den biodynamischen Impuls in der Schweiz zu stärken und zu fördern, hat der Verein für biologisch-dynamische Landwirtschaft eine «Fach- und Koordinationsstelle Präparate» geschaffen. Die Stelle soll die Wissensvermittlung und Beratung zur Präparatearbeit innerhalb des Vereins und für alle Interessierten koordinieren. Betraut mit dieser Aufgabe wurde Barbara Steinemann.

 … >>

Demeter.ch

«Antenne Romande» Demeter

Neu ist die Geschäftsstelle Demeter Schweiz auch in der französischsprachigen Schweiz präsent. Elvire Mathieu ist seit 1. 1.19 als Leiterin der «Antenne Romande» eingestellt. 

 … >>

Landwirtschaft als Organismus

Biodynamiker betrachten den landwirtschaftlichen Betrieb als Organismus – was macht ihn einzigartig? Über verschiedene Wege, den Hof als Individualität zu gestalten, lesen Sie in der Januar-Februar Ausgabe von Lebendige Erde.

 … >>

Demeter.de

Demeter fordert: enkelfähige Landwirtschaft jetzt!

Die EU muss umsteuern: Die 114 Euro, die jeder EU-Bürger für die Landwirtschaft pro Jahr bezahlt, müssen für eine zukunftsfähige Landwirtschaft eingesetzt werden. Zum Wohle von Mensch und Tier sollten Betriebe nicht mehr Tiere halten, als sie selbst ernähren können.

 … >>

Neu: Präparatefachstelle

Neu geschaffene «Fach- und Koordinationsstelle Präparate»

Demeter.ch

Die Fachstelle will die Wissensvermittlung und Beratung zur Präparatearbeit innerhalb des Vereins und für alle Interessierten koordinieren. Die Plattform bietet die Möglichkeit zur Erstinformierung über die Methode, zur Klärung vieler Fragen für Umsteller, zum Finden der Bezugsquellen für Material und Zubehör sowie zum Bekanntgeben von Aktivitäten in den Regionen.Die Stelle wird betreut durch Barbara Steinemann, ihr konkretes Beratungsangebot findet sich >> hier.

Im Dreischritt zur Kennerschaft
Die Präparatearbeit braucht unsere Aufmerksamkeit. Und immer wieder braucht es einen bewussten Willensentscheid, um dieser Arbeit in den ganzen Anforderungen und Notwendigkeiten des Alltags den nötigen Raum zu geben.

  • Es braucht eine Einführung in das Präparatehandwerk, dadurch erhalten wir eine Ahnung, um was es dabei geht.
  • Mit Weiterbildung zum Beispiel in den Regionalgruppen kommen wir ins eigene Machen und zu persönlichen Erfahrungen.
  • Daraus kann die eigene Erfahrungsforschung wachsen und über den Austausch die Weiterentwicklung.

***

Ich freue ich mich, Ihnen kompetente Auskunft und Beratung anzubieten.

  • Telefon: 079 586 55 85   Mo-Fr (falls ich nicht erreichbar bin, rufe ich zurück)
  • E-Mail

Wünschen Sie eine Beratung vor Ort?
Ich komme gerne bei Ihnen vorbei oder vermittle Ihnen jemanden in Ihrer Nähe.

Tarife: 50 Fr./Std.; 0.65 Fr./km

***

Zu meiner Person

  • 1982-1986 vierjährige Ausbildung Biodynamische Landwirtschaft in der  Schweiz
  • 1989-2017 Aufbau und Mitgestaltung des Demeter-Landwirtschaftsbetriebes vom Humanushaus in Vielbringen BE (Viehwirtschaft, Milchverarbeitung, Acker-und Gemüsebau)
  • Milchverarbeitung, Präparatearbeit, Arbeitsbegleitung von betreuten Menschen und Mutter der vier eigenen Kinder
  • ab 2018 Neuorientierung:
    • Präparatearbeit, Präparateverkauf und Kompostwirtschaft im Humanushaus
    • Aufbau einer Koordinationsstelle Präparate
    • Unterricht an der Gartenbauschule Hünibach
    • Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf im Wohn- und Arbeitsbereich

Zurück