News

News

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Alanus Hochschule vergibt Stipendien an BWL-Studenten

Das Vollstipendium führt zum Erlass der Studiengebühr von monatlich 700.- Euro. Weitere Vollstipendien sollen im Laufe des Studienjahres hinzukommen, zudem werden Teilstipendien vergeben. ...

Von: Tatjana Fuchs


Alfter, 14. Juli 2008

Im kommenden Herbstsemester vergibt die Alanus Hochschule mit Sitz in Alfter bei Bonn 22 Vollstipendien an Studienanfänger im Fach Betriebswirtschaft. Das Vollstipendium führt zum Erlass der Studiengebühr von monatlich 700.- Euro. Weitere Vollstipendien sollen im Laufe des Studienjahres hinzukommen, zudem werden Teilstipendien vergeben. Damit werden rund zwei Drittel der 45 neuen Studienplätze im Herbstsemester 2008/2009 durch Stipendien gefördert.


„Ziel ist es, das BWL-Studium an der Alanus Hochschule nach Möglichkeit unabhängig vom finanziellen Hintergrund der Studenten zu machen“, so Lars Petersen, Professor für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre an der Alanus Hochschule. Partnerunternehmen des Fachbereichs Wirtschaft finanzieren den Stipendienfonds. In Partnerunternehmen wie dm, Alnatura, Weleda oder Rewe durchlaufen die Studenten jedes Jahr Praxisphasen von insgesamt zwanzig Wochen. Die Praxisphasen, die in der Regel von den Unternehmen vergütet werden, gewährleisten die praktische Umsetzung des erworbenen Wissens. Darüber hinaus bieten Vorträge und Seminare mit Vertretern aus Partnerunternehmen Einblicke in die Vielfalt der Wirtschaftsunternehmen.


Neben der Vermittlung von Fachwissen und dem hohen Praxisanteil spielen Kulturwissenschaften und Kunstpraxis eine wichtige Rolle im BWL-Studiengang der Alanus Hochschule. Dadurch wird die Entwicklung der Studenten hin zu Kreativität, Offenheit und Flexibilität im Denken gefördert sowie das individuelle Kultur- und Wertebewusstsein gestärkt.


Die staatlich anerkannte Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft bietet seit 2006 das BWL-Studium mit dem Abschluss Bachelor of Arts an. Bewerbungen für den in jedem Herbst- und Frühjahrssemester startenden Studiengang sind jederzeit möglich. Der nächste Studienbeginn ist am 15. September 2008.


Weitere Informationen unter www.alanus.edu/wirtschaft, wirtschaft@alanus.eduoder (0 22 22) 93 21 -175.



Pressekontakt:




Tatjana Fuchs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Johannishof
D-53347 Alfter bei Bonn
Tel: +49 (0)2222 9321 25
Fax: +49 (0)2222 9321 21
Email: tatjana.fuchs@alanus.edu
www.alanus.edu










Zurück