Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Koberwitz in Polen

Studienreise nach Koberwitz

Hortus Officinarum, der Verein für biologisch-dynamisches Saatgut von Heilpflanzen, lädt ein zu einer Studienreisen nach Kobierzyce/Koberwitz. Mit Vorträgen von Dr. med. Christian Schopper zu den geisteswissenschaftlichen und menschenkundlichen Grundlagen des biologisch-dynamischen Impulses, zu den Biografien der Pioniere und weiteren spirituellen Initiativen in Schlesien.

 

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Ätherbildung – der Mensch als Gestalter – Zweites Kolloquium: Substanzen

Intersektionales Kolloquium

21. – 22. September 2018

Die biodynamischen Präparate wirken und sie begeistern die Menschen, die praktisch damit umgehen – können wir sie auch verstehen aus einer Perspektive, wo neue Ätherbildungen durch den Menschen als Gestalter angeregt und geschaffen werden? Ueli Hurter wird dieser Frage nachgehen auf Grundlage der weltweiten Erfahrungen mit den Präparaten, wie sie die letzte Landwirtschaftliche Tagung «Die Präparate – das Herz der biodynamischen Agrikultur» sichtbar gemacht hat.

Das Bienenvolk mit seinen Lebensäusserungen, wie Sammeln, Brüten, Schwärmen, ist wie eine Realimagination des Ätherischen. Dieses Bienenleben zeitigt Substanzen, die ganz von ihrer Lebens- herkunft geprägt sind – in diese Welt werden wir mit Dr. Johannes Wirz eintauchen.

Peter Kunz als Getreidezüchter und Cristóbal Ortín als Priester der Christengemeinschaft wagen sich an das Thema Brot und Wein, die Opfersubstanzen des Abendmahles im christlichen Kultus. Kann man hier mit Erkenntnisschritten den Umschlag von gewordener Substanz zu werdender Substanz im Sinne der Auferstehung als «Ätherbildung» verstehen?

«Verständnis und Gestaltung von Substanzprozessen für Arzneimittel» ist der Titel des Beitrages von Dr. Jan Ziolkowski, Pharmazeut bei Weleda. Dabei geht es sowohl um Aspekte des Verständnisses im Sinne der Geisteswissenschaft als auch um Aspekte der Verwandlung am Labortisch.

Jean-Michel Florin wird anschliessen mit Übungen, die Grenzen zwischen dem Sinnlichen und dem Übersinnlichen ins Erlebnis bringen. Das Ätherische kann mehr sein als Spekulation im Kopf oder Faszination im Gefühl – es kann zur sublimen, ganz authentischen Erfahrung werden.

Mit Stefan Hasler werden wir das bisher Gehörte und Besprochene eurythmisch bewegt durchleben. Dann gibt das Plenum mit den Referenten Gelegenheit, das Einzelne mit dem Ganzen zu verbinden. Als Abschluss wird Oliver Conradt die kosmische Dimension des Themas ansprechen. 

Weitere Infos

Ausstellungen und Kurse

Freie Bildungsstätte "der hof", Fankfurt a. M. (D)

Anthroposophische Ernährung - Fortbildung mit Zertifikat 2017/18

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen, die Ernährung ganheitlich verstehen und idividuell gestalten wollen. Sie besteht aus 10 Modulen und findet berufsbegleitend am Wochenende statt. Alle Module können auch einzeln besucht werden.  

 …  >>

Forschungsinstitut am Goetheanum

Impuls Bienenvolk 2018

Praxis und Hintergründe einer wesensgemässen Bienenhaltung - Ein Kurs für ImkerInnen und imkerlich Interessierte.

 …  >>

Atelier Liestal

wesensgemässe Bienenhaltung - naturgemässe Bioimkerei

Imkergrundkurs und Weiterbildung für Imker

Der Bienenkurs der wesensgemässen Bienenhaltung wendet sich an aktive Imker/innen und werdende Imker, sowie an Interessierte, die eine möglichst naturnahe und artgerechte Bienenhaltung suchen.

 …  >>

Baden-Württemberg |

Qualifizierung Bauernhofpädagogik 2017

Qualifizierung Bauernhofpädagogik 2017

Baden-Württemberg: Die Ellernhof Natur & Business Akademie veranstaltet gemeinsam mit den Kooperationspartnern Bioland Baden-Württemberg, Demeter Baden-Württemberg (angefragt), Naturland (angefragt) und dem Lernort Bauernhof Baden-Württemberg (www.lob-bw.de) die Qualifizierung Bauernhofpädagogik 2017

Ein einmaliger Kurs für alle, die nicht nur viel über die Bauernhofpädagogik wissen wollen, sondern vor allen Dingen nach dem Kurs das können, was sie brauchen, um erfolgreich ihre Höfe für Menschen zu öffnen. Aus den eigenen Stärken heraus entwickeln die Teilnehmenden ein stimmiges zukünftiges Konzept, dass die Landwirtschaft mit den Menschen verbindet und tragfähig macht.

 

Zielsetzung

Zusatzqualifikation, die dazu befähigt, hochwertige erlebnispädagogische Angebote auf Höfen und in Gärtnereien erfolgreich durchzuführen, um damit einen Einkommensbeitrag zu erwirtschaften.

 

Zielgruppen

Die Weiterbildung wendet sich an Personen aus der Landwirtschaft und der ländlichen Region, die auf ihren Höfen bereits pädagogische Angebote durchführen oder zukünftig planen. Sowie Menschen die im Bereich Lernort Bauernhof tätig sind oder sein wollen.

 

Methoden

Die drei Module finden jeweils auf landwirtschaftlichen Betrieben oder Schulbauernhöfen statt, um praxisorientiertes und zielgruppenspezifisches Lernen direkt vor Ort zu gewährleisten. Viele kreative Methoden und praktische Übungseinheiten verhelfen den Teilnehmenden, für sich ein individuelles betriebs- und persönlichkeitsorientiertes Angebot zu entwickeln.

 

Termine

Modul 1           29. bis 31. März 2017
Modul 2           27. bis 30. September 2017
Modul 3           09. bis 11. November 2017

 

Veranstaltungsorte

Die Module finden auf Höfen in Baden-Württemberg statt. Die Orte werden noch bekannt gegeben.

 

Teilnahmebeitrag

1500,- (zzgl. Übernachtung und Verpflegung). Der Teilnahmebeitrag kann sich bei 20 Teilnehmenden und durch weitere Kooperationen ggf. reduzieren.

 

Informationen und Kursinhalte

Alle organisatorischen Informationen und geplanten Kursinhalte sind nachzulesen in der Ausschreibung Qualifizierung Bauernhofpädagogik 2017.

 

Anmeldung

Bitte mit dem Anmeldeformular das verbindliche Interesse darstellen und die notwendigen Angaben zur Person und dem Betrieb machen. Sollten mehr Anmeldungen eingehen als Plätze vorhanden sind, werden Landwirtinnen und Landwirte aus Baden-Württemberg bevorzugt. Anmeldung ist bis spätestens 24. Februar 2017 möglich.

 

Kontakt und Anmeldung

Koordination Qualifizierung Bauernhofpädagogik Baden-Württemberg
Anja Kirchner
mobil: 0176-23301159
E-Mail: anja-kirchner (at) gmx.de

Zurück