News

News

erziehungskunst.de

Die Waldorfschulen können aus zwei Gründen als Teil einer weltweiten, autonomen Friedensbewegung angesehen werden. Ihre Pädagogik sucht der Freiheitssehnsucht des werdenden Menschen gerecht zu werden und sie fördert den Einzelnen in seinem jeweiligen kulturellen Kontext. Sie verbindet die Kulturen, indem sie die Friedensfähigkeit im Individuum weckt. Weltweit sind heute Tausende von Menschen aus eigener Initiative in mehr als tausend kollegial geführten autonomen Schulen tätig.

 … 

erziehungskunst.de

Wege finden in eine menschliche Zukunft› setzen sich über 1000 Waldorferzieherinnen und -erzieher auf der Welt-Erziehertagung von 15. bis 19. April am Goetheanum ein. Die erste Waldorfschule wurde vor 100, die Internationale Vereinigung der Waldorfkindergärten vor 50 Jahren gegründet.

 … 

erziehungskunst.de

Eine Gruppe hochmotivierter Neurophysiologen, Kinderärzten und Medienpädagogen hat einen Medienratgeber herausgegeben, der für jedes Entwicklungsstadium des Kindes auf nur 156 Seiten und mit sprechenden Bildern versehen praktische Tipps und Einsichten in den körperlich-seelischen Reifegrad vermittelt.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

Die RUDOLF-STEINER-SCHULE Gröbenzell ist UNESCO-Projektschule!

Die Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell ist in das weltweite Netz der UNESCO-Projektschulen aufgenommen.

Von: RUDOLF-STEINER-SCHULE Gröbenzell

„Brücken bauen“

Foto: Stefan Brunner Dieses  Ereignis galt es natürlich gebührend zu feiern: Unter dem Motto „Brücken bauen“ präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Festprogramm.  Gröbenzells Erster Bürgermeister Dieter Rubenbauer, die stellvertretende Landrätin Gisela Schneid und der I. Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Reinhold Bocklet, beglückwünschten Eltern, Lehrer und Schüler zur offiziellen Anerkennung, welche ein langjähriges Engagement für die Werte der UNESCO voraussetzt. Dazu gehören u.a. Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung, Interkulturelles Lernen und Umwelterziehung. Im Jahr 2002 begann die Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell als „interessierte UNESCO-Projekt-Schule“  ihre Arbeit und erwarb im Sommer 2007 den zertifizierten Status der „mitarbeitenden UNESCO-Projekt-Schule“. Nun hat die Schule die höchste Stufe erreicht und zählt nun als eine der wenigen Schulen in Bayern zu dem weltweit arbeitenden Netz der UNESCO-Projekt-Schulen.  Eines der ersten UNESCO-Projekte der Schule war es, eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Kasachstan einzugehen. Regelmäßig finden Besuche kasachischer Schüler statt, die in Gastfamilien aufgenommen werden und am Unterricht der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell teilnehmen. Ein weiteres Projekt ist die Teilnahme an der Initiative Stiftung Weltklasse. Im Rahmen dieses Projektes reisen Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse der RSS Gröbenzell in sogenannte „Schwellenländer“, leben dort in Gastfamilien und lernen die häufig extremen Lebensbedingungen dieser Länder kenne. Beispielsweise unterstützen sie in Kenia Bauern bei der Macadamia-Ernte oder leben in einem Dorf der Karen, einer ethnischen Minderheit, die in den Bergen an der Grenze zu Myanmar zuhause ist. Einmal im Jahr organisieren Schüler der RSS das Benefiz-Bandfestival „Wasserfest“ auf dem Schulgelände. Der Gewinn kommt jedes Jahr einem sozialen Projekt zugute. Zu allen UNESCO-Aktivitäten der Rudolf-Steiner-Schule gab es  Informationen, Erlebnisberichte und auch eine Ausstellung. Auch der Handwerkerhof, eine der Schule angeschlossene pädagogische Einrichtung mit zahlreichen Gewerken wie Schreinerei, Buchbinderei, Gärtnerei und vielen mehr präsentierte sich mit Arbeiten. ***
Weitere Informationen zu den UNESCO-Projekten der Schule finden Sie auf der Schulhomepage. www.waldorfschule-groebenzell.de Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Schulbüro der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell Telefon:  08142 – 53045
Email: sekretariat@waldorfschule-groebenzell.de

Zurück