News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Anthroposophie studieren

"Studium und Weiterbildung" ist am Goetheanum ein wachsendes Arbeitsfeld

Von: Wolfgang Held

>> Anthroposophie Studium
2012 - 2013 in Vollzeit-, Begleit- und Kurzstudium

Zu Beginn des Herbstsemesters im September 2012 wird das neue Studienkonzept für die deutschsprachigen Anthroposophie-Studiengänge am Goetheanum eingeführt. Ergänzend zu dem bisherigen Studienangebot, das eine Einführung und Vertiefung von anthroposophischen Grundlagen ermöglicht, wird Studierenden nun auch die Möglichkeit gegeben, sich durch vier verschiedene Fachbereiche in die Anthroposophie einzuarbeiten. Zu den Fachbereichen zählen die Künste Eurythmie/Sprachgestaltung und Architektur/Malerei/Plastik sowie die Wissenschaften Mathematik/Naturwissenschaften und Kulturgeschichte/Gegenwartsfragen.  Neben den erfolgreichen Begleitstudiengängen (berufsbegleitend an je 6 Wochenenden) in den Bereichen „Grundlagen der Anthroposophie“, „Anthroposophie durch Kunst“ und „Meditation und inneres Leben“ wird es ab dem Herbstsemester das erste Mal die Möglichkeit eines Kurzstudiums am Goetheanum geben. Das Kurzstudium ermöglicht durch ein kompaktes Vortragswochenende den Einstieg in ein zentrales Thema der heutigen Zeit und der Anthroposophie, das in einer anschliessenden Seminarwoche vertieft werden kann.  Am Goetheanum erlaubt ein internationaler und interdisziplinärer Dozentenkreis, verschiedene  Zugänge und Perspektiven zur Anthroposophie kennenzulernen. Neben seminaristischer Studienarbeit und Vorträgen ist künstlerische Praxis dabei ein integrierter Bestandteil. Um den Bedürfnissen der globalisierten Welt zu entsprechen, bietet das Goetheanum ein Studienangebot sowohl in englischer als auch in deutscher Sprache an – seit über 10 Jahren. Studierende und Fachleute aller Welt kommen so für kürzere oder längere Aufenthalte ans Goetheanum, um sich mit der Anthroposophie  vertrauter zu machen und sie für das Leben fruchtbar zu machen.   Weitere Information: www.studium.goetheanum.org ______________________________

Auskunft:

Goetheanum Freie Hochschule für Geisteswissenschaft
Sekretariat Studium und Weiterbildung
Postfach - 4143 Dornach/ Schweiz
Tel 0041 61 706 42 20 - studium@goetheanum.ch 
 

Zurück