News

News

damid

Covid-19 braucht mehr als eine rein medizinische Antwort: die Anthroposophische Medizin fordert eine Erweiterung der Perspektive und mehr Mut zu integrativen Therapiekonzepten

 … 

damid

Vor 100 Jahren hat Rudolf Steiner erste Impulse für die Grundlagen der heutigen Anthroposophischen Medizin gegeben. Heute lebt sie überall da, wo es Medizin gibt: in Praxen, Kliniken, Reha-Einrichtungen, in der Pflege und natürlich auch in Wissenschaft & Forschung.

 … 

medizinische sektion am goetheanum

Die therapeutischen Empfehlungen der Anthroposophischen Medizin können  in allen Stadien der Erkrankung eine Hilfe sein und insbesondere die Therapie
der Lungenentzündung unterstützen - Ein Beitrag von Dr. med. Matthias Girke und Georg Soldner.

 … 

gesundheit aktiv e.v.

Angst oder gar Panik verengen aber immer den Blick und schränken unsere Denk- und Handlungsfähigkeiten ein. Daher sind unterstützende Menschen und wertvolle Gespräche gefragt, die über Telefon oder Internet auch jetzt –uneingeschränkt- möglich sind

 … 

Weleda

Das grosse Gesellschaftsmagazin von Weleda ist da! Viermal im Jahr mehr als hundert grossformatige Seiten voller Natur und Lebenskunst. Begegnen Sie besonderen Menschen und lesen Sie, wie sich das gute Leben im Einklang mit der Natur gestalten lässt.

 … 

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

Juristisches Gutachten bestätigt: Die geplante Einführung der Impfpflicht verstößt gegen Grundrechte und ist verfassungswidrig!

 … 

U-Health Online-Programm von GESUNDHEIT AKTIV

Die Corona-Krise bringt unsere Welt an eine Schwelle. Diese Welt wandelt sich gerade in atemberaubendem Tempo. Wir leben in einer Zeit, an die wir uns alle erinnern werden. Das JETZT ist wirklich wesentlich. Wie werden wir darauf zurückblicken? Können wir einst sagen, dass wir wachsam genug waren, die Konturen der neuen Zeit zu erkennen?

In diesen schnellen, nervösen, von ständigen neuen Zahlen-Nachrichten durchbrochenen Tagen ladet sie GESUNDHEIT AKTIV ein, diese Schwelle bewusst und gemeinsam zu betreten. Die kommenden Wochen bis nach Ostern möchte Gesundheit Aktiv nutzen und wöchentlich meditative Anregungen zur Wahrnehmung und zur Reflexion geben. Damit will die Initiative einen Weg durch unsere Realität gehen und sie in verschiedensten Facetten neu kennen lernen.

Wenn Sie über die neuen Inhalte der kommenden Wochen und über U-Health Neuigkeiten per E-Mail informiert werden wollen, tragen Sie sich bitte in den U-Health Newsletter ein.

Gesiundheit Aktiv freut sich auf einen Austausch von Anregungen und Gedanken mit Ihnen!

Woche 1: Innehalten und neu hinsehen
Woche 2: Eigene Ressourcen erkennen

***

Was wir erleben, ist eine unsichtbare Gefahr und gerade das macht sie so bedrohlich. Wir können Viren nicht sehen, nicht riechen und nicht schmecken. Aber, wir erleben die dramatischen Folgen: Leichenberge in Italien, Ausgangssperren bei uns. Nahezu alles, was bislang selbstverständlich war, ist in Frage gestellt. Genau das macht die Situation so unheimlich. Letztlich ist es wie in einem Psycho-Triller, da lauert etwas, was wir zwar spüren, aber nicht wirklich zu fassen bekommen. Das macht Angst, das macht ohnmächtig, es verunsichert und überfordert. Angst oder gar Panik verengen aber immer den Blick und schränken unsere Denk- und Handlungsfähigkeiten ein. Daher sind unterstützende Menschen und wertvolle Gespräche gefragt, die über Telefon oder Internet auch jetzt –uneingeschränkt- möglich sind. Ich freue mich, dass ich über „Corona und die Folgen“ mit Dr. Stefan Schmidt-Troschke für „wertvoll“ sprechen konnte. Er ist Arzt und zugleich geschäftsführender Vorstand von „GESUNDHEIT AKTIV“ e.V., einem Bürger- und Patientenverband und auch Vorstand des Dachverbandes für „Anthroposophische Medizin in Deutschland“, was anzeigt, dass er sowohl die Schulmedizin als auch die ganzheitliche Medizin im Blick hat.

„Corona und die Folgen“ mit Dr. Stefan Schmidt-Troschke

Wie vor VIREN schützen und Krisenkompetenzen (COVID-19) entwickeln? - Dr. Stefan Schmidt-Troschke

Zurück