Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Freie Gemeinschaftsbank, Basel

Vom wertschätzenden Umgang mit Saatgut

Saatgut ist Grundlage allen Seins. Was bedeutet überhaupt ein Same und was ist in ihm verborgen? Wie arbeitet die biologisch-dynamische Saatgutforschung? Mit Ruth Richter, Forschungsinstitut am Goetheanum, Nicole Bischofberger, Verein GPZK, Charlotte Aichholz, Sativa Rheinau AG, Andreas Ellenberger, Hortus officinarum, Moderation: Margrit Bühler.

Kleine Saatgutausstellung mit der Möglichkeit, Saatgut zu kaufen.

Eintritt frei.

Veranstaltungsreihe: Programm Januar bis Juli 2018

Weitere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen: bitte hier klicken

Atelier Liestal

wesensgemässe Bienenhaltung - naturgemässe Bioimkerei

Imkergrundkurs und Weiterbildung für Imker

Der Bienenkurs der wesensgemässen Bienenhaltung wendet sich an aktive Imker/innen und werdende Imker, sowie an Interessierte, die eine möglichst naturnahe und artgerechte Bienenhaltung suchen.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Freie Bildungsstätte "der hof", Fankfurt a. M. (D)

Anthroposophische Ernährung - Fortbildung mit Zertifikat 2017/18

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen, die Ernährung ganheitlich verstehen und idividuell gestalten wollen. Sie besteht aus 10 Modulen und findet berufsbegleitend am Wochenende statt. Alle Module können auch einzeln besucht werden.  

 …  >>

Forschungsinstitut am Goetheanum

Impuls Bienenvolk 2018

Praxis und Hintergründe einer wesensgemässen Bienenhaltung - Ein Kurs für ImkerInnen und imkerlich Interessierte.

 …  >>

Kulturhaus Odeon, Brugg |

Bauer unser

Filmvorführung und Podiumsdiskussion

Billige Nahrung – teuer erkauft. Ein einst stolzer Berufsstand ist in einem System aus Zwängen, Abhängigkeiten und Propaganda gefangen. Der Film zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es viele hoffnungsvolle Momente. Etwa wenn der Vorarlberger Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Ein Film, der Lust macht, dem Bauer ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu geniessen und auch beim Einkauf das Bekenntnis abzulegen: «Bauer Unser».

Podium:

Unter der Leitung von Thomas Gröbly diskutieren:

  • Bernard Lehmann, Direktor des Bundesamtes für Landwirtschaft BLW
  • Urs Niggli, Direktor Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL in Frick
  • Urs Schneider, Stv. Direktor des Schweizer Bauernverbandes und Leiter des Departements Kommunikation und Services
  • Samuel Spahn, langjähriger Biobauer, ehemals grüner Lokalpolitiker.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion laden bioaargau und das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL zu einem Apéro ein.

Tickets unter www.odeon-brugg.ch

Weitere Informationen:

Einladungsflyer (PDF)

Kontakt:

ODEON BRUGG das Kulturhaus beim Bahnhof
Bahnhofplatz 11
CH-5200 Brugg

Telefon +41 (0) 56 450 35 65

Zurück