Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Koberwitz in Polen

Studienreise nach Koberwitz

Hortus Officinarum, der Verein für biologisch-dynamisches Saatgut von Heilpflanzen, lädt ein zu einer Studienreisen nach Kobierzyce/Koberwitz. Mit Vorträgen von Dr. med. Christian Schopper zu den geisteswissenschaftlichen und menschenkundlichen Grundlagen des biologisch-dynamischen Impulses, zu den Biografien der Pioniere und weiteren spirituellen Initiativen in Schlesien.

 

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Ätherbildung – der Mensch als Gestalter – Zweites Kolloquium: Substanzen

Intersektionales Kolloquium

21. – 22. September 2018

Die biodynamischen Präparate wirken und sie begeistern die Menschen, die praktisch damit umgehen – können wir sie auch verstehen aus einer Perspektive, wo neue Ätherbildungen durch den Menschen als Gestalter angeregt und geschaffen werden? Ueli Hurter wird dieser Frage nachgehen auf Grundlage der weltweiten Erfahrungen mit den Präparaten, wie sie die letzte Landwirtschaftliche Tagung «Die Präparate – das Herz der biodynamischen Agrikultur» sichtbar gemacht hat.

Das Bienenvolk mit seinen Lebensäusserungen, wie Sammeln, Brüten, Schwärmen, ist wie eine Realimagination des Ätherischen. Dieses Bienenleben zeitigt Substanzen, die ganz von ihrer Lebens- herkunft geprägt sind – in diese Welt werden wir mit Dr. Johannes Wirz eintauchen.

Peter Kunz als Getreidezüchter und Cristóbal Ortín als Priester der Christengemeinschaft wagen sich an das Thema Brot und Wein, die Opfersubstanzen des Abendmahles im christlichen Kultus. Kann man hier mit Erkenntnisschritten den Umschlag von gewordener Substanz zu werdender Substanz im Sinne der Auferstehung als «Ätherbildung» verstehen?

«Verständnis und Gestaltung von Substanzprozessen für Arzneimittel» ist der Titel des Beitrages von Dr. Jan Ziolkowski, Pharmazeut bei Weleda. Dabei geht es sowohl um Aspekte des Verständnisses im Sinne der Geisteswissenschaft als auch um Aspekte der Verwandlung am Labortisch.

Jean-Michel Florin wird anschliessen mit Übungen, die Grenzen zwischen dem Sinnlichen und dem Übersinnlichen ins Erlebnis bringen. Das Ätherische kann mehr sein als Spekulation im Kopf oder Faszination im Gefühl – es kann zur sublimen, ganz authentischen Erfahrung werden.

Mit Stefan Hasler werden wir das bisher Gehörte und Besprochene eurythmisch bewegt durchleben. Dann gibt das Plenum mit den Referenten Gelegenheit, das Einzelne mit dem Ganzen zu verbinden. Als Abschluss wird Oliver Conradt die kosmische Dimension des Themas ansprechen. 

Weitere Infos

Ausstellungen und Kurse

Freie Bildungsstätte "der hof", Fankfurt a. M. (D)

Anthroposophische Ernährung - Fortbildung mit Zertifikat 2017/18

Diese Fortbildung richtet sich an Menschen, die Ernährung ganheitlich verstehen und idividuell gestalten wollen. Sie besteht aus 10 Modulen und findet berufsbegleitend am Wochenende statt. Alle Module können auch einzeln besucht werden.  

 …  >>

Forschungsinstitut am Goetheanum

Impuls Bienenvolk 2018

Praxis und Hintergründe einer wesensgemässen Bienenhaltung - Ein Kurs für ImkerInnen und imkerlich Interessierte.

 …  >>

Atelier Liestal

wesensgemässe Bienenhaltung - naturgemässe Bioimkerei

Imkergrundkurs und Weiterbildung für Imker

Der Bienenkurs der wesensgemässen Bienenhaltung wendet sich an aktive Imker/innen und werdende Imker, sowie an Interessierte, die eine möglichst naturnahe und artgerechte Bienenhaltung suchen.

