News

News

erziehungskunst.de

Die Schule der Zukunft

Schule muss sich ändern, um in Zukunft ihrer Aufgabe gewachsen zu sein. Darüber herrscht Einigkeit. Aber wie? Allgemeine Standards und Kompetenzziele haben die Lage nicht verbessert. Sie muss sich auf ihr Kerngeschäft besinnen und das Ich des jungen Menschen, den Kern der Persönlichkeit, den Träger der Lebensintentionen und der individuellen Fähigkeiten ins Zentrum ihrer Bemühungen stellen. Alles andere, was heute so aufgezählt wird, wie Wissen, Kompetenzen, Digitalisierung, ist nebensächlich und muss dem Hauptziel untergeordnet werden.

 … >>

erziehungskunst.de

Kosmische Heimat

»Weißt Du, wie viel Sternlein stehen …« – ein Wiegenlied, das immer noch die Seelen von Groß und Klein berührt, denn es vermittelt das Gefühl von Geborgenheit, Aufgehoben- und Beheimatetsein als Mensch im Großen und Ganzen. Man kann das als kindliche Sentimentalität abtun.

 … >>

Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

»Thementage Menschenkunde« an der Alanus Hochschule in Alfter

In einem Zyklus von zwölf Samstagen finden in Alfter an der Alanus Hochschule vom 21. Oktober 2017 bis zum 20. Juni 2020 die »Thementage Menschenkunde« statt. Eingeladen sind alle an »Menschenkunde« Interessierten. Die Teilnahme ist kostenlos!

 … >>

erziehungskunst.de

Was war und ist

Waldorf100 ist ein Mammutprojekt. Noch nie wurde ein solch gemeinschaftlicher Aufwand für ein Jubiläum in der Waldorfwelt betrieben.

 … >>

Lehrstuhl für Medienpädagogik an der Freien Hochschule Stuttgart

Der Startschuss ist gefallen: Mit einem Festakt eröffnete die Freie Hochschule Stuttgart – Seminar für Waldorfpädagogik ihren von der Tessin-Stiftung finanzierten Lehrstuhl für Medienpädagogik.

 … >>

Vorhang auf!

VOM GREIFEN ZUM BE-GREIFEN, ZU MATHEMATISCHEN FÄHIGKEITEN

Niemals beginnt der Bauherr seinen Hausbau mit dem Dach. Warum nur glauben viele Pädagogen, die kindliche Entwicklung könne beschleunigt werden, indem man deren Fundament einfach weglässt?


 … >>

Vorhang auf!

Vorhang auf - Hausbau

Waldow Verlag: Die neue Ausgabe der Bilderbuchzeitschrift
VORHANG AUF mit dem Thema „Hausbau“ ist da!

 … >>

Die Rudolf Steiner Schule Mayenfels

Mayenfels Neubau Ost - Ein Projekt für die Zukunft

Von: Nadine Aeberhard

Ein Bauvorhaben 
wird nach 35 Jahren endlich realisiert.

Am 6. Juni 2011 wurde nach einer nochmaligen ausführlichen Darstellung des Projektes, der vorgesehenen Finanzierung und einer grossen Frage- und Diskussionsrunde in einer konsultativen Abstimmung der Realisierung des Projektes mit einer Mehrheit von 86% aller Versammlungsteilnehmer zugestimmt. Die Zustimmung der Eltern lag bei 80.6%. >> Neubauflyer ***** Geschichtlicher Abriss: Die Rudolf Steiner Schule Mayenfels wurde 1972 gegründet und am 28. April 1973 im Genossenschaftshaus im Freidorf Muttenz – zunächst mit 60 Schülerinnen und Schülern in 3 Räumen – eröffnet. Am 22. April 1974 erfolgte der Umzug ins Schloss Mayenfels. Die Schule war damals noch Untermieter der Firma Ciba-Geigy.
Am 30. April ging das Schloss in den rechtmäßigen Besitz des Schulvereins über (2.7 Mio). Die finanzielle Last für die Schule war gross, das Engagement aller Eltern bei den erforderlichen Umbauten und Sanierungen ebenso. Diese Last konnte Dank des zinslosen Darlehens des Kantons Baselland (2.5 Mio.-) am 11. Dezember 1985 reduziert werden. An die Schule mit ihren 9 Klassen angeschlossen sind auch 3 Kindergärten in Liestal, Sissach, Rheinfelden und die freie Oberstufenschule FOS in Rheinfelden. Ein größerer Umbruch geschah 2003, als die Schule neu strukturiert wurde. In der Folge dieser Strukturerneuerung konnte die Schule dann auch mit dem staatlich anerkannten anthroposophischen Ansatz „Wege zur Qualität“ zertifiziert werden.
>> Anlass für den Neubau und das Procedere der Architektenwahl ***** Der Neubau Ost ermöglicht uns:
  • Den naturwissenschaftlichen Unterricht nach den heutigen Erfordernissen zu gestalten.
  • Das Material für den Physik- und Chemieunterricht in den neuen Vorbereitungsräumen sachgerecht zu lagern und für den Unterricht bereitzustellen.
  • Einen geregelten Schulbetrieb auch dann durch zu führen, wenn eine Klasse Theaterarbeit leistet.
  • Grössere und sicher auch schönere Klassenräume, für das „bewegte Klassenzimmer“.
  • Besserer Arbeitsbedingungen für den Eurythmieunterricht.
  •   Veranstaltungen mit der ganzen Schule durchzuführen und damit die Schulgemeinschaft zu pflegen.
*****

Der erste Spatenstich

Montag, 13. Februar 2012, 10.30 h:
Unsere Feier zum Ausbau der Mayenfelser Schule, mit Ruedi Brassel,
Landrat BL und Gemeinderat Pratteln
Ausstellung im Schloss
Vernissage:
Freitag 13. April 2012, 17.30 h
mit Peter Schmid, ehem. Bildungsdirektor BL ***
Öffnungszeiten Ausstellung:
13. April – 6. Mai 2012
Freitag 17.30 – 20.00 h
Samstag und Sonntag 11.00 – 17.00 h

Zum Spatenstich und zur Ausstellung sind sie herzlich eingeladen.

*****

Spendenkonten: Post:
 
Konto 40-1956-1 ___________________________________

Kontakt:

Sekretariat / Verwaltung / Schulleitung 
  Öffnungszeiten: Mo -  Fr, 7.30 – 16.00 Uhr
  Postadresse:

  Christian Ammon
  Rudolf Steiner Schule, Mayenfels, CH-4133 Pratteln
  Postkonto: 40-1956-1
  Tel.: 061 271 77 49, Fax: 061 821 21 25
  info@mayenfels.ch 
  Spendensekretariat
 
  finanzkreis@mayenfels.ch
  Tel.: 0041 61 823 03 58, Mobile: 0049 174 303 99 68
  Verwaltung:
  Tel.: 061 823 03 59
  admin@mayenfels.ch 
  Schulleitung: 
  Tel.: 061 823 03 54
 
schulleitung@mayenfels.ch

Zurück