Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Hotel Aquino, Berlin (D)

Impfen: Selbstbestimmung oder Bürgerpflicht?

Der Kongress stellt die Frage in den Fokus, ob und wie es möglich ist, beim Thema Impfen der Freiheit und Würde des einzelnen Menschen gerecht zu werden. Veranstaltet wird der Kongress von Gesundheit aktiv zusammen mit den Ärzten für Individuelle Impfentscheidung e. V.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Palliativtag

Äußere Anwendungen für Menschen in palliativer Situation. Der Kurs bietet praxisnahe Hilfestellung bei der Pflege von schwerkranken und sterbenden Menschen.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Arlesheim und andere Schweizer Kliniken

Ärzteseminar Anthroposophische Medizin

Die berufsbegleitende Ausbildung der VAOAS für Ärzte und Medizinstudente läuft über drei Jahre und vermittelt Fähigkeiten, die zum selbständigen Praktizieren der anthroposophischen Medizin führen.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Brücke ins Leben

Krebspatientenseminar auf Grundlage der Anthroposophischen Medizin, das die Eigenkompetenz an Krebs erkrankter Menschen stärken möchte.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Palliative Care Basiskurs

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Der Kurs vermittelt Themen, die zum Grundverständnis von Palliative Care und Hospizarbeit gehören.

 …  >>

Goetheanum, Dornach |

Arbeitstage für Anthroposophische Kunsttherapie

Ich erlebe Dich - hörend, sprechend, denkend

Die oberen Sinne und das Phänomen der Angst

Internationale Fachtagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum

Auf der Tagung wird die Rolle der oberen Sinne im Kontext von zwischenmenschlicher Begegnung betrachtet und dabei auf die Wechselwirkung von Begegnung und Angst eingegangen. Übergeordnet ist die Beziehung der oberen zu den unteren, leibgebundenen Sinnen von Interesse.

  • Wann entsteht das Phänomen der Angst im gesunden Menschen und überfordert die Sinne so, dass die Angst beherrschend wird?
  • Wie beziehen wir die oberen Sinne in die Therapie ein?
  • Wie erschließen sich uns die oberen Sinne im künstlerisch-therapeutischen Prozess?

Diese und weitere Forschungs- und Arbeitsfragen wollen wir uns dieses Jahr in einem konzentrierten Arbeitszusammenhang stellen.
Es wird jeden Morgen einen Vortrag geben, der anschließend in Seminargruppen menschenkundlich von dem jeweiligen Dozenten aufgegriffen, zum Gespräch angeregt und individuell, auch an übenden Beispielen, vertieft und ergänzt wird.

Eine intensivere praktische Auseinandersetzung findet dann in den ca. dreistündigen Arbeitsgruppen am Nachmittag statt. Dort soll ebenfalls der Bezug zum Morgenvortrag gesucht und kunsttherapeutisch bis in den Umgang mit Erkrankungen anhand von Fallbeispielen vertieft werden. Auch abends werden wir uns dem Thema in interessanten Vorträgen widmen.

Die Tagung richtet sich an Kunsttherapeuten, Studenten der Kunsttherapien, Ärzte, Medizinstudenten, Psychotherapeuten und Pädagogen.

Anmeldung erbeten bis 21. Dezember 2017.

Weitere Informationen:

Tagungsprogramm (PDF)

Kontakt:

Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Medizinische Sektion
Postfach
4143 Dornach
www.medsektion-goetheanum.org

Tel. + 41 61 706 44 44
Fax + 41 61 706 44 46
tickets@goetheanum.org

Zurück