News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Die RUDOLF-STEINER-SCHULE Gröbenzell ist UNESCO-Projektschule!

Die Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell ist in das weltweite Netz der UNESCO-Projektschulen aufgenommen.

Von: RUDOLF-STEINER-SCHULE Gröbenzell

„Brücken bauen“

Foto: Stefan Brunner Dieses  Ereignis galt es natürlich gebührend zu feiern: Unter dem Motto „Brücken bauen“ präsentierten sich die Schülerinnen und Schüler mit einem bunten Festprogramm.  Gröbenzells Erster Bürgermeister Dieter Rubenbauer, die stellvertretende Landrätin Gisela Schneid und der I. Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags, Reinhold Bocklet, beglückwünschten Eltern, Lehrer und Schüler zur offiziellen Anerkennung, welche ein langjähriges Engagement für die Werte der UNESCO voraussetzt. Dazu gehören u.a. Menschenrechtsbildung und Demokratieerziehung, Interkulturelles Lernen und Umwelterziehung. Im Jahr 2002 begann die Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell als „interessierte UNESCO-Projekt-Schule“  ihre Arbeit und erwarb im Sommer 2007 den zertifizierten Status der „mitarbeitenden UNESCO-Projekt-Schule“. Nun hat die Schule die höchste Stufe erreicht und zählt nun als eine der wenigen Schulen in Bayern zu dem weltweit arbeitenden Netz der UNESCO-Projekt-Schulen.  Eines der ersten UNESCO-Projekte der Schule war es, eine Schulpartnerschaft mit einer Schule in Kasachstan einzugehen. Regelmäßig finden Besuche kasachischer Schüler statt, die in Gastfamilien aufgenommen werden und am Unterricht der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell teilnehmen. Ein weiteres Projekt ist die Teilnahme an der Initiative Stiftung Weltklasse. Im Rahmen dieses Projektes reisen Schülerinnen und Schüler der 11. Klasse der RSS Gröbenzell in sogenannte „Schwellenländer“, leben dort in Gastfamilien und lernen die häufig extremen Lebensbedingungen dieser Länder kenne. Beispielsweise unterstützen sie in Kenia Bauern bei der Macadamia-Ernte oder leben in einem Dorf der Karen, einer ethnischen Minderheit, die in den Bergen an der Grenze zu Myanmar zuhause ist. Einmal im Jahr organisieren Schüler der RSS das Benefiz-Bandfestival „Wasserfest“ auf dem Schulgelände. Der Gewinn kommt jedes Jahr einem sozialen Projekt zugute. Zu allen UNESCO-Aktivitäten der Rudolf-Steiner-Schule gab es  Informationen, Erlebnisberichte und auch eine Ausstellung. Auch der Handwerkerhof, eine der Schule angeschlossene pädagogische Einrichtung mit zahlreichen Gewerken wie Schreinerei, Buchbinderei, Gärtnerei und vielen mehr präsentierte sich mit Arbeiten. ***
Weitere Informationen zu den UNESCO-Projekten der Schule finden Sie auf der Schulhomepage. www.waldorfschule-groebenzell.de Bei Fragen wenden Sie sich gerne an das Schulbüro der Rudolf-Steiner-Schule Gröbenzell Telefon:  08142 – 53045
Email: sekretariat@waldorfschule-groebenzell.de

Zurück