Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, 4143 Dornach

Körpertherapie Tagung: Trauma und Resilienz

Anthroposophische Körpertherapie im interdisziplinären Dialog - Tagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Arlesheim und andere Schweizer Kliniken

Ärzteseminar Anthroposophische Medizin

Die berufsbegleitende Ausbildung der VAOAS für Ärzte und Medizinstudente läuft über drei Jahre und vermittelt Fähigkeiten, die zum selbständigen Praktizieren der anthroposophischen Medizin führen.

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Modul 2 «Fachgrundlagen II»

Das Modul 2 umfasst im ersten Jahr die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Grundlagen in Pädagogik, Psychologie, Salutogenese und Soziologie/Soziale Prozesse. Im zweiten Jahr werden die Grundlagen erweitert mit pädagogischen Entwicklungsproblemen, den Themen aus der Heil- und Sozialpädagogik, Biografie, Psychopathologie und Psychosomatik.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Medizinisches Modul

Das Medizinische Modul umfasst die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Verständnisgrundlagen in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Psychiatrie und Psychosomatik.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst – Chalet Elim, Beinwil am See, Dankensbergstrasse 11

Module 4.4 «Berufsethik und therapeutische Grundhaltung» und 2.2 «Lernpsychologie»

Berufsethik und therapeutische Grundhaltung; Lernpsychologie

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst – Chalet Elim, Beinwil am See, Dankensbergstrasse 11

Modul 7.3 «Öffentlichkeitsarbeit»

Öffentlichkeitsarbeit Teil 2: Vorträge und Flyerpräsentation

 …  >>

Goetheanum, 4143 Dornach |

Körpertherapie Tagung: Trauma und Resilienz

Anthroposophische Körpertherapie im interdisziplinären Dialog

Tagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum in Zusammenarbeit mit der International Association for Anthroposophic Body Therapy (IAABT)

Der lebendige Körper ist für uns das Instrument unserer Seele. Fließen seine Prozesse im Gleichgewicht, fühlen wir uns wohl und unsere Seele kann unbeschwert mit der Welt kommunizieren. Eine solche Zufriedenheit streben wir gerne an. Deshalb empfinden wir es als widersinnig, wenn Leid, Krankheit oder ein Schicksalsschlag uns aus der Bahn werfen. Dann sind wir nicht mehr wir selbst, vielleicht sogar zerrissen und verloren in der Welt oder wie eingekerkert, gefangen, sprachlos. In der Dunkelheit der Trauer fließen keine Tränen.

Was hilft? Die Hinwendung eines mitfühlenden Menschen, zur Entlastung und als Schutz, um aus der Niedergeschlagenheit aufzurichten, eine bergende Hülle zu geben. Und mit einem tröstlichen Wort ein erquickliches Licht entfachen, das zur Quelle werden kann, eine verhüllte Innenkraft wieder zu finden, sie aufzuwecken und neu zu beleben, was eingepanzert war.

Neu beleben bedeutet, Grenzen öffnen – z.B. unsere Körpergrenzen durch atmende Massage, eintauchen im lösenden Wasser, die seelischen Kräfte bewegen. Traumatische Erlebnisse aussprechen, durcharbeiten, annehmen und neue Lebenswege beschreiten. Dazu möge diese Tagung Hilfen aufzeigen.

Weitere Informationen:

Programm mit Anmelde-Talon (PDF)

Kontakt:

Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Medizinische Sektion
Postfach
4143 Dornach

Telefon: +41 61 706 42 90
Fax: +41 61 706 42 91
info@medsektion-goetheanum.ch

Zurück