News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Alanus Hochschule informiert über das Berufsbild Waldorflehrer

Tag des Waldorflehrers am 19. und am 21. März 2016

Von: Alanus Hochschule

In Deutschland gibt es derzeit mehr als 230 Waldorfschulen, die – nicht zuletzt aufgrund steigender Schülerzahlen – jährlich etwa 600 neue Lehrer suchen. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn bildet Waldorflehrer aus und richtet am 19. März und 21. Mai jeweils einen „Tag des Waldorflehrers“ aus, bei dem Interessierte sich ausführlich über das Berufsbild informieren können. Fachvorträge, Einblicke in Studien über die Berufszufriedenheit sowie Beratungsgespräche bieten ein abwechslungsreiches Programm, das auch für tätige Waldorflehrer interessant ist. Die Teilnahme ist kostenfrei. „Besonders der Bedarf an Waldorfklassenlehrern ist hoch“, betont Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft der Alanus Hochschule. Aber auch Fach- und Oberstufenlehrer für Naturwissenschaften, Sprachen, Geschichte und andere Fächer würden bundesweit nachgefragt, so der Professor für Waldorfpädagogik und Leiter des Masterstudiengangs Pädagogik. Der Teilzeitstudiengang qualifiziert in sechs Semestern für die Tätigkeit als Waldorflehrer. „Im Zentrum des Studiums steht eine vertiefte, wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Reform- und Waldorfpädagogik in der heutigen Erziehungswirklichkeit“, so Schieren. Darüber hinaus gelte ein besonderes Augenmerk der Ausbildung waldorfpädagogischer Fähigkeiten sowie wissenschaftlicher und allgemeiner pädagogischer Kompetenzen und der Entwicklung einer authentischen Persönlichkeit. Weitere Informationen zum Masterstudiengang:
>> www.alanus.edu/waldorfpaedagogik Der „Tag des Waldorflehrers“ am 19. März findet im Rahmen der Tage der offenen Tür statt, zu denen die  Alanus Hochschule vom 18. bis 20. März einlädt. An diesem langen Kultur- und Informationswochenende erhalten Besucher Einblicke in das breite künstlerische und wissenschaftliche Spektrum der Hochschule. Das ausführliche Programm ist zu finden unter www.alanus.edu/augenblickmal. Der „Tag des Waldorflehrers“ findet darüber hinaus am Samstag, 21. Mai 2016 statt.

Programm am 19. März und 21. Mai 2016:

11.00 – 11.30 Uhr
Lernfreude wecken. Herausforderungen an einen Waldorflehrer der Gegenwart
Prof. Dr. Jost Schieren, Alanus Hochschule 11.30 – 12.00 Uhr
Glückliche Lehrer!? Studie zur Frage der Berufszufriedenheit des Waldorflehrers
Dr. Jürgen Peters, Alanus Hochschule 12.00 – 12.30 Uhr
Aller Anfang ist schwer. Zur Berufseinführung für Waldorflehrer in NRW
Gabriele Hohlmann, Institut für Berufseinführung / Frank Goertz, Beauftragter für Berufseinführung von Waldorflehrern in NRW 12.30 – 13.00 Uhr
Lehrer werden. Waldorflehrerstudium und Persönlichkeitsbildung
Sophie Pannitschka M.A., Alanus Hochschule 13.00 – 14.00 Uhr
Mittagspause in der Mena 14.00 – 14.30 Uhr
Präsentation des Masterstudiengangs Pädagogik mit dem Schwerpunkt Waldorfpädagogik
Prof. Dr. Jost Schieren 14.30 – 16.30 Uhr
Beratungen und Einzelgespräche für Interessierte
Prof. Dr. Jost Schieren, Sophie Pannitschka M.A.
 

Veranstaltungsort:

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Campus II
Villestraße 3
D-53347 Alfter bei Bonn ________________

Kontakt:

Tatjana Fuchs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902
E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu

Zurück