News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Semesterstart an der Alanus Hochschule

Bei der heutigen Eröffnung des Herbstsemesters 2018/19 an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn begrüßte Rektorin Monika Kil rund 450 neue Studierende. Die Hochschule hat nun insgesamt rund 1.550 Studierende in mehr als zwanzig Studiengängen. Etwa 120 der Erstsemester beginnen ihr Studium am Studienzentrum Mannheim der Alanus Hochschule.

 … >>

Waldorf Ressourcen

Verstecken, Blinde Kuh, Minecraft und Anderes

Das Forschungsteam liefert eine Vielzahl von Begründungen für die These, dass Sprache, Kultur und Technologie ohne Spiel nicht möglich wären. Sie sind überzeugt, dass Spielen in einer direkten Beziehung steht mit intellektueller Leistung und emotionalem Wohlbefinden.

 … >>

erziehungskunst.de

Das Kind ist belehrt

Der Mensch lebt in der Zeit. Dies bedeutet, dass er zu unterschiedlichen Zeiten ein unterschiedliches Verhältnis zu seinem eigenen Leben einnimmt.

 … >>

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Amtszeit des Rektors der Alanus Hochschule verlängert

Senat bestätigt die Arbeit von Marcelo da Veiga

Von: Alanus Hochschule

Der Senat der Alanus Hochschule hat in seiner letzten Sitzung im Jahr 2014 Marcelo da Veiga als Rektor bis zum 31. August 2018 bestätigt. Nach intensiven Beratungen über die gegenwärtigen Entwicklungserfordernisse der Hochschule in den verschiedensten Gremien hatte sich der amtierende Rektor, Marcelo da Veiga, zu einer Verlängerung seiner Amtszeit bereit erklärt. Die Integration des neuen Standorts in Mannheim, der Ausbau des Promotionsrechtes, die weitere institutionelle Entwicklung sowie die weitere Campus- und Bauentwicklung gehören dabei zu den zentralen Aufgaben der nächsten Jahre. Nach Einschätzung des Senats erfordert die Realisierung dieser Aufgaben eine über diesen Zeitraum gewährleistete Kontinuität in den Führungsstrukturen. „Der Senat geht davon aus, mit der Verlängerung der Amtszeit von Marcelo da Veiga einen Zeit- und Gestaltungsraum geschaffen zu haben, in denen die anstehenden Aufgaben in der gebotenen Gründlichkeit erarbeitet werden können“, erklärt Willem-Jan Beeren, Leiter des Senats. Marcelo da Veiga hebt im Anschluss an die Wahl hervor: „Ich freue mich über das zugesprochene Vertrauen und gehe mit großem Elan auf die anstehenden Aufgaben zu.“ Die Alanus Hochschule wurde 2002 nach dem nordrhein-westfälischen Hochschulgesetz als Kunsthochschule staatlich anerkannt und 2010 vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Seit 2014 besitzt sie auch einen Standort in Mannheim. Neben seiner Tätigkeit in der Hochschulleitung ist da Veiga zudem verantwortlich für das Studium Generale im Institut für philosophische und ästhetische Bildung. In diesem kulturwissenschaftlichen Ergänzungsstudium haben die Studenten auch die Möglichkeit zur zeitgemäßen und diskursorientierten Auseinandersetzung mit der von Rudolf Steiner begründeten Geisteswissenschaft. Da Veiga hat seit 2002 im Studium Generale eine Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Anthroposophie inne. Nach einem Studium der Vergleichenden Religionswissenschaft, Germanistik, Philosophie und Pädagogik in Bonn, Bochum und Duisburg, promovierte da Veiga 1989 als Stipendiat des Landes NRW an der Mercator Universität Duisburg zum Thema „Wirklichkeit und Freiheit". Es folgten eine Tätigkeit als Oberstufenlehrer in Sao Paulo sowie eine Professur für deutsche Literatur und Ästhetik in der Bundesuniversität von Santa Catarina in seinem Geburtsland Brasilien. Nach seiner Rückkehr nach Deutschland wurde er Projektleiter mit dem Schwerpunkt Bildung bei der Software-AG Stiftung bevor er als Rektor Verantwortung für die Entwicklung der Alanus Hochschule übernahm. ________________

Kontakt:

Sandra Stempel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903
Email: Sandra.stempel@alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft
Alanus University of Arts and Social Sciences
Villestraße 3 – 53347 Alfter Internet: www.alanus.edu

Zurück