Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Goetheanum, Dornach

Anthroposophische Medizin in Infektiologie und Onkologie

Die wachsende Antibiotika-Resistenz weltweit grenzt zunehmend die therapeutischen Möglichkeiten in der Behandlung bakterieller Infektionen ein. Was kann in dieser Situation die Anthroposophische Medizin leisten? Welche Bedeutung haben Anthroposophischen Arzneimittel und Therapieverfahren in der Behandlung von Krebspatienten.

 …  >>

Goetheanum, Dornach

Living Light - Licht wirkt

Die internationale Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion am Goetheanum beschäftigt sich mit dem Wesen des Lichtes: Was ist die physiologische und therapeutische Bedeutung des Lichtes? Welche Wirkungen hat das Licht auf die menschliche Seele und schließlich: Welche Bedeutung hat das geistige Wesen des Lichtes für die Welt und den Menschen?

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Arlesheim und andere Schweizer Kliniken

Ärzteseminar Anthroposophische Medizin

Die berufsbegleitende Ausbildung der VAOAS für Ärzte und Medizinstudente läuft über drei Jahre und vermittelt Fähigkeiten, die zum selbständigen Praktizieren der anthroposophischen Medizin führen.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Brücke ins Leben

Krebspatientenseminar auf Grundlage der Anthroposophischen Medizin, das die Eigenkompetenz an Krebs erkrankter Menschen stärken möchte.

 …  >>

Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe, Berlin (D)

Palliative Care Basiskurs

Palliative Care ist ein ganzheitliches Betreuungskonzept für Patienten, die sich im fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Erkrankung befinden. Der Kurs vermittelt Themen, die zum Grundverständnis von Palliative Care und Hospizarbeit gehören.

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst – Chalet Elim, Beinwil am See, Dankensbergstrasse 11

Module 2a und 2c

«Psychologie, Psychopathologie» und «Biografie»

 …  >>

Anthroposophische Akademie für Therapie und Kunst – Chalet Elim, Beinwil am See, Dankensbergstrasse 11

Module 8a und 2b

«Kommunikation und Gesprächsführung» und «Soziologie»

 …  >>

Goetheanum, Dornach |

Wärme wirkt - Jahreskonferenz medizinische Sektion

Mit dem Thema der Wärme beginnen wir einen neuen Tagungszyklus. Aus Wärme hat sich der Kosmos entwickelt. Unsere innerste, schöpferische Individualität lebt und wirkt in der Wärme unseres Leibes. Im Lebenslauf entwickelt sich die menschliche Wärmeorganisation, in ihrer Tag-Nacht- Rhythmik spiegelt sich die Präsenz des Ichs im Leibe. Im Fieber steigert sich diese Aktivität, während andererseits viele Patienten mit einer Krebserkrankung eine gestörte Wärmeorganisation zeigen. Der sorgfältigen Pflege der Wärme kommt an der Schwelle der Geburt wie an der Schwelle des Todes große therapeutische Bedeutung zu.

Heute ist die Gemeinschaft aller Menschen für die Wärme der Erde verantwortlich geworden. Die Anthroposophie gibt uns viele Hinweise, wie wir zur Atmosphäre und Sonnenbeziehung der Erde ein inneres Verhältnis entwickeln können. Ebenso kann sie uns eine Orientierung für den therapeutischen Umgang mit der Wärme des Patienten geben, etwa Living wärmt 3 im Umgang mit Fieber. Von äußeren Anwendungen bis hin zur Misteltherapie, die in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag feiert, bietet uns die Anthroposophische Medizin einen Reichtum an Behandlungsmöglichkeiten bei Störungen der Wärmeorganisation.

Unter dem interprofessionellen Gesichtspunkt zur Wärme werden die fünf Care-Themen der Medizinischen Sektion als große therapeutische Herausforderungen der Gegenwart im Zentrum der Vorträge stehen. Ein World Space bietet Raum für kurze Präsentationen der Arbeit und Initiativen. In mehr als 50 interdisziplinären und fachlichen Arbeitsgruppen wollen wir unser Tagungsthema gemeinsam bearbeiten, unser Verständnis vertiefen und unser therapeutisches Können erweitern. Am Samstag wird der Abend nach der Eurythmieaufführung mit einem Fest auf der Terrasse des Goetheanum ausklingen.

Anmeldung bis 15. Juli unter worldspace@ifaam.org.

Kontakt:

Goetheanum Empfang
Postfach
4143 Dornach
Schweiz

Tel. +41 (0)61 706 44 44
Fax +41 (0)61 706 44 46
tickets@goetheanum.org

Zurück