News

News

Bund der freien Waldorfschulen

Der Bund der Freien Waldorfschulen gibt als pädagogischer Dachverband grundsätzlich keinerlei Impfempfehlungen, sondern verweist Eltern auf die medizinische Beratung durch ihren Kinderarzt.

 … 

Bund der freien Waldorfschulen

Die Anzahl der Waldorfschüler*innen in Deutschland ist in den letzten 25 Jahren stark gewachsen. Dies ergab eine Auswertung des Bundes der Freien Waldorfschulen (BdFWS). Im Jahr 2017 besuchten 51,4 Prozent mehr Schüler*innen eine Freie Waldorfschule als im Jahr 1992.   

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners e. V. fördern seit 1976 Waldorf-schulen, Waldorfkindergärten, sozialtherapeutische und heilpädagogische Einrich-tungen sowie soziale Initiativen, um Menschen weltweit gute Bildungschancen zu ermöglichen. Mit Erfolg. Weit über 600 Einrichtungen auf der ganzen Welt konnten bisher gefördert und durch freiwilliges Engagement begleitet werden.

 … 

Thomas Stöckli

Greta Thunberg, die 16-jährige Klimaaktivistin, wurde eine Symbolfigur für unsere Zeit. Geschah ihr Engagement aus ihrem ureigenen inneren Impuls heraus? Welche Rolle spielen dabei ihre Eltern und welche Bedeutung kommt der Schule zu? Gibt es einen Bezug des Greta-Phänomens zur Waldorfschulbewegung?

 … 

Eliant

Die Zukunft unserer zunehmend digitalisierten Welt braucht gesunde, unabhängig denkende und selbstbewusste Menschen – keine angepassten, systemkonformen Konsumenten.

 … 

erziehungskunst.de

Thema: Verwöhnungsfalle - Fürsorgliche Rabeneltern – oder geht es auch anders? Im Gespräch mit dem Erziehungswissenschaftler Albert Wunsch

 … 

Die neueste Ausgabe von „Waldorf Weltweit“ ist da

Aufbruch ins neue Jahrhundert

Thomas Stöckli

Mit dem großen Festival im Berliner Tempodrom fanden die Feierlichkeiten zu 100 Jahren Waldorfschulen ihren Höhepunkt. Mit dem gelungenen Event erfüllten Henning Kullak-Ublick und sein Team von Waldorf 2019 e. V. ein-drucksvoll zwei Versprechen, die sie schon lange im Vorfeld gegeben haben: Mit dem Fest, aber auch mit den vielen verschiedenen Projekten im Vorfeld, sollte – erstens – das weltweite Netzwerk aus Waldorfschulen und Waldorf-kindergärten sichtbar und greifbar gemacht und – zweitens – der Blick nach vorn gerichtet werden.

Natürlich freuen wir uns als Freunde der Erziehungskunst über die enorme Unterstützung im Bestreben, das internationale Netzwerk zu unterstützen, und möchten uns bei dieser Gelegenheit für die im Rahmen der Ticketver-gabe erbrachten Spenden für unser Schwerpunktthema „Schulessen“ von Herzen bedanken. Mit der Unterstützung, die wir dadurch erhielten, können wir zahlreichen Kindern, die zu Hause kaum ausreichend mit Essen versorgt werden können, ein nahrhaftes Mittagessen in der Schule ermöglichen.

Aber auch den zweiten Vorsatz haben wir uns zu Herzen genommen: den Blick in die Zukunft. Und so haben wir uns entschieden, mit den beiden Spendenaufrufen des Jahres 2019 nach vorne zu denken. Mit unserem Aufruf vom letzten Sommer baten wir um Spenden, mit denen wir angehende Wal-dorflehrer durch Stipendien unterstützen können. Denn bei einer ständig steigenden Zahl von Waldorfschulen wächst auch der Bedarf an gut ausge-bildeten Lehrerinnen und Lehrern. Mit dem zweiten Aufruf dieses Jahres, der im Winter erscheint, möchten wir Schulen stärken, die noch in der Grün-dungsphase sind. Denn gerade die haben Unterstützung besonders nötig. Als noch nicht etablierte Schulen fehlt ihnen ein Netzwerk, in dem sie Halt finden. Außerdem entstehen bei einer Schulgründung natürlich viele Kosten, die gedeckt und Hürden, die genommen werden müssen. Als Vorbereitung auf diesen Spendenaufruf berichten wir Ihnen schon in dieser Ausgabe von „Waldorf Weltweit“ von jungen Schulen, die erst vor kurzem die ersten Schülerinnen begrüßten oder in naher Zukunft eröffnet werden. Alles zum Schwerpunktthema „Neue Schulen“ finden Sie ab Seite 25.

***

Unser Magazin Waldorf Weltweit gibt lebendige Einblicke in die Waldorfschulen, -kindergärten, heilpädagogischen Einrichtungen und Ausbildungsstätten weltweit. Das Heft erscheint zweimal jährlich (im Frühjahr und Herbst) und liegt kostenlos in Schulen, Kindergärten und anderen Einrichtungen aus. Gerne schicken wir Ihnen das Magazin auch zu.

„Waldorf Weltweit“ gibt es auch digital als PDF auf Deutsch, Englisch und Spanisch.

Bestellen können Sie unseren halbjährlichen kostenlosen Rundbrief ganz einfach
per Telefon +49 (0)30 617026 30 oder E-Mail.

***

Spendenkonto:

GLS Bank Bochum

IBAN: DE47 4306 0967 0013 0420 10

BIC: GENODEM1GLS

Bitte angeben: Verwendungszweck + Ihre Adresse (für Ihre Spendenbescheinigung)

***

ImpressumRedaktion: Christina Reinthal, Nana Göbel

Gestaltung: Janine Martini, Berlin

Korrektorat: Nothart Rohlfs

Druckmanagement/Versand: Kooperative Dürnau

Auflage: 37.000 Gedruckt auf FSC-zertifiziertem Papier aus verantwortungsvoller Waldwirtschaft

Ein herzlicher Dank gilt all denjenigen, die zum Gelingen dieser Ausgabe beigetragen haben.Vereinssitz:Wagenburgstr. 670184 Stuttgart, DeutschlandRegisternummer VR 2806

Zurück