 …  >>

Rapunzel Naturkost, Legau im Allgäu (D) |

Rapunzel Eine Welt Festival 2017

Menschen, Musik, Kultur und Kulinarisches aus aller Welt

Das Kult-Fest des Naturkostherstellers geht am 9. und 10. September in Legau im Allgäu bereits in die 13. Runde.

Ein besonderer Höhepunkt ist das Sonderkonzert von Konstantin Wecker. Der große Liedermacher und seine fünfköpfige Band gastieren mit der Tour "Poesie und Widerstand" am Sonntag, 10. September 2017, im Festival-Zelt. Darüber hinaus erwartet die Besucherinnen und Besucher Kulinarik, Kultur und Musik aus verschiedensten Ländern, es darf getanzt werden.

Aus aller Welt kommen auch die Anbaupartner von Rapunzel als Botschafter vom Feld. Sie sind persönlich vor Ort in Legau und zeigen ihre Arbeit, sodass die Gäste Fragen zum Anbau von Kokos, Feigen, Palmöl & Co direkt stellen können. So bekommen Bio und fairer Anbau ein Gesicht. Doch nicht nur den Anbau der wertvollen Lebensmittel können die Besucherinnen und Besucher an diesem Tag erleben, sondern auch die Verarbeitung in Legau. Denn der gläserne Produktionsgang öffnet seine Pforten. An verschiedenen Verkostungsstationen können die Produkte probiert werden. 

Die Grüne Meile – Markt der guten Dinge bietet mit vielfältigen Ausstellern Besonderes und Nützliches – natürlich ökologisch. Die Angebotspalette deckt alle Lebensbereiche ab: von Textilien, Schmuck und Kunst über Möbel und Energie bis hin zu nachhaltigen Reisen und Investment. Auch kulinarisch kommt jeder auf seine Kosten, schließlich sitzt man an der Quelle feinster Lebensmittel. Auf der Kochshowbühne geben bekannte Köche wie Stina Spiegelberg oder Alfred Fahr wertvolle Tipps und Kniffe für die vegetarische oder vegane Küche. 

Futter für den Kopf bietet ein hochkarätiges Vortragsprogramm rund um Ernährung, fairen Handel oder Landwirtschaft der Zukunft. Als Referenten stehen unter anderem die Autorin und Moderatorin Tanja Busse ("Die Wegwerfkuh"), die alternative Nobelpreisträgerin Vandana Shiva oder die Gentechnikexpertin Angelika Hilbeck fest. Die Mutmacher-Projekte, die am Freitagabend bei der ONE WORLD AWARD-Gala in Legau prämiert werden, präsentieren ihre Projekte ebenfalls auf der Bühne.  

Das Thema Gentechnik wird durch neue Methoden, Genome Editing genannt, wieder hochbrisant. Rapunzel startet daher auf dem Festival die interaktive InitiativeFOODprint für eine gentechnikfreie Zukunft. Die Besucherinnen und Besucher haben die Gelegenheit, sich dort auch die wichtigsten Informationen abzuholen, denn nur gut informierte Verbraucherinnen und Verbraucher können auch richtig entscheiden.  

Und schließlich kommen auch die Kleinen auf ihre Kosten. Im Kinderbereich wird nach Herzenslust gespielt und gebastelt und der Rapunzel Turm ist wieder Kletterparadies. "Fräulein Brehm" sorgt für artgerechte Unterhaltung, denn das ist das einzige Theater weltweit für gefährdete, heimische Tierarten – nicht nur für Kinder ein Erlebnis. 

Öffnungszeiten:
Samstag, 9. September, ab 10 Uhr
Sonntag, 10. September, 10 bis 18 Uhr

Sonderkonzert Konstantin Wecker
Sonntag, 10. September, 19 Uhr

Weitere Informationen:

www.rapunzel.de/festival

 

Kontakt:

Rapunzel Naturkost
Rapunzelstraße 1
D - 87764 Legau
www.rapunzel.de

Tel.: +49 (0) 8330 / 529 - 0
Fax: +49 (0) 8330 / 529 - 1188
info@rapunzel.de

 

Zurück