News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Anerkennung vom NRW-Schulministerium für Waldorflehrerbildung

Das nordhrein-westfälische Schulministerium hat sich anerkennend über den Masterstudiengang für Waldorfklassenlehrer an der Alanus Hochschule in Alfter geäußert.

Von: NNA - Berichterstattung

Diskursfähig

Das berufsbegleitende Studium erfülle nicht nur die Anforderungen der Ersatzschulverordnung, sondern gehe darüber hinaus. Daher spreche sich das Ministerium dafür aus, künftig problemlos Unterrichtsnehmigungen auf dieser Grundlage zu erteilen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Alanus Hochschule. Das Studienangebot ist das einzige staatlich anerkannte Teilzeitstudium zum Waldorf-Klassenlehrer in Deutschland. „Die positive Anerkennung des Ministeriums ist ein wichtiger Schritt zu unserem Ziel, die Waldorfpädagogik als erziehungswissenschaftlichen Ansatz diskursfähig zu machen“, betont Prof. Jost Schieren, Hochschulllehrer für Schulpädagogik an der Alanus Hochschule. Die Stellungnahme des Ministeriums belege, dass das Masterstudium zukünftige Lehrer sehr gut auf ihren Beruf vorbereite. Schieren sieht in der Anerkennung auch eine Bestätigung des von der Alanus Hochschule eingeschlagenen Wegs einer dialogoffenen akademischen Vertretung der Waldorfpädagogik. Das Studium, das mit dem akademischen Titel „Master of Arts“ abschließt, richtet sich an Absolventen eines ersten Hochschulstudiums. Kurse in allgemeiner Didaktik und Fachdidaktik wechseln sich mit Phasen der Schulpraxis ab, die in Seminaren vorbereitet und begleitet werden. Im Modul „Waldorfpädagogik im Dialog“ setzen die Studenten die pädagogischen Ideen Rudolf Steiners mit anderen erziehungswissenschaftlichen Ansätzen in Beziehung. An den derzeit 234 Waldorfschulen in Deutschland werden jährlich etwa 600 neue Lehrer gesucht. Der Waldorf-Klassenlehrer begleitet Schüler von der ersten bis zur achten Klasse und unterrichtet sie in den Fächern Mathematik, Deutsch, Geschichte, Sach- und Naturkunde sowie in einem Nebenfach. END/nna/ung Bericht-Nr.: 130807-01DE Datum: 7. August 2013 © 2013 News Network Anthroposophy Limited (NNA). Alle Rechte vorbehalten.

***

Schulministerium erkennt Studium zum Waldorf-Klassenlehrer an
Alanus Hochschule bietet erstes staatlich anerkanntes Waldorf-Klassenlehrer-Teilzeitstudium in Deutschland an
Alfter, 31. Juli 2013 Einen Masterstudiengang an, in dem Klassenlehrer für Waldorfschulen ausgebildet werden, bietet die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter bei Bonn an. Das Schulministerium Nordrhein-Westfalen teilte jetzt mit, dass das Teilzeitstudium die Anforderungen der Ersatzschulverordnung „nicht nur erfüllt, sondern darüber hinausgeht“ und spricht sich auf dieser Grundlage dafür aus, dass die Unterrichtsgenehmigung zum Waldorf-Klassenlehrer für Absolventen des Studiums „künftig problemlos möglich“ ist. Das Studienangebot ist das einzige staatlich anerkannte Teilzeitstudium zum Waldorf-Klassenlehrer in Deutschland. Waldorfpädagogik im Dialog mit Erziehungswissenschaft „Die Nachfrage nach qualifizierten Waldorflehrern ist groß“, so Jost Schieren, Leiter des Fachbereichs Bildungswissenschaft. „Das Ministerium bestätigt, dass unser Masterstudium zukünftige Lehrer sehr gut auf diesen verantwortungsvollen Beruf vorbereitet“, freut sich der Professor für Schulpädagogik. Der von der Alanus Hochschule eingeschlagene Weg einer dialogoffenen akademischen Vertretung der Waldorfpädagogik erweise sich ein weiteres Mal als erfolgreich. „Die positive Anerkennung des Ministeriums ist ein wichtiger Schritt zu unserem Ziel, die Waldorfpädagogik als erziehungswissenschaftlichen Ansatz diskursfähig zu machen“, resümiert Schieren. Das Studium, das mit dem akademischen Titel „Master of Arts“ abschließt, richtet sich an Absolventen eines ersten Hochschulstudiums. Kurse in allgemeiner Didaktik und Fachdidaktik wechseln sich mit Phasen der Schulpraxis ab, die in Seminaren vorbereitet und begleitet werden. Im Modul „Waldorfpädagogik im Dialog“ setzen die Studenten die pädagogischen Ideen Rudolf Steiners mit anderen erziehungswissenschaftlichen Ansätzen in Beziehung. Waldorfschulen suchen Lehrer In Deutschland gibt es derzeit 234 Waldorfschulen, für die jährlich etwa 600 neue Lehrer gesucht werden. Der Waldorf-Klassenlehrer begleitet Schüler von der ersten bis zur achten Klasse und unterrichtet sie in den Fächern Mathematik, Deutsch, Geschichte, Sach- und Naturkunde sowie in einem Nebenfach. Der Beruf des Waldorflehrers ist eine Berufsalternative für Lehrer an staatlichen Schulen, aber auch für Quereinsteiger. Die Alanus Hochschule bietet in ihrem Masterstudiengang Pädagogik die Möglichkeiten zur berufsbegleitenden Qualifikation zum Klassen- oder Fachlehrer an Waldorfschulen. Bewerbungen für das Studium sind jederzeit möglich. Mehr Informationen zum Masterstudiengang unter www.alanus.edu/xxx. Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft ist eine staatlich anerkannte Kunsthochschule in freier Trägerschaft. Alle Abschlüsse sind denen staatlicher Universitäten, Kunsthochschulen und Akademien gleichgestellt. Der Fachbereich Bildungswissenschaft, der den Masterstudiengang Pädagogik anbietet, beschäftigt derzeit 34 Professoren und verfügt über das Promotionsrecht. _______________________________

Kontakt

Tatjana Fuchs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1902
E-Mail: tatjana.fuchs@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel
Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1942
Fax: +49 (0)2222 9321 – 21
E-Mail: julia.wedel@alanus.edu
Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3 53347 Alfter Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildende Kunst: Bildhauerei/Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Kunsttherapie, Architektur, Lehramt Kunst, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, BWL
Links:
www.alanus.edu

Zurück