News

News

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

Der Duft von Sägemehl und Popcorn

Hundertprozentige Präsenz. Was passiert?

forum Oktober 2017

Konzentration auf die vor einem Jahr noch scheinbarunmöglich zu bewältigende Aufgabe. Aus dem feinen Herantasten, tausendmaligen Üben, hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitermachen wird schliesslich das sichere, unbeirrbare Meisterstück, welches wir gerade sehen und vor Staunen den Kiefer offenstehen lassen...

Diese Welt ist bezaubernd, frei von Alltagskram und dem darin willenlosen Verloren–Sein. Diese Welt ist eine Arena, die zeigt, was in einem Menschen so alles drinsteckt, und zeigt, was möglich wird, wenn man das wilde oder lahme Tier zähmt, welches wir sind. Und wie wir sehen, brauchen wir keine Angst zu haben, durch Kultivierungdes Wesens unser Wesen zu verlieren, sondern vielmehr gewinnt das Wesen weitere wertvolle Wesenszüge dazu.

Die Manege ist Kampfplatz, wirklich. Kampf der Ungeduld, der Selbstfehleinschätzung, der Humorlosigkeit.

Und der Clown, uralter Beruf. Als scheinen wir Menschen jemanden zu brauchen, der uns unsere Probleme in einem anderen Licht darstellt, damit wir sie überhaupt wahrnehmen und über sie lachen können, um so einen Weg aus dem Drama zu finden.

Dimitri:«Ein Clown ist jemand, der innere Engen auflöst.» Seit Jahren tritt an der Schule Melchenbühl Ende Sommer der legendäre Zirkus Chamäleon auf. Artisten sind Schülerinnen und Schüler, Programmmeister und Trainer sind Lehrerinnen, Lehrer und Eltern.

 

Diese forumausgabe ist dem Zirkus Chamäleon gewidmet...

Petra Schelling

Zurück