News

News

damid

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Beobachtungen zu Wirkungen, die beim Tragen der üblichen Mund-Nasen-Bedeckung auftreten können, zu dokumentieren.

 … 

damid

Mehr als zwei Drittel der KrebspatientInnen wenden ergänzend Verfahren aus der Komplementärmedizin an, viele davon die Misteltherapie. Umso wichtiger, dass in diesem Bereich auf wissenschaftlich hohem Niveau geforscht und bewertet wird. Ein aktuelles Review (Freuding et al.) kann diesen Ansprüchen allerdings nicht gerecht werden. Darauf haben ÄrztInnen verschiedener Fachrichtungen direkt nach Erscheinen des Reviews in einem kritischen Brief an den Herausgeber („Letter-to-the-Editor“) der Fachzeitung hingewiesen. Das Review von Freuding et al. war zu dem Schluss gekommen, dass ein positiver Effekt der Misteltherapie weder auf das Überleben noch auf die Lebensqualität nachgewiesen werden könne.

 … 

salumed

Studienkommentare zum medizinischen Werk Rudolf Steiners -
"Die Zukunft des medizinischen Lebens" 2
Geisteswissenschaft und Medizin (GA 312)

 … 

damid

Covid-19 braucht mehr als eine rein medizinische Antwort: die Anthroposophische Medizin fordert eine Erweiterung der Perspektive und mehr Mut zu integrativen Therapiekonzepten

 … 

damid

Vor 100 Jahren hat Rudolf Steiner erste Impulse für die Grundlagen der heutigen Anthroposophischen Medizin gegeben. Heute lebt sie überall da, wo es Medizin gibt: in Praxen, Kliniken, Reha-Einrichtungen, in der Pflege und natürlich auch in Wissenschaft & Forschung.

 … 

medizinische sektion am goetheanum

Die therapeutischen Empfehlungen der Anthroposophischen Medizin können  in allen Stadien der Erkrankung eine Hilfe sein und insbesondere die Therapie
der Lungenentzündung unterstützen - Ein Beitrag von Dr. med. Matthias Girke und Georg Soldner.

 … 

„Weleda Baby“ und „Weleda Mama“ ist Hebammenempfehlung Nr. 1* in der Schweiz

Pionierin der natürlichen Babypflege

Als eine Pionierin der natürlichen Babypflege entwickelte Weleda bereits im Jahr 1959, vor genau 60 Jahren, ihr erstes Babypflegeprodukt: Das Weleda Calendula Kinderöl, wie sich das Pflegeöl damals nannte, bildete den Auftakt für die bewährte Babypflegeserie. Und noch immer sind die wertvollen Inhaltsstoffe Bio-Sesamöl und Bio-Calendula ideale Begleiter für die Entwicklung einer gesunden Hautbarriere. Inzwischen umfasst die Produktpalette von Weleda Baby zehn Produkte.

Wie alle ihre Düfte hat Weleda auch jene ihrer Babypflegeserie selbst kreiert – eine Besonderheit, die Weleda auszeichnet. Dabei wurden die milden ätherischen Öle der Pflegelinie ganz auf den natürlichen Eigengeruch zarter Babyhaut abgestimmt. Die NATRUE-zertifizierten Produkte pflegen und umsorgen die zarte Haut des Babys von Anfang an. Weleda verwendet für seine Babypflege natürliche Rohstoffe wie reichhaltige Pflanzenöle und wertvolle Pflanzenauszüge. Diese stammen, wann immer möglich, aus kontrolliert biologischem Anbau oder zertifizierter Wildsammlung. Die besonders milden Produkte wurden in Zusammenarbeit mit Hebammen speziell für die tägliche Pflege schutzbedürftiger Babyhaut entwickelt. Sie schenken wohltuende Geborgenheit und fördern die Entwicklung einer gesunden Haut. Für die gesamte Pflegeserie wurde eine sehr gute Hautverträglichkeit dermatologisch getestet.

Auch die Rezepturen von Weleda Mama wurden zusammen mit erfahrenen Hebammen entwickelt und sorgfältig auf die Hautbedürfnisse der Frau in der Schwangerschaft und Stillzeit abgestimmt. Die Mama-Pflegeserie enthält rein natürliche Inhaltsstoffe und unterstützt Schwangere und frischgebackene Mütter gezielt während dieser ganz speziellen Zeit.

 

*Im Bereich Babypflegeprodukte ist Weleda Baby die Nr. 1 bei Hebammenempfehlungen, unabhängige Markforschungsstudie 2019, Schweiz

*Im Bereich Mamapflegeprodukte ist Weleda Mama die Nr. 1 bei Hebammenempfehlungen, gestützte Empfehlungen, unabhängige Marktforschungsstudie 2019, Schweiz

***

Adresse:

Weleda AG, Schwäbisch Gmünd,
Zweigniederlassung der Weleda A.G. Arlesheim/Schweiz
Möhlerstraße 3
73525 Schwäbisch Gmünd

Geschäftsführung

Dr. Aldo Ammendola
Michael Brenner
Alois Mayer

 

Zurück