Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Forum Würth, Aspermontstrasse 1, 7000 Chur

Synthetische Pestizide - Fluch oder Segen?

Was für Produzenten und Agroindustrie gut ist, ist schlecht für Konsumenten und Umwelt: Synthetische Pestizide. Sie werden entwickelt und angewendet, um die Natur zu beherrschen und unerwünschte Lebewesen zu bekämpfen und sind auf Sieg und Vernichtung angelegt. Vortrag und Podiumsdiskussion mit Martin Ott, SR-Präsident FiBL.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Forum Würth, Aspermontstrasse 1, 7000 Chur |

Synthetische Pestizide - Fluch oder Segen?

Vortrag und Podiumsdiskussion mit Martin Ott

Was für Produzenten und Agroindustrie gut ist, ist schlecht für Konsumenten und Umwelt: Synthetische Pestizide. Sie werden entwickelt und angewendet, um die Natur zu beherrschen und unerwünschte Lebewesen zu bekämpfen und sind auf Sieg und Vernichtung angelegt. Martin Ott fragt nach der Berechtigung des Menschen, kriegerisch in der Natur wirksam zu sein, und betont die Bedeutsamkeit der anstehenden Abstimmungen. Die Schweiz hat als einziges Land der Welt die Möglichkeit, über den Umgang mit der Natur abzustimmen. Der Gewinn der Abstimmung würde darum eine viel grössere Wirkung auf die Weltgemeinschaft haben als nur das Verbot von synthetischen Pestiziden in der Schweiz.

Referent:
Martin Ott, SR-Präsident FiBL, Schulleiter bio-dynamische Ausbildung Schweiz

Podiumsgast:
Dipl. Ing. agr. ETH Christof Dietler, Geschäftsführer IGAS, Agrarpolitiker

Moderation:
Mathias Forster, Geschäftsführer und Stiftungsrat Bio-Stiftung Schweiz

 

Veranstaltungsreihe zur Bewusstseinsbildung für eine pestizidfreie Landwirtschaft

Eine der zentralen Aufgaben der Bio-Stiftung Schweiz ist die Bewusstseinsbildung in der Öffentlichkeit hin zu einer nachhaltigen, zukunftsfähigen Landwirtschaft. Aus diesem Grund möchten wir einen aktiven Beitrag zur Sensibilisierung und Urteilsfähigkeit der Öffentlichkeit für eine Landwirtschaft ohne synthetische Pestizide leisten. In sechs Städten der Deutschschweiz organisieren wir daher zwischen September und November 2020 öffentliche Veranstaltungen mit Experten-Referaten und anschliessenden Podiumsdiskussionen.

Unser Anliegen hat aktuelle Brisanz, denn voraussichtlich im Frühjahr 2021 finden in der Schweiz Volksabstimmungen über zwei Initiativen statt; die Initiative Für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide sowie die Initiative für sauberes Trinkwasser. Durch die beiden Initiativen entsteht eine grosse Chance, einen wesentlichen Schritt in Richtung einer Landwirtschaft zu machen, welche der Natur und Umwelt Rechnung trägt, natürliche Prozesse begünstigt und das Leben in all seiner Vielfalt schützt und entfalten lässt – das heisst, hin zu einer ökologischen/ biologischen Landwirtschaft.

Weitere Informationen

Der Eintritt ist kostenlos.
Einlass ab 19:00 Uhr.
Sitzplätze begrenzt.

Kontakt

Veranstalter
Bio-Stiftung Schweiz
+41 (0)61 515 68 30
info@bio-stiftung.ch
www.dasgiftundwir.ch

Zurück