Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Klinik Arlesheim, Pfeffingerweg 1, CH-4144 Arlesheim

Einführungsseminar Anthroposohpische Medizin 2018

Wie finde ich das Gute in der Medizin? Das Seminar bietet Einblicke in das anthroposophische Menschenbild, in Kunsttherapien, Pflegeanwendungen, den Klinikbetrieb und Fragen der inneren Entwicklung.

 …  >>

Congress Center Rosengarten, Mannheim

EduHealth Summit 2018

Wie sehen die gesunden Bildungswelten der Zukunft aus? Die Konferenz fragt danach, wie eine übergreifende Kultur im Bildungsbereich entstehen kann, die Gesundheit und Lebenszufriedenheit aller Beteiligter fördert und was wir brauchen, um Orte der gesundenden Bildung zu entwickeln und zu pflegen.

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Arlesheim und andere Schweizer Kliniken

Ärzteseminar Anthroposophische Medizin

Die berufsbegleitende Ausbildung der VAOAS für Ärzte und Medizinstudente läuft über drei Jahre und vermittelt Fähigkeiten, die zum selbständigen Praktizieren der anthroposophischen Medizin führen.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Palliative Care Basiskurs

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Der Kurs vermittelt Themen, die zum Grundverständnis von Palliative Care und Hospizarbeit gehören.

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Modul 2 «Fachgrundlagen II»

Das Modul 2 umfasst im ersten Jahr die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Grundlagen in Pädagogik, Psychologie, Salutogenese und Soziologie/Soziale Prozesse. Im zweiten Jahr werden die Grundlagen erweitert mit pädagogischen Entwicklungsproblemen, den Themen aus der Heil- und Sozialpädagogik, Biografie, Psychopathologie und Psychosomatik.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Medizinisches Modul

Das Medizinische Modul umfasst die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Verständnisgrundlagen in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Psychiatrie und Psychosomatik.

 …  >>

Congress Center Rosengarten, Mannheim |

EduHealth Summit 2018

Konferenz für gesunde Bildungswelten

Wie sehen die gesunden Bildungswelten der Zukunft aus? Bildungswelten, die gesund sind, Resilienz vermitteln und nicht krank machen? In der Praxis gibt es bereits zukunftsfähige Beispiele, die Mut machen: Es geht auch anders – mit Lebensfreude! Der EduHealth Summit fragt danach:

  • Wie eine übergreifende Kultur im Bildungsbereich entstehen kann, die Gesundheit und Lebenszufriedenheit aller Beteiligter fördert.
  • Was wir brauchen, um Orte der gesundenden Bildung zu entwickeln und zu pflegen.

In Gesprächsrunden kommen die TeilnehmerInnen mit erfahrenen EntrepreneurInnen, WissenschaftlerInnen und interessierten Menschen zusammen, um Ihre Erfahrungen im Spannungsfeld zwischen Gesundheit und Bildung auszutauschen und zu gemeinsamen Initiativen zu bewegen. Die Ergebnisse können auf dem direkt anschließenden EduAction Bildungsgipfel in Workshops und Gesprächsrunden weiter vertieft werden. Unter den ImpulsrednerInnen sind unter anderem Prof. Dr. Tina Hascher, Prof. Dr. Gerald Hüther, Henning Kullak-Ublick und Prof. Dr.  Peter Paulus.

Die Konferenz richtet sich an alle Menschen aus Bildungseinrichtungen und bildungsrelevanten Bereichen: an Lehrende wie auch an Lernende, EntscheiderInnen, VordenkerInnen und Eltern. In Gesprächsrunden kommen Sie mit erfahrenen EntrepreneurInnen, WissenschaftlerInnen und interessierten Menschen zusammen, um Ihre Erfahrungen im Spannungsfeld zwischen Gesundheit und Bildung auszutauschen und zu gemeinsamen Initiativen zu bewegen.

Der EduHealth Summit hat zum Ziel, dass alle Teilnehmenden mit praktischen und umsetzbaren Impulsen, inspirierenden Erfahrungen, bestens vernetzt und hochmotiviert in ihre Bildungswelten zurückkehren. Wenn wir den Herausforderungen für das Bildungswesen heute nachhaltig begegnen wollen, dann sollten wir das Abenteuer wagen: BILDUNG. GESUND. MACHEN.

Eine Veranstaltung von GESUNDHEIT AKTIV e.V. und dem Berufsverband der Präventologen e. V. in Kooperation mit dem Bund der Freien Waldorfschulen e.V.

Weitere Informationen:

Kontakt:

GESUNDHEIT AKTIV e. V.
Gneisenaustraße 42 
10961 Berlin
www.gesundheit-aktiv.de

Telefon: 030.695 68 72-0
Telefax: 030.695 68 72-29
E-Mail: verein(att)gesundheit-aktiv.de

Zurück