News

News

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

150 Kursangebote für an Weiterbildung interessierte Menschen

 Neben einer Vielzahl von bewährten Kursen in den Bereichen Beruf, Inspiration, Kunst und Ferien hat das Alanus Werkhaus im Jahr 2019 auch viele spannende neue Kurse ins Programm aufgenommen.

 … >>

Eliant

Eliant

Warum setzen wir in den Schulen digitale Medien ein, ohne die Auswirkungen zu kennen?

 … >>

Freunde der Erziehungskunst

Keine Selbstverständlichkeit: Schulen im ländlichen Afrika

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Waldorfschulen, die sich vor allem für Kinder in ländlichen Gegenden Afrikas einsetzen.

 … >>

Goetheanum

Erst die analoge, dann die digitale Welt

Internationale Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung setzt sich für eine entwicklungsorientierte Medienpädagogik ein

 … >>

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienerziehung an reformpädagogischen Bildungseinrichtungen:

Erziehung bedeutet auch und gerade im „digitalen Zeitalter“, Kinder auf ihrem Weg  zum selbstständig  denkenden Erwachsenen zu begleiten.

 … >>

Das Aus fürs Schlössli Ins?

Heimleitung und der gesamte Vorstand der Erziehungs- und Bildungsstätte haben per 28. März 2014 gekündigt

Von: Konstanze Brefin Alt
Das Jugendamt des Kantons Bern hat für den Betrieb des Schlössli Ins per 5. Juli 2014 die Einstellung verfügt, weil Betreuung und Wohl der Kinder nicht mehr gewährleistet sind, nachdem die Heimleitung und der gesamte Vorstand der Erziehungs- und Bildungsstätte per 28. März 2014 gekündigt haben. Diesem Schritt ging ein tiefer Konflikt zwischen dem Präsidium der Stiftung Seiler, der die ganze Liegenschaft gehört, und der Heimleitung zusammen mit dem Vorstand des Vereins Schlössli Ins voraus. Trotz externer Mediation und weiterer Massnahmen konnten die Spannungen im seit mehreren Monaten unter die besondere Aufsicht des Kantonalen Jugendamts gestellten Schlösslis nicht beigelegt werden. Gegenwärtig erarbeiten Michel und Ueli Seiler zusammen mit rund 30 der 60 Mitarbeitenden ein Konzept, um es dem Jugendamt für eine Betriebsbewilligung vorzulegen. Auch wollen die beiden Söhne des Gründerpaares «Ätti» Robert und Ruth Seiler-Schwab wieder mehr Einfluss im strategischen und operativen Geschäft wahrnehmen. Robert Thomas von der Arbeitsgemeinschaft der Rudolf Steiner Schulen in der Schweiz und Liechtenstein hofft, dass nach dem Sommer ein Neuanfang gefunden werden kann.

>> Hinweis auf der Webseite Schlössli Ins

___________________________

Kontakt

Schlössli Ins Schul- und Heimgemeinschaft Dorfstrasse 22
CH-3232 Ins Telefon: ++41 32 313 40 75 Fax: ++41 32 313 40 25 E-Mail: info@schloessli-ins.ch

Zurück