News

News

Komplementärmedizin: Vergütung neu geregelt

Unter gewissen Voraussetzungen (Anwendungs- und Forschungstradition, wissenschaftliche Evidenz und ärztliche Erfahrung, Weiterbildung) sollen die ärztlichen Leistungen der anthroposophischen Medizin, der traditionellen chinesischen Medizin, der Homöopathie und der Phytotherapie dem Vertrauensprinzip unterstellt und von der OKP übernommen werden.

 … >>

Nominiert als Wissensbuch des Jahres

„Der Selbstheilungscode – Die Neurobiologie von Gesundheit und Zufriedenheit“
In seinem Buch beschreibt Prof. Esch, wie das Gehirn an der Gesundheit des Körpers beteiligt ist – und umgekehrt.

 … >>

Mission abgeschlossen

Ralph Heinisch verlässt Weleda
Nach dem erfolgreichen Abschluss der Sanierung wird Ralph Heinisch Weleda zum 31. 8. 2017 verlassen.

 … >>

ELTERN UNTER (IMPF-)DRUCK

Wer sich zum Impfen nicht beraten lässt, muss zahlen
Der Druck, Kinder möglichst früh und umfassend zu impfen, wächst.

 … >>

Wider die Einfalt!

„GESUNDHEIT AKTIV – DAS MAGAZIN“ zum Thema „Vielfalt“ ab 01. Juli erhältlich
In GESUNDHEIT AKTIV - DAS MAGAZIN kommen in Interviews und Berichten Menschen zu Wort, die beispielhafte Initiativen gegründet haben, die sich für die Rechte von Bürgern und Patienten einsetzen oder Impulse zur Erneuerung des Gesundheitssystems geben. 

 … >>

Zur rechten Zeit am rechten Ort

Notfallpädagogen leisten psychosoziale Hilfe beim Hochhausbrand in London.
Zusätzlich zum politischen Ausnahmezustand in Großbritannien wurde das Land in den vergangenen Monaten von mehreren Anschlägen erschüttert.

 … >>

Nachruf Peter Meister

Am 25. April 2017 ist Peter Meister, der unermüdliche Motivator, Initiator und auch Kämpfer für die Anthroposophische Medizin, gestorben.

 … >>

Der Merkurstab

Themenheft: Integrative, multimodale Krebstherapie (Teil 1)
Zeitschrift für Anthroposophische Medizin

 … >>

Rundbrief der Medizinischen Sektion am Goetheanum

Mit Nachrichten und Veranstaltungstipps für Anthroposophische Ärzte und Therapeuten weltweit sowie für Auszubildende im Bereich der Medizin.

 … >>

Der Selbstheilungscode

Prof. Dr. Tobias Esch beschreibt, wie Selbstheilung aus wissenschaftlicher Sicht funktioniert und wie das Gehirn an der Gesundheit des Körpers beteiligt ist – und umgekehrt.

 … >>

GESUNDHEIT AKTIV - DAS MAGAZIN

Schwerpunktthema Demokratie im Gesundheitswesen. … >>

Medizinische Sensation

Drillinge ohne Kaiserschnitt entbunden … >>

Aktuelles zu Wirkursache und Erkenntnis des Lebendigen

Das 6. Wittener Kolloquium für Humanismus, Medizin und Philosophie thematisiert am 24. und 25. März Grundfragen der Wissenschaftsgeschichte … >>

Geburt und Neonatologie

Nr. 63 | medizin individuell | 17. Jahrgang … >>

Die Wahl der Geburtsklinik

Darauf sollten werdende Eltern achten … >>

Rundbrief der Medizinischen Sektion am Goetheanum

Mit Nachrichten und Veranstaltungstipps für Anthroposophische Ärzte und Therapeuten weltweit sowie für Auszubildende im Bereich der Medizin. … >>

Babyfreundliche Geburts- und Kinderklinik

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke erhält als eines von fünf Häusern in Deutschland das Doppel-Zertifikat „Babyfreundlich“ der WHO/UNICEF-Initiative. … >>

AN VORSORGE TEILNEHMEN?

