News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Auf Spurensuche

Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis geht in die zweite Runde

Von: Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Kinder zwischen etwa acht und zwölf Jahren

Nach dem erfolgreichem Start im vergangenen Schuljahr geht die Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis im Oktober in die zweite Runde. Das Motto der gemeinsamen Veranstaltungsreihe der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft für das kommende Schuljahr lautet „Auf Spurensuche“. In Vorlesungen und Workshops erfahren die jungen Gäste, wie facettenreich eine Spurensuche sein kann, wie und wo wir Spuren hinterlassen und wie wir sie finden. Wie findet ein Journalist eine spannende Geschichte? Wozu braucht unser Körper das Spurenelement Salz? Auf welche Wege führen die Fantasien beim Malen und Basteln? Diesen und anderen Fragen werden Dozenten beider Hochschulen mit den Kindern auf die Spur gehen. Die Veranstaltungen finden in der Regel einmal im Monat donnerstags um 17.00 Uhr statt und richten sich an Kinder zwischen etwa acht und zwölf Jahren. „Die Alanus Hochschule nimmt ihren Bildungsauftrag in vielfältiger Hinsicht wahr und bringt sich gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg mit einem umfangreichen Programm für die Kinder der Region ein. Die Kinderuni bietet den jungen Gästen die Möglichkeit erste Hochschulluft zu schnuppern“, sagt Marcelo da Veiga, Rektor der Alanus Hochschule. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, ergänzt: „Die Neugier und Unbefangenheit, mit der Kinder an ihnen unbekannte Fragen herangehen, ist erfrischend und nicht zuletzt Ausdruck ihres ungemein großen Wissendurstes. Diesen Drang zu erhalten, sollten sich Bildungseinrichtungen zur Aufgabe machen, denn er ist Ausgangspunkt für spätere innovative Forschung und Entwicklung.“ Die Eröffnungsveranstaltung findet am Donnerstag, 23. Oktober 2014, von 17.00 bis 18.00 Uhr an der Alanus Hochschule statt. Janne Fengler, Professorin für Kindheitspädagogik und Pädagogische Psychologie, und Stefanie Greubel, Juniorprofessorin für Kindheitspädagogik, widmen sich mit den Kindern dem Thema „Sich selbst und Anderen auf der Spur: Die eigene Persönlichkeit entdecken!“. * Die Kinderuni im Rhein-Sieg Kreis ist ein gemeinsames Projekt der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und der Alanus Hochschule, gefördert von der Kreissparkassenstiftung für den Rhein-Sieg-Kreis, vom Rhein-Sieg-Kreis sowie der Stadt Rheinbach. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung, insbesondere bei größeren Gruppen, unter www.kinderuni-rhein-sieg.de ist erwünscht. Dort gibt es ab Anfang September auch das vollständige Programm. *** Die Kooperation der Hochschulen
Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft haben im Oktober 2013 ihre bereits bestehende Kooperation auf eine vertragliche Basis gestellt. Neben der Kinderuni im Rhein-Sieg-Kreis veranstalten die beiden Kooperationspartner im Herbstsemester ebenfalls zum zweiten Mal gemeinsam eine öffentliche Ringvorlesung, dieses Mal unter dem Titel „Äußerer Wohlstand – Innere Armut“.
________________________________________

Kontakt

Sandra Stempel Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 (0)2222 9321 – 1903 Sandra.stempel@alanus.edu Pressesprecherin Dr. Julia Wedel Tel.: +49 (0)2222 9321 - 1942 Fax: +49 (0)2222 9321 - 21 E-Mail: julia.wedel@alanus.edu Internet: www.alanus.edu Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft Alanus University of Arts and Social Sciences Villestr. 3, 53347 Alfter Studieren an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft: Bildhauerei, Malerei, Schauspiel, Eurythmie, Architektur,
Künstlerische Therapien, Pädagogik, Heilpädagogik, Kindheitspädagogik, Lehramt Kunst, Betriebswirtschaftslehre

Zurück