News

News

Salumed-Verlag

In den goetheanistischen Darstellungen dieses Buches ist auf jeder Seite die Liebe zur Welt des Lebendigen, zur Natur zu spüren, und diese Zuwendung entfaltet sich in einem teilnehmenden Interesse.

 … 

Die Vielfalt der Pflanzenwelt ist verwirrend gross. Wie kann man die Welt der Pflanzen verstehen? Wie findet man sich zurecht in ihrer grossen Formenfülle? Wie schafft es die Pflanze mit einigen wenigen Organen eine so grosse Formenvielfalt spielend hervorzuzaubern? Gibt es da gewisse Spielregeln, wonach sie sich richtet?

 … 

Mellifera e. V.

Was passiert, wenn Honigbienen bei ihrem Sammelflug Pflanzenschutzmittel aufnehmen? Eine neue Studie zum Thema untersucht die Wirkung von Glyphosat auf die Darmbakterien von Honigbienen

 … 

lichtfragen.info

Schulen, die auf energiesparende Beleuchtungssysteme (d.h. LED) umstellen, bekommen vom Staat erhebliche Fördermittel, und von der Lichtindustrie werden die Möglichkeiten, mit Licht mit hohem Blaulichtanteil (im Fachjargon blue-enriched lighting genannt) eine Steigerung des Konzentrationsvermögens zu bewirken, kräftig beworben. Aber ist Konzentration wirklich der einzige Faktor, der für einen gesunden Lernvorgang notwendig ist? Und wieviel künstlich unterstütze Konzentration ist für Kinder tatsächlich gesund?

 … 

Paul Schatz

Neben der Dynamisierung des Trinkwassers, der Zubereitung von Fruchtsäften und Cocktails, Salatsaucen oder der Herstellung der eigenen Butter, soll die sprichwörtliche Effizienz der dreidimensionalen Inversionsbewegung auch in der Welt der Verbraucher Ihren Weg finden.

 … 

Komplementarität von Naturwissenschaft und Anthroposophie

Peter Heusser baut in seiner Habilitationsschrift Brücken zwischen den Konzepten von Naturwissenschaft und Anthroposophie als Geisteswissenschaft. Neben Unterschieden der Betrachtungsebenen konstatiert er ihr komplementäres Verhältnis.

 … 

Die Dynamik der rhythmischen Umstülpung des Würfels hat es in sich! Eine dieser Eigenschaften ist die unglaubliche Zunahme des Volumens, wenn der Würfel durch die Unendlichkeit geht.

 … 

Kann ein Oloid ein Schiff antreiben?

NEUE HORIZONTE 2016 - Paul Schatz Stiftung Basel

Von: Paul Schatz Stiftung
„Das zentrale Motiv meiner Forschungen war und ist, Mechanismen zu schaffen, die gegenüber der Natur keine destruktiven Einflüsse ausüben. Ein negatives Beispiel: die rotorische Bewegung der Schiffsschraube ist nicht wasserkonform und die kanalbauschädigende Wirkung des rotierenden Propellers ist jedem Schiffsbauingenieur bekannt. Es handelte sich also darum, den Weg zu finden, zu Mechanismen, die bestimmte physikalische Wirkungen haben, bei denen keine mechanischen Verletzungen von Naturverhältnissen auftreten können. Man muss sich klar machen, dass zum Beispiel der Fortbewegungscharakter von schnellen Fischen, wie Hechte und Forellen, ganz ausserstande ist, mechanische Verletzungen bestimmter Wasserschichten zu erzeugen.“
Paul Schatz *** Mit dem auf vielen Kooperationen bauenden Kulturprojekt: NEUE HORIZONTE 2016 -  Dynamik im Fluss bekommt die Forschung zum Schiffsantrieb frischen Wind in die Segel: Unter der Flagge der "37. Duisburger Akzente: „NAH und FERN- 300 Jahre Duisburger Hafen“ können erstaunliche Modelle von Paul Schatz und seine aufwirbelnden Ideen zu sanften Zukunftstechnologien im Museums der Deutschen Binnenschifffahrt vom 29.2. bis 9.4.2016 entdeckt, erkundet und erforscht werden. Zur Vernissage am 28. Februar wird zudem die weltweit 1.  Jungfernfahrt eines von OLOIDEN angetriebenen kleinen Personen-Bootes gewagt werden.
Am 5. März findet ein Forschungstag in den Räumen der Ophardt-Maritim von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr statt. Es kommen aktuelle Forschungen und Entwicklungen zu den Themen Schiffsantrieb, Messungen zum Wind-Oloid, Ergebnisse Wasser-und Abwasseraufbereitung und Akkustik zur Sprache. Die Paul Schatz Stiftung bedankt sich sehr herzlich bei der Lehrlingswerkstatt der Thyssen Krupp Steel Europe AG für den engagierten Einsatz, der Inversion-Technik GmbH, Alfred Rexroth GmbH und AWAS International GmbH für den technischen Support, der Ophardt R+D GmbH + Co. KG für das zur Verfügungstellen eines Bootes, der Rhenus Partnership GmbH & Co. KG für den sicheren Transport der Ausstellungsobjekte,  Bernhard Weber - Direktor des Museums für Deutsche Binnenschifffahrt, Ruth Bamberg fürs künstlerische Vernetzen aller Akteure und Matthias Mochner für Recherchearbeit und Dokumentation. Sehr herzlich möchten wir Sie einladen die Ausstellung und die diversen Probefahrten zu besuchen und mitzuhelfen ein grösseres Schiff auf Kurs zu bringen. Das AUFTAKTKONZERT des  ‚Ensemble Neue Horizonte Bern‘ mit dem eigens für diesen Anlass komponierten Programm 'Im Fluss' ist erstmals am Sonntag den 21. Februar um 17:00 Uhr in den Räumen der Paul Schatz Stiftung zu hören. ______________________________________

Information:

Paul Schatz Stiftung Basel
Vera Koppehel
Kunst, Kultur, Presse
Jurastrasse 50
4053 Basel
www.paul-schatz.ch *** Nächste Führung durch das Paul Schatz Archiv & Laboratorium diesen Samstag 30.1.2016 von 14:00 bis 17:00 Uhr.
In Kooperation mit der Volkshochschule Beider Basel.

Zurück