News

News

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

… auch sichtbar machen, was IST …

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:220:"Im Oktober soll in Berlin der 3. Kongress zum bedingungslosen Grundeinkommen stattfinden. Der Termin ist so gelegt, daß er auch in dem dann anhebenden Wahlkampf zur Bundestagswahl 2009 noch Auswirkungen haben k

Von: Rahel Uhlenhoff, Albert Kubisch, Ralph Boes


Wir, die Unterzeichnenden, wollen den Kongress durch eine GROSSE PLAKATAKTION aktiv unterstützen. Die Plakate sind von fundamentaler Aussagekraft.
Wir denken, daß sie deshalb auch später im Wahlkampf - und weit darüber
hinaus als Rückblick auf die gegenwärtige sozialgeschichtliche Situation -
noch große Bedeutung haben werden.

Die Plakataktion seht ihr hier:
[ http://www.geistesschulung.de/bbg/plakatprojekt.htm ]
Wir brauchen nun Helfer für das erste Bild! (Hartz IV)
Gesucht sind Darsteller der "Bedürftigen" - und Kontrolleure.

Termine:
- Besprechung und Probe am: Samstag, den 14.06.2008, 18:00 Uhr im Humboldhain
- Erstes FotoEvent am: Sonntag, den 15.06.2008, 12:00 Uhr
in der Bülowstr.17, 10783 Berlin
- Zweites FotoEvent am: Sonntag, den 15.06.2008, 15:00 Uhr am
Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Treffpunkt U-Bhf. Mohrenstrasse

Außerdem:
Konzert-Event in der Nacht zwischen den Terminen:
im Wettstreit mit den Nachtigallen und dem raunenden Wind
spielt Rüdiger Zippelius die Cellosuiten von J.S.Bach -
ab 22:00 Uhr im Humboldthain.
Bitte absolute Ruhe wahren und KEINERLEI Licht mitbringen - damit wir Natur und
Mondenschein geniessen können!
Decken zum Lagern, kleine Getränke, Knabbereien bitte mitbringen.
Spenden für den Künstler sind erwünscht.

Schlußendlich bitten wir dringend um Spenden für unsere PlakatAktion.
Es fehlen Gelder für Fotoerstellung, Webgestaltung, Requisiten und am Ende
für Herstellung und Aushang der Plakate.

Kontonummer etc auf:
[ http://www.geistesschulung.de/bbg/plakatprojekt.htm ]

Mit herzlichem Gruß
und herzlichem Dank

Rahel Uhlenhoff, Albert Kubisch, Ralph Boes













Zurück