Veranstaltungen aus diesem Bereich

Veranstaltungen aus diesem Bereich

Forschungsinstitut am Goetheanum

Frühlings-Kolloquien am Forschungsinstitut

Öffentliche Vorträge und Gespräche zu aktuellen Themen und Forschungsprojekten

 …  >>

Ausstellungen und Kurse

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Voltahalle, Basel |

Eisblau - Zitronengelb - Purpur

Ausstellung und Dialog - Experiment Farbe

Warum ist Farbe ein Thema?

In jedem Augenblick sind wir von Farben umgeben. Farbe ist zunächst ein Medium, in dem uns Dinge erscheinen. Als solches liegt sie auch den visuellen Medien und der Kunst zugrunde. Obgleich Farbe allgegenwärtig ist, nehmen wir sie in den seltensten Fällen bewusst wahr. Vielmehr spielt Farbe im Alltag für uns eine ähnliche Rolle wie die Filmmusik im Film: Sie vermittelt uns emotionale Inhalte und erzeugt immer wieder neue Atmosphären, ohne die uns die Welt auch im übertragenen Sinne «farblos», trist und sinnlos erscheinen müsste.

Farbe ist aber mehr, als ein Medium und emotionaler Träger – in Eisblau Zitronengelb Purpur wollen wir Farbe als eigenständiges Sujet thematisieren: Dafür geschaffene Kunstwerke und Exponate, Experimente und dialogische Interventionen werden ihrerseits Medium für die Farbe selbst.

Die Ausstellung lädt Sie ein, durch die bewusste Wahrnehmung der Farben und ihrer Verwendung Ihre persönliche Welt ein Stück bunter werden zu lassen. Die Aufmerksamkeit für Farb- und Lichtphänomene, wie sie etwa täglich am Himmel beobachtet werden können, will die Ausstellung wachrufen und schärfen, so dass Sie auch in ihrem Alltag Phänomene bemerken und verstehen können, an denen Sie vielleicht schon öfter vorbeigegangen sind.

Die Ausstellung Eisblau Zitronengelb Purpur gliedert sich in die beiden, sich ergänzenden Teile

  • Experiment FARBE ist eine interaktive Ausstellung mit Experimenten zur Farbe.
  • Im Dialog FARBE finden künstlerische und dialogische Interventionen statt, die Farbe jeweils in einen weiteren Kontext stellen.

Weitere Informationen:

Flyer zur Ausstellung als PDF

Website zur Ausstellung

Kontakt:

Zurück