News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Alanus Werkhaus bildet zum Aus- und Weiterbildungspädagogen aus

Anmeldung zur berufsbegleitenden Fortbildung ist noch bis 16. Dezember 2013 möglich

Von: Alanus Werkhaus

Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, wird Aus- und Weiterbildung für Unternehmen und Betriebe immer wichtiger. Wer selbst aus- und weiterbilden will, muss jedoch betriebswirtschaftliche Grundsätze und gesetzliche Vorgaben berücksichtigen. Dafür sind fundiertes Wissen und ein breites Spektrum an Methoden und Steuerungsinstrumenten nötig. Am Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus in Alfter bei Bonn können sich Ausbildungsverantwortliche berufsbegleitend für diese anspruchsvolle Tätigkeit qualifizieren. Die Fortbildung „Aus- und Weiterbildung professionell leiten: Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge" startet am 17. Januar 2014 und dauert bis Herbst 2015. Sie kann mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abgeschlossen werden. Eine Anmeldung ist noch bis zum 16. Dezember 2013 möglich. Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die mit der Aus- und Weiterbildung in Betrieben, Unternehmen oder Institutionen betraut sind oder die in diesen Bereich einsteigen wollen und sich umfassend qualifizieren möchten. An insgesamt 40 Seminartagen wird ein breites Wissen vermittelt: Die Teilnehmer erfahren, wie man betrieblichen Qualifikationsbedarf feststellt und lernen, Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zeitgemäß durchzuführen. Zudem beschäftigen sie sich mit Fragen des Qualitätsmanagements, der Personal- und Organisationsentwicklung, dem Bildungsmarketing sowie mit Formen der Kommunikation und Gesprächsführung. Besonders an der Fortbildung am Alanus Werkhaus ist, dass in einzelnen Modulen künstlerische Übungen integriert sind. Diese können Lern-und Arbeitsprozesse sowie Gruppendynamiken sichtbar machen und so die pädagogisch-psychologischen Kompetenzen der Teilnehmer schulen. Aufbauend auf diese Weiterbildung können die Teilnehmer nach zwei weiteren Modulen die Prüfung zum "Geprüften Berufspädagogen" ablegen. Insgesamt würde die Weiterbildung zum Geprüften Berufspädagogen bis Herbst 2016 dauern. Zudem gibt es an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft die Möglichkeit, zeitgleich mit der Weiterbildung das Masterstudium in Betrieblicher Berufspädagogik/Erwachsenenbildung aufzunehmen. Weitere Informationen zur Fortbildung unter www.alanus.edu/weiterbildung, weiterbildung@alanus.edu oder telefonisch unter (0 22 22) 93 21 1711.
Aus- und Weiterbildung professionell leiten: Geprüfter Aus- und Weiterbildungspädagoge
17. Januar 2014 bis Herbst 2015
20 Blockseminare, jeweils Freitag und Samstag
Kosten: 3.600 Euro
Veranstaltungsort: Alanus Werkhaus, Johannishof, 53347 Alfter Aus- und Weiterbildung professionell managen: Geprüfter Berufspädagoge
17. Januar 2014 bis Herbst 2016
30 Blockseminare, jeweils Freitag und Samstag
Kosten: 5.400 Euro
Veranstaltungsort: Alanus Werkhaus, Johannishof, 53347 Alfter Masterstudium Berufliche Berufspädagogik/Erwachsenenbildung
Start: März 2014
Dreijähriges, berufsbegleitendes Studium
Kosten: 220 Euro pro Monat
Veranstaltungsort: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Villestraße 3, 53347
________________________

Kontakt:

Anja Piske
Weiterbildungszentrum Alanus Werkhaus
- Anerkanntes Bildungswerk -
Johannishof
D-53347 Alfter Tel.: +49 (0) 2222 9321-1716
Fax: +49 (0) 2222 9321-22
Email: werkhaus[at]alanus.edu www.alanus.edu/werkhaus

Zurück