Entscheidungshilfe zur Darmkrebs-Früherkennung … >>

DEMENZ ERFORSCHEN?

Bundestag beschließt umstrittenes Gesetz … >>

GESUNDHEIT AKTIV - DAS MAGAZIN

Schwerpunktthema Demokratie im Gesundheitswesen.

Von: GESUNDHEIT AKTIV e. V.
Diese Ausgabe des Magazins von GESUNDHEIT AKTIV beschäftigt sich mit dem großen Thema Demokratie im Gesundheitswesen. In einem grundlegenden Essay beschäftigt sich Stefan Schmidt-Troschke, Geschäftsführender Vorstand von GESUNDHEIT AKTIV e. V., mit der Frage, wie Demokratie und Gesundheit zusammenhängen und warum die Fähigkeit zur Gesundheit gestärkt wird, wenn wir selbst darüber bestimmen können. Denn mehr denn je besitzt der Leitsatz aus der Präambel der Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung von 1986 eine brennende Aktualität: "Gesundheitsförderung zielt auf einen Prozess, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen."  Darüber hinaus dokumentieren wir in dieser Ausgabe ein richtungsweisendes Interview mit Prof. Dr. Ferdinand Gerlach, dem Vorsitzenden des Sachverständigenrates zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen. Er plädiert für mehr Bürgerbeteiligung und damit auch für mehr Demokratie im Gesundheitswesen, um dieses auf den richtigen Weg zu bringen.  Wollen Sie dieses spannende Interview lesen? Dann bestellen Sie doch gleich diesen Artikel als kostenloses Download. Oder abonnieren Sie das Magazin! So bekommen Sie das Heft immer pünktlich und frei Haus zugeschickt! 

Weitere Themen dieser Ausgabe

  • Ein gesundes Projekt für einen benachteiligten Stadtteil: Im Hamburger Stadtteil Billstedt/Horn wird seit Anfang 2017 eine integrierte Gesundheitsförderung etabliert, analog zum "Gesunden Kinzigtal". Ein Projekt, das Demokratie spiegelt – entstanden aus den Bedürfnissen im Stadtteil, gestaltet unter Mitwirkung der im Stadtteil Tätigen. Ein Gespräch mit dem Projektinitiator, Dr. Helmut Hildebrandt. 
  • Gesundheits-Initiativen und Therapeutika in Deutschland: Ein Überblick über insgesamt 41 Gesundheits-Initiativen in Deutschland, die sich seit 1970 gegründet haben. Wollen Sie auch eine Initiative gründen? Dann wenden Sie sich gerne an uns! 
  • Wünsche von Bürgern und Patienten an das Gesundheitswesen: Anfang des Jahres stellten wir den EmpfängerInnen unseres Newsletters, unseren Mitgliedern und den Besuchern unserer Webseite die Frage: "Was müsste sich Ihrer Meinung nach ändern, damit das Gesundheitswesen zukunftsträchtig ist?" Eine Auswahl der Antworten haben wir im Magazin zum Nachlesen zusammengestellt. 
  • Die Bürgerbewegung "Mehr Demokratie e. V.": Was haben wir gelernt? Wie geht es weiter? Der Bürger- und Patiententag von GESUNDHEIT AKTIV in Kassel am 19. November 2016 stand unter dem Motto: "Bürgerbewegung und mehr Demokratie im Gesundheitswesen – Wie gelingt der Anstoß" Aus diesem Anlass hielt Claudine Nierth, Vorstandssprecherin des Vereins "Mehr Demokratie e. V." einen eindrucksvollen Vortrag. Wir berichten darüber. 
Sind Sie neugierig geworden? Dann bestellen Sie doch gleich die aktuelle Ausgabe oder abonnieren Sie das Magazin! ____________________________________

Kontakt:

GESUNDHEIT AKTIV e. V.
Gneisenaustraße 42
10961 Berlin 
Telefon: 030.695 68 72-0
Telefax: 030.695 68 72-29
E-Mail: verein(att)gesundheit-aktiv.de

Zurück