News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

600 offene Stellen pro Jahr

Studien-Informationstag an der Akademie für Waldorfpädagogik Mannheim am 22.03.2013

Von: Akademie für Waldorfpädagogik, Aus- und Weiterbildung Mannheim

Waldorfschulen suchen dringend Lehrer!

Kann ein Waldorflehrer wirklich intensiver auf die einzelnen Kinder eingehen? Ja, meint Dr. Gunter Keller, Dozent an der Akademie für Waldorfpädagogik. „Lehrer an Waldorfschulen können ihren Unterricht freier an die Bedürfnisse und Entwicklungsstufen der Kinder anpassen und ihnen so ein individuelles Lernen ermöglichen“. Es lohnt sich also, Waldorflehrer zu werden. Von den jährlich 600 offenen Stellen kann aktuell nur die Hälfte durch ausgebildete/studierte Waldorflehrer besetzt werden, weshalb die Schulen dringend auf der Suche nach geeigneten Lehrkräften sind. Der Studieninformationstag der Akademie für Waldorfpädagogik am 22. März 2013, von 10 bis 16 Uhr bietet Abiturienten, Lehrern, Quereinsteigern und allen anderen Interessierten vielseitige Informationsmöglichkeiten. Das Programm beginnt mit einem Impulsvortrag über die Waldorfpädagogik und den Beruf des Waldorflehrers um 10:15 Uhr. Nach einer Führung durch die Räumlichkeiten der Akademie von 11:00 bis 11:30  informieren ab 11:45 Dozentinnen und Dozenten in Fachgruppen über die Studiengänge, Studienzeiten und Praktika. Anschließend können Interessierte ab 12:45 in den Kursen Eurythmie oder Sprachgestaltung einen Einblick in das Künstlerische der Waldorfpädagogik gewinnen. Ab 13:15 laden wir unsere Gäste zum Mittagessen in der Mensa ein. Parallel beginnt die Wiederholung des Programms mit dem Impulsvortrag. Akademie für Waldorfpädagogik, Mannheim Kernkompetenz der Akademie für Waldorfpädagogik ist die Qualifizierung von Lehrerinnen und Lehrern sowie Mitarbeitern für Waldorfschulen, heilpädagogische Einrichtungen und Schulen, die auf waldorfpädagogischer Grundlage arbeiten. Pädagogische Praxisorientierung sowie  künstlerische Studienanteile zur Entwicklung und Förderung emotionaler Intelligenz bilden zentrale Profilmerkmale. Die Studiengänge der Akademie sind zukunftsorientiert und richten sich eng an den Erfordernissen des Arbeitsmarkts aus. Die Absolventen haben beste Berufschancen. _______________________________________

Pressekontakt:

Valerie Andermann
Akademie für Waldorfpädagogik
Tel. 0621 / 30948 – 15
valerie.andermann@akademie-waldorf.de
www.akademie-waldorf.de

Zurück