News

News

Paracelsus Spital

Dr. med. Eberhard Arnold (62) wurde vom Verwaltungsrat des Paracelsus-Spitals Richterswil zum neuen Chefarzt der Frauenklinik gewählt. Er tritt die Nachfolge von Frau Dr. med. Nuray Bredée an, die das Spital bereits verlassen hat. Dr. med. Eberhard Arnold wird seine Funktion am 1. März 2019 übernehmen.

 … 

Damid

Integrativ gegen Krebs: Patienten mit nichtkleinzelligem Lungenkrebs, die ergänzend eine Misteltherapie bekommen haben, zeigten ein längeres Überleben

 … 

Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte e.V.

Jeder Zweite glaubt an eine Medizinwende in Deutschland – hin zur Integrativen Medizin

 … 

Goetheanum

‹Medienfasten› ist ein Projekt der Universität Witten/Herdecke, der Initiative Lebensweise und des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (DE). Die Medizinische Sektion am Goetheanum unterstützt den Vorstoß, durch Enthaltsamkeit einmal im Jahr den eigenen Medienkonsum kritisch zu hinterfragen.

 … 

Damid

Studie zeigt gute Ergebnisse für das integrative Therapiekonzept der Anthroposophischen Medizin in der Onkologie

 … 

Neuer Chefarzt für Gynäkologie und Geburtshilfe

Paracelsus-Spital Richterswil

Paracelsus Spital
Quelle: spital-uznach.ch

 

Der designierte Chefarzt arbeitet seit 2014 zuerst als Oberarzt später als stellvertretender Chefarzt im Spital Linth Uznach. Sein Staatsexamen legte Dr. Eberhard Arnold 1989 an der Universität Erlangen, Deutschland, ab. Als Assistenzarzt und Oberarzt in verschiedenen Krankenhäusern in Deutschland und in der Schweiz hat er eine breite Ausbildung durchlaufen.

Neben seiner ausgewiesenen langjährigen Erfahrung in der Gynäkologie und Geburtshilfe verfügt Dr. Eberhard Arnold auch über spezielle Qualifikationen in der komplementären Medizin.

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung freuen sich, dass Dr. Eberhard Arnold sein Wissen und seine Erfahrungen zukünftig in der Spitalleitung des Paracelsus-Spital Richterswil einbringen wird.

***

Integrative Medizin in Geburtshilfe und Gynäkologie

Die Geburtshilfe des Paracelsus-Spital Richterswil weist mit die niedrigste Kaiserschnittrate in der Schweiz auf. Das ist auf den integrativen Ansatz zurückzuführen, der in der Abteilung stark gelebt wird. Dabei werden die Verfahren der klassischen (schulmedizinischen) Geburtshilfe um komplementärmedizinische Verfahren ergänzt und zu einem einheitlichen Behandlungskonzept verbunden. Viele Frauen wählen wegen dieses Ansatzes das Paracelsus-Spital Richterswil aus, weil sie damit die Gewissheit haben, dass ihr Wunsch nach einer natürlichen Geburt bei gleichzeitiger medizinischer Sicherheit und Qualität bestmöglich entsprochen wird. Dieser Ansatz wird auch unter dem neuen Chefarzt Dr. Eberhard Arnold beibehalten.

Zurück