News

News

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

erziehungskunst.de

Eine Gruppe hochmotivierter Neurophysiologen, Kinderärzten und Medienpädagogen hat einen Medienratgeber herausgegeben, der für jedes Entwicklungsstadium des Kindes auf nur 156 Seiten und mit sprechenden Bildern versehen praktische Tipps und Einsichten in den körperlich-seelischen Reifegrad vermittelt.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

atempo

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … 

ANDERZEIT II | 1. – 5. Oktober 2008 | Goetheanum Schweiz

Nur noch wenige Minuten bis 92 Stunden Menschen...

Von: Johannes Nilo und Philipp Tok


›Was ist an der Zeit?‹ lautet die Ausgangsfrage dieser Veranstaltungsreihe. Teil I antwortete mit dem Leitsatz ›Vier Tage Gespräch‹. Eröffnet wurde ein Forum für Gegenwartsfragen in der Erkenntnisdimension der Anthroposophie.


Im Vorfeld entstanden mehr als 30 Texte,
wovon eine Auswahl in projekt.zeitung erschien.
›Vier Tage Gespräch‹ verweisen auf die Sphäre des gesprochenen Wortes, den Raum gemeinsamer Bemühung und Denkanstrengung in Entwurf und Argument.

In diesem Jahr sind die Tage überschrieben mit dem Begriff
›Æsthetische Erfahrung‹. Damit ist beabsichtigt den Blick vom
Kunstwerk umzuwenden auf das Erfahren an der Kunst. Die ästhetische
Erfahrung ist hier gemeint als ein eröffnender Weltzugang; das Feld
der sensiblen Eindrücke, das Feld des empfänglichen Willens, das Feld
der Erkenntnis- und Bildungsprozesse. Eröffnen sich hier
Möglichkeiten, die Kluft von Leben und Bewusstsein neu anzugehen?
Welche Perspektiven entstehen für ethische Probleme, wissenschaftliche
Fragen und Krisen des Lebens?

Die Tage sollen Gelegenheit bieten die ›Æsthetische Erfahrung‹
anzufragen und zu erproben. Konzert und Vorträge, Installationen,
Bilder und Podien werden den Boden für das Gesprächsfeld bilden. Im
Vorfeld dienen der Blog anderzeit.com und ein entstehender Reader für
schriftliche Einstimmungen.

Menschen >>
Zeiten >>
Anmelden >>



Johannes Nilo und Philipp Tok

anmelden[æt]anderzeit.com

Dorneckstr. 1 | 4143 Dornach | Schweiz


Zurück