Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, 4143 Dornach

Körpertherapie Tagung: Trauma und Resilienz

Anthroposophische Körpertherapie im interdisziplinären Dialog - Tagung der Medizinischen Sektion am Goetheanum

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Arlesheim und andere Schweizer Kliniken

Ärzteseminar Anthroposophische Medizin

Die berufsbegleitende Ausbildung der VAOAS für Ärzte und Medizinstudente läuft über drei Jahre und vermittelt Fähigkeiten, die zum selbständigen Praktizieren der anthroposophischen Medizin führen.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Palliative Care Basiskurs

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Der Kurs vermittelt Themen, die zum Grundverständnis von Palliative Care und Hospizarbeit gehören.

 …  >>

a t k a | Studiengang Orpheus Musiktherapie, 5600 Lenzburg, Niederlenzer Kirchweg 1, Haus gleis1 (2. Stock)

Modul 2 «Fachgrundlagen II»

Das Modul 2 umfasst im ersten Jahr die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Grundlagen in Pädagogik, Psychologie, Salutogenese und Soziologie/Soziale Prozesse. Im zweiten Jahr werden die Grundlagen erweitert mit pädagogischen Entwicklungsproblemen, den Themen aus der Heil- und Sozialpädagogik, Biografie, Psychopathologie und Psychosomatik.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach

Medizinisches Modul

Das Medizinische Modul umfasst die für alle therapeutischen Berufe notwendigen Verständnisgrundlagen in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Psychiatrie und Psychosomatik.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst – Chalet Elim, Beinwil am See, Dankensbergstrasse 11

Modul 7.3 «Öffentlichkeitsarbeit»

Öffentlichkeitsarbeit Teil 1: Informationen über Möglichkeiten der verschiedenen Medien

 …  >>

Café-Restaurant Lässig, Stuttgart |

Lichtqualität und Lebenskräfte - Wie wirkt die LED auf den Menschen?

Infoabend zum Thema Licht und Beleuchtung

Im September 2018 ist die dritte Stufe der EU-Ökodesign-Richtlinie für Licht umgesetzt worden. Um Energie zu sparen und das Klima zu schützen wird auf LEDs als alleiniges Leuchtmittel gesetzt, die meisten Lampen sind vom Markt verschwunden. Das hat Folgen: Kopfschmerzen, Erschöpfung und brennende Augen durch grelles Licht am Arbeitsplatz, Schlafstörungen durch LED-Straßenbeleuchtung – in vielen Studien und auch im EU-Gesundheitsbericht (SCHEER Report) wird auf die Problematik von LEDs hingewiesen.

Wie wirkt modernes Licht auf den Menschen, seine Vitalität und Gesundheit?

Welche Folgen haben „Human centric light“ und „biologisch wirksames Licht“?

Nach einem Einführungsreferat zu grundlegende Fragen (Entwicklung der künstlichen Beleuchtung, Lampentypen, Wirkung von Licht auf Mensch und Natur, aktuelle Forschungsergebnisse) stehen Markus Buchmann/Zürich, Ulrike Wendt/Apolda (Lichtfragen.info – Netzwerk für gutes Licht) für Ihre Fragen zur Verfügung. Auch Dr. Uwe Geier/Darmstadt, Autor einer Studie zur Wirkung von LED in Klassenzimmern, wird anwesend sein.

Termin:
Montag, 19. November 2018 um 19 Uhr

Ort:
Café-Restaurant Lässig, Gerokstraße 12, 70188 Stuttgart

Kontakt:

Ulrike Wendt
Eurythmie & Bildekräfte
Telefon +49 (0) 175 560 38 52
www.ulrikewendt.eu
www.bildekraefte.de
www.lichtfragen.info

Zurück