News

News

atempo

Jeder hat das Recht, eine Ausnahme zu sein

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … >>

erziehungskunst.de

Mensch werden im digitalen Zeitalter. Netzwerktreffen in Dornach

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … >>

erziehungskunst.de

Hansjörg Hofrichter gestorben

Peter Hohage schreibt in seinem Ehemaligen-Rundbrief zum 70. Geburtstag von Hansjörg Hofrichter, dass er zu den Persönlichkeiten gehöre, die man sich aus dem Werdegang der Nürnberger Rudolf-Steiner-Schule und auch aus der Waldorfschul-Bewegung nicht mehr wegdenken könne.

 … >>

Eliant

EU-weite Kampagne für humane Bildung

Eine altersgerechte Digitalisierung entscheidet darüber, wie autonom denkend und zukunftsfähig die neuen Generationen heranwachsen dürfen. Deshalb hat ELIANT im Jahr 2018 das Schwergewicht der Arbeit auf altersgerechten Einsatz der digitalen Medien gesetzt.

 … >>

Dr. Tomáš Zdražil auf die Professur für schulische Gesundheitsförderung berufen

Er verfügt über jahrelange Erfahrung in Forschung und Lehre und umfassende Kenntnisse der anthropologischen und anthroposophischen Grundlagen der Waldorfpädagogik.

Von: Freie Hochschule Stuttgart
Die Berufungskommission der Freien Hochschule Stuttgart, bestehend aus vier Mitgliedern der Hochschulleitung, einer hochschulexternen sachverständigen Person, Prof. em. Dr. Wolfgang Nieke (Universität Rostock), sowie einer Vertreterin des Studierendenrats der Freien Hochschule hat sich einstimmig für die Berufung von Herrn Zdražil ausgesprochen. Die Professur hat die Forschung und Lehre zur schulischen Gesundheitsförderung an allgemein bildenden Schulen, insbesondere in begabungsheterogenen Klassen an Waldorfschulen, zum Ziel. Seit ihren Anfängen ist das Konzept der Waldorfpädagogik nicht nur auf die Unterstützung der Lernvorgänge von Schülerinnen und Schülern, sondern auch in besonderer Weise auf die Förderung ihrer leiblichen und seelischen Gesundheit ausgerichtet. Dieses Themenfeld, das auch in der allgemeinen Bildungswissenschaft zunehmende Beachtung findet, soll als Profilmerkmal der Freien Hochschule durch die Einrichtung der neuen Professur eine wesentliche Verstärkung erfahren. Dr. Zdražil qualifizierte sich für die Professur im Besonderen durch seine Promotion zum Thema „Gesundheitsförderung und Waldorfpädagogik“, durch zahlreiche Publikationen und eine umfangreiche Vortragstätigkeit zu diesem Themenbereich. Er verfügt über jahrelange Erfahrung in Forschung und Lehre und umfassende Kenntnisse der anthropologischen und anthroposophischen Grundlagen der Waldorfpädagogik. Seine bisherige akademische und berufliche Vita entsprachen den Erwartungen der Berufungskommission. Während einer hochschulöffentlichen Vorlesung und anschließendem Lehr-Lerndialog mit Studierenden stellte Dr. Zdražil seine didaktische Kompetenz, die hohe Qualität seiner Sachkenntnisse und eine originelle, eigenständige Argumentation, Geistesgegenwart und flexible Beantwortung von Fragen unter Beweis. Seine Berufung wurde vom Wissenschaftsministerium des Landes Baden-Württemberg offiziell bestätigt. *** Die Freie Hochschule Stuttgart
Die Freie Hochschule Stuttgart - Seminar für Waldorfpädagogik, arbeitet im Rahmen des Bundes der Freien Waldorfschulen, dem Dachverband der 236 deutschen Waldorfschulen. In den derzeit sechs akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen werden ca. 300 Studierende zu Waldorfklassen-, Fach- oder Oberstufenlehrer/-innen ausgebildet. _________________________________________

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | Public Relations Haußmannstr. 44a | D-70188 Stuttgart Daniela von Pfuhlstein Telefon +49 711-21094-0 pr@freie-hochschule-stuttgart.de

Zurück