News

News

Freunde der Erziehungskunst

Die Webseite der Freunde der Erziehungskunst hat einen neuen Look. Nach langer Vorbereitungszeit konnte die Seite Anfang März 2019 online gehen.

 … 

Waldorf 100

Studierende und Wissenschaftler*innen aller Fachrichtungen, sowie Lehrer*innen haben ab sofort die Möglichkeit, Praxisbeispiele aus der Klassenlehrerzeit an der Waldorfschule online zu streamen. Im neuen deutsch- und englischsprachigen Streaming-Portal stellt die Pädagogische Forschungsstelle kostenlos bisher unveröffentlichtes Filmmaterial für Lehrerbildung und Forschung bereit. 

 … 

atempo

Im Jahr 2019, in dem die Waldorfpädagogik ihren 100. Geburtstag feiert, möchte man nach dem Gespräch mit ihm fast selbst wieder Schülerin werden, wenn man wüsste, dass ein Lehrer mit dieser Hingabe fürs Unterrichten und diesem tiefen Interesse am Menschen an der Tafel stünde. - Christian Boettger im Gespräch mit Maria A. Kafitz

 … 

erziehungskunst.de

Um sich über die dringendsten Arbeits- und Forschungsaufgaben für die Waldorfschul- und Kindergartenbewegung auszutauschen, haben sich etwa 20 Experten aus Deutschland, der Schweiz, Brüssel und Großbritannien Anfang November letzten Jahres in Dornach getroffen.

 … 

Ein Erfolgsmodell feiert Geburtstag

Info3

 

Fast 250 Waldorfschulen gibt es derzeit in Deutschland, weltweit sind es weit über tausend. Hinzu kommen fast 2000 Waldorfkindergärten. Kein Zweifel: Waldorf ist eine Erfolgsgeschichte! Sie begann vor 100 Jahren, als Rudolf Steiner in der unruhigen Zeit nach Ende des 1. Weltkriegs für soziale Reformen warb und ein entschlossener Unternehmer durch die Gründung einer neuartigen Schule konkrete Schritte wagte.

  • Wir erinnern daran, wie die Firma Waldorf-Astoria des Zigarettenfabrikanten Emil Molt zum Markenzeichen der Reformpädagogik wurde.
  • Zwei gestandene Lehrerinnen erzählen, was Waldorfpädagogik ausmacht.
  • Ein Waldorflehrer fragt per SMS an Rudolf Steiner nach, wie das alles gemeint war.
  • Laura Krautkrämer als ehemalige Schülerin schreibt eine Liebeserklärung an die Waldorfschule.
  • Ein ehemaliger Waldorfschüler sagt: Schule ist eine überholte Institution.
  • Ein Absolvent der Lehrerausbildung erzählt von den Schrecken der ersten Eurythmiestunde.
  • Silke Kirch plädiert für mehr Mut zur Öffnung.
  • Waldorfschule und Gemeinwohl-Ökonomie – ein Bericht über zwei, die sich gefunden haben.
  • Außerdem: Ein Vorblick auf die wichtigsten Veranstaltungen zum Waldorf-Geburtstagsjahr 2019.

___________________________________________

Die Abonnentenbetreuung

Sie haben Fragen, Wünsche, Anregungen oder wollen Ihre neue Adresse mitteilen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit unserer Abonnentenbetreuung auf:


Christoph Steinrücken
Telefon: 069-58 46 47
Fax: 069-584616
E-Mail: vertrieb@info3.de

Zurück