News

News

Freunde der Erziehungskunst

100 Jahre Waldorf: Das große Fest in Berlin - Seminar für Oberstufenlehrer in Australien Erfolgreiche Mitgliederversammlung der Freunde - Stiftung Freunde der Erziehungskunst gegründetEindrücke vom WOW-Day 2018 - Laufen und Helfen – Staffellauf sammelt Spenden - Bildungspatenschaft für Nadja in Russland - WOW-Day: Hier kommt Eure Hilfe an - Kindergartenausbildung in Harare

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Mit unseren Schülern kommt uns Zukünftiges entgegen. Speziell für das Fach Kunst stellt sich die Frage, welche Rolle es dabei spielt. Unser Leben in der Gegenwart steht zwischen Vergangenem und Zukünftigem. Im künstlerischen Prozess öffnen wir uns für Letzteres.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.

 … 

erziehungskunst.de

»Das ist so anstrengend!«, sagt mein Mann über seinen Nachmittag allein mit den Kindern. Ich höre natürlich gerne, dass die Anstrengung bemerkt wird. Aber was ist es eigentlich, das so anstrengend ist?

 … 

erziehungskunst.de

Neulich am Gepäckband: Seit einer Stunde tut sich gar nichts, dann die Durchsage, dass es leider noch dauern werde. Alle Wartenden sind genervt, schauen müde auf ihre Smart­phones, verlorene Zeit für alle! Für alle? ...

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

7. Umwelt-Fotowettbewerb der Stadt Stuttgart

Zehntklässler der Freien Waldorfs chule am Kräherwald gewinnt den ersten Preis des 7. Umwelt-Fotowettbewerb der Stadt Stuttgart in der Kategorie Kinder und Jugendliche

Von: Freie Waldorfschule am Kräherwald

Zehntklässler der Freien Waldorfschule am Kräherwald gewinnt Foto-Umweltwettbewerb

Foto: Siegerfoto von Nils Krüger Seitdem Nils Krüger seine neue digitale Spiegel-Reflexkamera habe, sind weder Klassenkameraden noch Lehrer vor seinen „Shootings“ sicher. Seine Erfahrungen in der Porträtfotografie konnte er bei dem Wettbewerb der Stadt Stuttgart nutzen. Am liebsten fotografiert Nils Personen.  „Ich finde es sehr interessant mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen zu arbeiten und dabei an ihnen etwas zu entdecken, was sie selbst von sich noch nicht kennen“, sagt der Zehntklässler.  Obwohl das Thema des 7. Umwelt-Fotowettbewerbs der Stadt Stuttgart „Landwirtschaft und Natur“ auf den ersten Blick nichts mit Porträtfotografie zu tun hatte, war für ihn klar: da mach ich mit. Landwirtschaft ist für einen Waldorfschüler nichts Fremdes. Bei seinem Praktikum in der neunten Klasse auf dem Bauernhof erlebte er den Alltag eines Bauern. Nils ist überzeugt: „Ohne ihn läuft nichts in der Landwirtschaft!“ Jeden Morgen, wenn Nils mit seinem Fahrrad zur Schule fuhr, kam er an einer Scheune vorbei. Dort arbeitete ein älterer Landwirt. „Mit jedem Schultag wurde er mir vertrauter und plötzlich war mit klar, dass ich ihn auf meinem Wettbewerbsbild abbilden wollte: Er konnte zeigen wie wichtig dieser Beruf für die Landwirtschaft ist!“  Das Foto überzeugte die Jury und der junge Fotograf bekam eine beachtliche Unterstützung für eine neue Ausrüstung.  Die kann er auch brauchen, denn als nächstes bewirbt er sich für den Deutschen Jugendfotopreis. Nils Krüger freut sich schon: „Ich kann nur empfehlen an solchen Wettbewerben mitzumachen. Das macht Spaß und kann sich auch lohnen.“   Das Foto oben rechts ist das Siegerfoto. Auch zu finden auf der Internetseite www.stuttgart.de - Suchfunktion Umwelt-Fotowettbewer

Zurück