News

News

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienpädagogin der Alanus Hochschule veröffentlicht Sammelband mit interdisziplinären Positionen

 … 

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

Das Klima persönlich nehmen – der GLS KlimAktivist

a:2:{s:4:"unit";s:2:"h3";s:5:"value";s:235:"Während auf der UN Klimakonferenz im polnischen Poznan die Regierungsvertreter aus über 180 Ländern um ein Folgeabkommen des Kyoto-Protokolls verhandeln, kann mit dem GLS KlimAktivist der GLS Bank schon jetzt je

Von: Christof Lützel



Bochum, 12.12.2008: Die sozial-ökologische GLS Bank geht mit dem „KlimAktivist“, einem Klimaschutzangebot für Privatkunden, online und kann nach den ersten vier Testwochen eine positive Bilanz ziehen: Von den zahlreichen Benutzern haben bereits 100 Personen die Möglichkeit wahrgenommen, ein eigenes Emissionskonto zu eröffnen.

Nicht nur das Konto, das die persönliche Emissionsmenge dokumentiert und die Berechnung des eigenen CO2-Fußabdrucks speichert, macht den GLS KlimAktivst zu einem neuartigen Angebot: Nach der Bilanzierung besteht die Möglichkeit, die CO2-Werte durch vorgeschlagene Maßnahmen zu verbessern und den Effekt im KlimAktivist abzulesen. Die unvermeidbaren Restemissionen können anschließend durch den Kauf von Carbon Credits ausgeglichen werden. Diese stammen aus hochwertigen Klimaschutzprojekten und sind nach dem Gold Standard zertifiziert.

Die Basis des GLS KlimAktivist ist ein von der KlimAktiv gGmbH entwickelter CO2-Rechner, der sich seit Juni 2007 als Standard zur Treibhausgasbilanzierung im Internet etabliert hat. „Ich freue mich, dass wir mit dem GLS KlimAktivist ein umfassendes Angebot auf den Weg gebracht haben, das deutlich über die reine Bilanzierung hinausgeht", resümiert Axel Schmidt, Klimaschutzmanager der GLS Bank. „Damit hat nun jeder die Möglichkeit, die eigenen Treibhausgasemissionen zu dokumentieren, zu verringern und auszugleichen.“

Klimaforscher sprechen von einer "verträglichen Quote" von 2,5t pro Mensch und Jahr, der bundesdeutsche Durchschnitt liegt jedoch bei 10,88t.


Über die GLS Bank

Die 1974 gegründete GLS Bank finanziert nach konsequenten, veröffentlichten Kriterien ausschließlich soziale, ökologische und kulturelle Unternehmen und Initiativen mit konkretem realwirtschaftlichen Bezug. Vom Girokonto über sozial-ökologische Geldanlagen bis hin zu Finanzierungen und Vermögensmanagement bietet die GLS Bank alle Angebote einer modernen Bank. Transparenz gehört zum Konzept: In der Kundenzeitschrift »Bankspiegel« werden alle Kredite veröffentlicht. Zusätzlich legt die Bank ihre Eigenanlagen offen.

In diesem Jahr konnte die GLS Bank entgegen aller Trends am Finanzmarkt besonders profitieren und wird in 2008 voraussichtlich um die 25% Bilanzwachstum verzeichnen.




Pressekontakt

Christof Lützel
Pressesprecher/Leiter Öffentlichkeitsarbeit
GLS Bank
Christstr. 9
44789 Bochum
Tel.: (0234) 57 97 178
Fax: (0234) 57 97 157
Mobil: (0173) 2 78 69 63



Zurück