News

News

Weleda

Das grosse Gesellschaftsmagazin von Weleda ist da! Viermal im Jahr mehr als hundert grossformatige Seiten voller Natur und Lebenskunst. Begegnen Sie besonderen Menschen und lesen Sie, wie sich das gute Leben im Einklang mit der Natur gestalten lässt.

 … 

Ärzte für individuelle Impfentscheidung e.V.

Juristisches Gutachten bestätigt: Die geplante Einführung der Impfpflicht verstößt gegen Grundrechte und ist verfassungswidrig!

 … 

Weleda

Weleda Baby und Weleda Mama sind die am meisten empfohlenen Marken unter den Hebammen in der Schweiz. Während unabhängige Markforschungsstudien in Deutschland schon mehrfach durchgeführt wurden, sind in diesem Sommer auch Hebammen in der Schweiz befragt worden. Der meist genannte Empfehlungsgrund für Weleda sind die natürlichen Inhaltsstoffe, gleich dahinter folgt die Wirksamkeit. Weiter wird Weleda hinsichtlich Verträglichkeit, Ergiebigkeit, Hochwertigkeit der Produkte und Glaubwürdigkeit des Herstellers positiv bewertet.

 

 … 

Weleda

Nach 22 Jahren intensiver und erfolgreicher Tätigkeit wird Andreas Sommer, Chief Commercial Officer (CCO), die Weleda AG zum 30. September verlassen. Zuletzt war Andreas Sommer seit 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung für die globale Marktentwicklung der weltweit führenden Herstellerin von zertifizierter Naturkosmetik und Arzneimitteln für die anthroposophische Therapierichtung verantwortlich.

 … 

Goetheanum

Gesunden und Erkranken hängen mit der Seele des Menschen zusammen. Seelische Belastungen, Stress, Depressionen und Angstzustände bewirken nachweislich gesundheitliche Schäden. Andererseits ist die heilende Wirksamkeit der Seele bekannt.

 … 

Gemeinschaftskrankenhaus Witten Herdecke

Es war ein Dienstag im November, der 11. November 1969 um genau zu sein, als Gerhard Kienle in Herdecke das Gemeinschaftskrankenhaus offiziell eröffnete und damit den Grundstein legte für weitaus mehr als nur ein sechsstöckiges Krankenhausgebäude mit 192 Betten. Es war damals eine Revolution, vorausgegangen war eine Vision von einer ganz und gar anderen Haltung zur Medizin.

 … 

Weleda

Die Abholzung des Regenwalds auf Borneo gefährdet den Lebensraum tausender Orang-Utans. Weleda setzt sich für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Regenwaldbewohner ein und kooperiert dafür mit der gemeinnützigen Organisation Borneo Orangutan Survival (BOS). Mit dieser Kooperation setzt Weleda einen weiteren Meilenstein in ihrem langjährigen Engagement für nachhaltig gewonnenes Palmöl.

 … 

Neubesetzung Spitaldirektion Paracelsus-Spital Richterswil

 

Frau van Düren verfügt über eine breite und langjährige Erfahrung im Schweizerischen Gesundheitswesen. Zuletzt war Sie für mehrere Jahre im Senior-Management der Hirslanden AG tätig und hat dabei verschiedenste konzernweite Projekte geführt. Sie hat im Laufe ihres bisherigen beruflichen Werdeganges sowohl Erfahrung in der Führung von Spitälern, als auch in der Geschäftsleitung von medizinischen Zentren sammeln können.

Frau van Düren bringt als Ärztin ein tiefes Verständnis für die medizinische Kernleistung von Gesundheitseinrichtungen mit. Sie kann als Betriebswirtschaftlerin mit einem MBA die medizinische Welt mit den ökonomischen Anforderungen sehr gut verbinden.

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Ihr eine hervorragende Besetzung für die Spitaldirektion gefunden zu haben und freut sich auf die zukünftige Zusammenarbeit. Frau van Düren wird Ihre Stelle am 1. November 2019 antreten.

***

Das Paracelsus-Spital Richterswil ist ein Akutspital mit den Fachgebieten Frauenklinik mit Gynäkologie, Geburtshilfe und Brustsprechstunde, Onkologie und Hämatologie, Innere Medizin, Kardiologie, Palliativmedizin, Chirurgie, Urologie. Es ist ausgerüstet mit moderner Medizintechnik, Labors und Therapieräumen. Und es verfügt über eine Notfallaufnahme während 24 Stunden am Tag.

Was unterscheidet das Paracelsus-Spital von anderen Spitälern?
Wir sind überzeugt, dass es nur eine Medizin gibt und die Basis die naturwissenschaftliche Medizin bildet. Wir sind aber auch sicher, dass bei vielen Erkrankungen diese Therapien durch komplementärmedizinische Verfahren erweitert werden können – dazu gehört auch die anthroposophische Medizin. Idealerweise sind Ärzte, Pflegende und Therapeuten in beiden Verfahren ausgebildet und genau dies ist eines unserer zentralen Vorteile. Wir nennen diesen ganzheitlichen Ansatz auch integrative Medizin, weil eben die beiden Welten und Verfahren miteinander verknüpft werden und keine Gegensätze bilden sollten. Für die Komplementärmedizin hat die Klinik einen Leistungsauftrag des Kantons Zürich.

Als Regionalspital sind wir ein kleineres Krankenhaus mit dem Vorteil, dass wir ein persönlicheres Umfeld anbieten können. Unsere Patientinnen und Patienten möchten als unverwechselbare Individuen wahrgenommen werden und möglichst selbstbestimmt über Ihre Behandlungen mitentscheiden können. Es ist uns ein grosses Anliegen, dies auch im Klinikalltag zu ermöglichen.

Integrative Medizin als umfassende Heilmethode

Alle Fachärztinnen und -ärzte am Paracelsus-Spital Richterswil verfügen über eine schulmedizinische Ausbildung und einen anerkannten Facharzttitel FMH. Komplementärmedizinische Verfahren insbesondere aus der anthroposophisch erweiterten Medizin ergänzen die „konventionellen Behandlungen“. Integrative Medizin bedeutet dabei die beste Verbindung der medizinischen Behandlungsmöglichkeiten und versteht Krankheit und Heilung als etwas Ganzheitliches. Dazu gehört Zeit für das Gespräch. Und dazu gehört wesentlich die Bereitschaft der Patientinnen und Patienten, selber aktiv am Heilungsprozess mitzuwirken. Um diese Selbstheilungskräfte zu fördern, werden in der anthroposophisch erweiterten Medizin Arzneimittel aus dem Pflanzen- und Tierreich oder mineralischen Ursprungs eingesetzt. Künstlerische Therapien ergänzen die Behandlung.

 

Zurück