News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

erziehungskunst.de

Frühe Kindheit • Herbst 2018

Treten wir an die Wiege eines Neugeborenen, so können wir davon noch einen Hauch spüren. Ein Zauber liegt über dem Kind, der sich uns sofort mitteilt und uns still werden lässt. Ganz offensichtlich und selbstverständlich befindet sich das Kind in einer Welt, die uns in dieser Weise verschlossen ist, zu der es aber auch für uns eine Brücke bildet.

 … >>

erziehungskunst.de

Digitale Medien: Eltern müssen Verantwortung übernehmen

Ein Kind von etwa sieben Jahren bekommt ein Smartphone geschenkt. Es soll seine Freiheiten damit haben, bestimmte Seiten, z.B. Seiten pornografischen oder gewalttätigen Inhalts im Internet jedoch nicht nutzen dürfen. Das Kind freut sich natürlich und versichert den Eltern, entsprechend damit umzugehen.

 … >>

Rudolf Steiner Schulen Schweiz

Überprüfen und Schärfen des eigenen Profils

Der vieldiskutierte Lehrplan 21 ist in fast allen Kantonen definitiv beschlossen und für den Volksschul-Unterricht in Kraft. Was bedeutet der neue Lehrplan für die Steinerschulen? Er ist eine Chance.

 … >>

erziehungskunst.de

Das ganze Leben hineinwerfen

Franz Glaw, Mathematik- und Deutschlehrer an der Rudolf Steiner Schule Düsseldorf – ein Porträt.

 … >>

Waldorf 100

Lauf um die Welt

Der Lauf um die Welt ist das Sportprojekt von Waldorf 100, denn Sport begeistert und vermittelt gleichzeitig den Grundgedanken von Waldorf 100 – Die Welt verbinden. 

 … >>

Abgeschoben

Jetzt werden unsere Kleinsten vollends abgeschoben. Nicht ins Ausland, sondern in die Kitas. Und zwar rund um die Uhr und auch am Wochenende.

Von: erziehungskunst.de
Wer also bereut, Kinder in die Welt gesetzt zu haben, braucht sie nicht länger zu vernachlässigen – er kann sie wie Gepäck im Schließfach versorgen. Das Programm nennt sich »KitaPlus« und wird auch noch vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Damit ist man nicht mehr weit entfernt von der kompletten Heimunterbringung des Nachwuchses: Ab ins Kinderghetto! ... zum gesamten Bericht von Mathias Maurer auf erziehungskunst.de ***

Zur aktuellen Ausgabe der erziehungskunst

Editorial

  • M. Maurer: Abgeschoben

Thema: Eltern & Beruf

  • Chr. Meinecke: Arbeit und Familie? Ein Balanceakt
  • U. Meier: Unterwegs zu einer männlichen Präsenzkultur
  • B. Hellebrand: Kinder selber erziehen – können wir das noch?
  • »Es ist wie ein Kippbild«. Im Gespräch mit der Professorin und Mutter Paula Bleckmann
  • K. Schreiber: Erziehungsstress? Plädoyer für eine familienzentrierte Prävention

Standpunkt

  • H. Kullak-Ublick: Waldorf-Zauberkiste

Frühe Kindheit

  • C. Grah-Wittich: Qualitätssicherung in der Krippe
  • K. Offenborn: Der »Arbeitskreis Kleinkind« entwickelt Standards*
  • Bessere Bezahlung und gesellschaftliche Anerkennung
  • »Wir nehmen uns jetzt mehr Zeit«

Aus dem Unterricht

  • M. Zeylmans: »Revolution live« – Ein musikalisches Geschichtsprojekt

Erziehungskünstler

  • Der erste Freiwillige. Im Gespräch mit Rasmus Precht

Schule in Bewegung

  • Schuleintritt und die Gesundheit unserer Kinder. Im Gespräch mit Rainer Patzlaff zur ikidS-Waldorf-Studie*
  • K. Wüstefeld: Ich denke immer noch oft Charascho. Deutsch-russischer Schüleraustausch

Zeichen der Zeit

  • R. Eichholz und M. Trautwein: Das System muss sich anpassen, nicht die Kinder. Für eine Inklusion mit Augenmaß

Junge Autoren

  • S. Greiner: Naim

Serie

  • M. Betti: Zwei ungleiche Geschwister. Sensualismus und Materialismus

Kolumne K.

  • H. Köhler: Christlich-abendländische Wertegemeinschaft

Forum | Gegenlicht

  • Hier geht’s zum Forum

Neue Bücher

  • Hier geht’s zu den Buchbesprechungen

* Gekennzeichnete Beiträge erscheinen nur in der gedruckten Ausgabe der Erziehungskunst März 2016

Zurück