News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

anthromedia intern

Neuer Vorstand und zügige Erneuerung bei anthromedia

Von: Nadine Aeberhard

Weiterentwicklung

Die repräsentative Webseite erfährt den dringend anstehenden Relaunch. Die Seite wird benutzerfreundlicher. Ein übersichtlicher Veranstaltungskalender in Kooperation mit anderen Institutionen sowie Newsletter erweitern so rasch wie möglich das Angebot. Damit die aus den Pionierzeiten stammenden Arbeitsverhältnisse der Mitarbeitenden verbessert werden können, wird die finanzielle Basis gestärkt. Es bedarf einer breiteren Mitgliederbasis und zusätzlicher Einnahmequellen.

Mit den eingeleiteten Massnahmen soll die Kernkompetenz von anthromedia gestärkt werden. Die Aktualität der Fachdossiers muss gewährleistet und gepflegt werden. Die Übersetzungen italienisch, französisch und englisch werden ausgebaut.

Dem neuen Vorstand gehören an:


      Franz Ackermann, Präsident
      Max Savin, Finanzen
      Nadine Aeberhard, Pressestelle

Dem Vorstand ist es ein Anliegen, Synergien mit grossen Institutionen zu schaffen und konkrete Medienpartnerschaften zu vereinbaren. Strategische Partnerschaften mit anderen Institutionen, Mitgliedern und Sponsoren tragen dazu bei, die Vielfalt und Qualität des Angebots von anthromedia.net laufend auszubauen.

***

anthromedia.net ist eine repräsentative Website zu Anthroposophie im Internet. Sie informiert als Nachschlagewerk knapp, konkret und korrekt über anthroposophische Themen, Initiativen und Einrichtungen. Als Info-Drehscheibe vernetzt anthromedia.net interessierte User mit den Homepages verschiedenster Organisationen und Datenbanken. Als aktuelle Nachrichtenquelle informiert anthromedia.net Medienschaffende und Interessierte mit News aus der anthroposophischen Arbeit weltweit. anthromedia.net gibt es in Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch.

anthromedia.net wird von anthroposophischen Institutionen, europäischen Landesgesellschaften und dem Goetheanum getragen. Die Geschäftsstelle befindet sich in der Schweiz. Die Mitglieder des Trägervereins haben keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte der Seite.

______________________________________

Kontakt:

Geschäftsstelle des Vereins anthromedia

Oberer Zielweg 60

CH-4143 Dornach

061 706 84 40

Kontaktperson: Nadine Aeberhard presse@anthromedia.net 

Zurück