News

News

damid

Mehr als zwei Drittel der KrebspatientInnen wenden ergänzend Verfahren aus der Komplementärmedizin an, viele davon die Misteltherapie. Umso wichtiger, dass in diesem Bereich auf wissenschaftlich hohem Niveau geforscht und bewertet wird. Ein aktuelles Review (Freuding et al.) kann diesen Ansprüchen allerdings nicht gerecht werden. Darauf haben ÄrztInnen verschiedener Fachrichtungen direkt nach Erscheinen des Reviews in einem kritischen Brief an den Herausgeber („Letter-to-the-Editor“) der Fachzeitung hingewiesen. Das Review von Freuding et al. war zu dem Schluss gekommen, dass ein positiver Effekt der Misteltherapie weder auf das Überleben noch auf die Lebensqualität nachgewiesen werden könne.

 … 

salumed

Studienkommentare zum medizinischen Werk Rudolf Steiners -
"Die Zukunft des medizinischen Lebens" 2
Geisteswissenschaft und Medizin (GA 312)

 … 

damid

Covid-19 braucht mehr als eine rein medizinische Antwort: die Anthroposophische Medizin fordert eine Erweiterung der Perspektive und mehr Mut zu integrativen Therapiekonzepten

 … 

damid

Vor 100 Jahren hat Rudolf Steiner erste Impulse für die Grundlagen der heutigen Anthroposophischen Medizin gegeben. Heute lebt sie überall da, wo es Medizin gibt: in Praxen, Kliniken, Reha-Einrichtungen, in der Pflege und natürlich auch in Wissenschaft & Forschung.

 … 

medizinische sektion am goetheanum

Die therapeutischen Empfehlungen der Anthroposophischen Medizin können  in allen Stadien der Erkrankung eine Hilfe sein und insbesondere die Therapie
der Lungenentzündung unterstützen - Ein Beitrag von Dr. med. Matthias Girke und Georg Soldner.

 … 

gesundheit aktiv e.v.

Angst oder gar Panik verengen aber immer den Blick und schränken unsere Denk- und Handlungsfähigkeiten ein. Daher sind unterstützende Menschen und wertvolle Gespräche gefragt, die über Telefon oder Internet auch jetzt –uneingeschränkt- möglich sind

 … 

Wider die Einfalt!

Die Ausgabe #08-09 ist seit 1. Juli 2017 erhältlich.

An vielen Beispielen aus unserem Alltag zeigen sich Tendenzen, dass Lebenswelten zunehmend normiert und vereinheitlicht werden. Die neue Doppelausgabe von GESUNDHEIT AKTIV – DAS MAGAZIN ist ein Plädoyer für die Vielfalt in Medizin und Gesundheit, Familie, Gesellschaft und Politik – für Lesemomente mit vielfältigen Aus- und Einblicken.

Unterschiedliche Perspektiven auf das Thema Vielfalt lassen erahnen, was uns persönlich und gesellschaftlich fehlt, wenn unsere Lebenswelten von einer standardisierten Realität dominiert werden. GESUNDHEIT AKTIV, der Verein, dessen Namen die Zeitschrift trägt, setzt sich dafür ein, die bereichernde Vielfalt in unserer Gesellschaft zu leben und für unser Gesundheitswesen einzufordern. So ist das Doppelheft eine vielfältige Themenmischung, u. a. mit:

  • Rettet die Vielfalt! Ein Essay von Stefan Schmidt-Troschke und Annette Bopp
  • Aufwachsen in Vielfalt – zwei Beispiele für ein vielfältiges Miteinander im familiären und gesellschaftlichen Alltag
  • Gesundheit der Zukunft – vier Forderungen an die Politik
  • "In dem Moment, als ich bereit war, es hinzugeben, bekam ich mein Leben zurück": eine Patientin berichtet über ihren außergewöhnlichen Weg, mit der Diagnose "Hodgkin-Lymphom" fertig zu werden
  • Gesundheit entsteht zwischen Menschen – ein neues Versorgungsmodell in der Schweiz
  • Mehr Transparenz für Patienten – das Projekt „MyDoc“ für ein partnerschaftliches Arzt-Patienten-Verhältnis
  • Der vielfältige Blick auf den Patienten - ein Gespräch mit Prof. Dr. Peter F. Matthiessen über die Arbeit des Dialogforums Pluralismus in der Medizin
  • Vielfalt in der medizinischen Forschung – Herausforderung und Notwendigkeit. Drei renommierte Wissenschaftler beantworten grundlegende Fragen zu diesem Thema
  • Die Mistel in der Krebstherapie - anlässlich des 100. Geburtstags der Misteltherapie schildern PatientInnen ihre Erfahrungen mit dieser Therapie.

Die Sommerausgabe ist ab dem 1. Juli über den Verlag von GESUNDHEIT AKTIV e. V. bestellbar. Mitglieder des Bürger- und Patientenverbands erhalten das Magazin kostenfrei.

In GESUNDHEIT AKTIV - DAS MAGAZIN kommen in Interviews und Berichten Menschen zu Wort, die beispielhafte Initiativen gegründet haben, die sich für die Rechte von Bürgern und Patienten einsetzen oder Impulse zur Erneuerung des Gesundheitssystems geben. Dabei befasst sich jede Ausgabe schwerpunktmäßig mit einem bestimmten Thema.

Weitere Informationen zum Magazin und Bestellmöglichkeiten finden Sie auf der Webseite von GESUNDHEIT AKTIV unter: www.gesundheit-aktiv.de/magazin

****

Werden Sie Teil der Lesegemeinschaft!

Damit Sie unser Magazin noch besser kennenlernen können, senden wir Ihnen gerne einmalig ein kostenfreies Probeheft zu (verfügbare Ausgabe). 

Unsere Mitglieder bekommen GESUNDHEIT AKTIV - DAS MAGAZIN kostenlos bequem nach Hause geliefert! 

Sind Sie auf eine bestimmte Ausgabe neugierig geworden? Dann bestellen Sie das Magazin als Einzelausgabe (5 Euro / Doppelausgabe 6 Euro) oder schließen Sie gleich ein Abonnement ab – so versäumen Sie keine Ausgabe! 

Fordern Sie gerne unsere Mediadaten an: info(att)gesundheit-aktiv.de

Zurück