News

News

erziehungskunst.de

Neulich am Gepäckband: Seit einer Stunde tut sich gar nichts, dann die Durchsage, dass es leider noch dauern werde. Alle Wartenden sind genervt, schauen müde auf ihre Smart­phones, verlorene Zeit für alle! Für alle? ...

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Die Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

Medienpädagogin der Alanus Hochschule veröffentlicht Sammelband mit interdisziplinären Positionen

 … 

steinerschulen

Waldorf 100 – learn tochange the world: Das ist der Slogan, mit dem im Jahr 2019 weltweit an die Gründung der allerersten Steinerschule erinnert wird

 … 

erziehungskunst.de

Auf allen Kontinenten und in zahlreichen Kulturen lebt heute die Waldorfpädagogik. Bei vielen Besuchen in überseeischen Waldorf-»Kolonien« drängte sich mir die Frage auf, inwiefern dieser mitteleuropäische Kulturimpuls beispielsweise in Indien, China oder Mittel- und Südamerika, in Kulturen, die gelitten haben oder vernichtet wurden durch den europäischen Kolonialismus seine Berechtigung hat.

 … 

steinerschulen

1919 startete in Stuttgart die erste Rudolf Steiner Schule / Waldorfschule. 2019 feiern die Rudolf Steiner Schulen Schweiz das 100-Jahr-Jubiläum ihrer Pädagogik, mit der heute 1151 Schulen auf allen Kontinenten arbeiten. Höhepunkt des Jubiläums sind die Hermes Olympischen Spiele, die am 6. Mai 2019 in Aesch starten.

 … 

erziehungskunst.de

Lehrer werden - Wo andere Schularten nach festen Lern- und Leistungstakten Schüler aussondern, lassen Waldorfschulen jeden Schüler reifen, bis er soweit ist. Diese pädagogische Herausforderung macht auch jeden Lehrer zum Erziehungskünstler.

 … 

Ein Gratis - Studienjahr gewinnen!

Ein Jahr Gratisstudium an der Alanus Hochschule Alfter...

Von: alanus.edu

Mensch und Architektur

Wettbewerbsaufgabe
Gefragt sind Filmbeiträge in Form eines Kurzfilms von max. 3 Minuten, die das Verhältnis zwischen Mensch und Architektur, mögliche Zukunftsperspektiven und eigene Bezüge zu diesem Thema in den Mittelpunkt stellen. Der Einsender muss Urheber des Beitrags sein, d. h. sein Beitrag muss in Idee und Umsetzung nachweisbar von ihm stammen. Der Beitrag sollte nicht älter als ein Jahr sein.

Teilnahme
Zur Teilnahme zugelassen sind Bewerber für einen Architektur-Studienplatz an der Alanus Hochschule Alfter mit Hochschulzugangsberechtigung. Alle Teilnehmer werden im regulären  Bewerbungsverfahren berücksichtigt.

Preise

Als Preis winkt ein Jahr Gratisstudium an der Alanus Hochschule Alfter im Wert von 3.800 €! Eine Auszahlung in bar ist nicht möglich. Teilnahmebedingungen siehe unten.

Termine
Die Wettbewerbsarbeiten können vom 01. bis zum 30. Mai 2009 als Video-Antwort auf den  YouTube-Kanal des Fachbereichs hochgeladen werden und müssen dem Fachbereich Architektur an der Alanus Hochschule in Form einer CD/DVD bis zum 30. Mai 2009 vor Ort vorliegen. Es gilt das Datum des Poststempels. Es dürfen keine Originale eingesandt werden.

Jury und Entscheidung
Die Mitglieder der Jury werden am 15. April bekannt gegeben.
Die Jurysitzung findet im Juni statt. Die Bekanntgabe der Jury-Entscheidung erfolgt spätestens 14 Tage nach der Jury-Entscheidung.

Noch Fragen?
architektur@alanus.edu 
Tel. 0 22 22 - 97 98 04

VIEL GLÜCK!

_____________________________________________
Das Kleingedruckte // Teilnahmebedingungen 
1. Teilnahme
Zur Teilnahme zugelassen sind Bewerber für einen Architektur-Studienplatz an der Alanus Hochschule Alfter mit Hochschulzugangsberechtigung. Alle Teilnehmer werden im regulären Bewerbungsverfahren berücksichtigt. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Mitarbeiter der Alanus Hochschule, Mitarbeiter von Partnerunternehmen und -organisationen. Eine Teilnahme über gewerbliche Gewinnspieldienstleister ist auch ausgeschlossen. Der Teilnehmer erklärt sich mit den Wettbewerbsregeln und Teilnahmebedingungen einverstanden, indem er am Wettbewerb teilnimmt.


2. Beiträge
Gewertet werden Filmbeiträge in Form eines Kurzfilms von max. 3 Minuten, die die Entwicklung des Verhältnisses zwischen Mensch und Architektur, sowie mögliche Zukunftsperspektiven und eigene Bezüge zu diesem Thema in den Mittelpunkt stellen. Urheberschaft Der Einsender muss Urheber des Beitrags sein, d. h. sein Beitrag muss in Idee und Umsetzung nachweisbar von ihm stammen. Der Beitrag sollte nicht älter als ein Jahr sein. Pro Teilnehmer dürfen bis zu 5 Beiträge eingereicht werden. Es kann jedoch nur ein Beitrag prämiert werden.


3. Gewinn(e) und Anerkennungen
Der Gewinn besteht aus dem Erlass der Studiengebühren im Studiengang „Bachelor of Arts Architektur und Stadtraum“ an der Alanus Hochschule Alfter für das erste Studienjahr (2 Semester), beginnend am 01.09.2009 und endend am 31.08.2010 in Höhe von z.Z. 3.600,-€ zzgl. der einmaligen Aufnahmegebühr von 200,-€: in Summe 3.800,-€. Eine Auszahlung in bar ist ausgeschlossen. Gleichzeitig erwirbt der Gewinner den Nachweis der künstlerischen Eignung als Zugangsvoraussetzung zum Architektur-Studium an der Alanus Hochschule Alfter. Ob weitere Anerkennungen ausgesprochen oder (Sach-)Preise zuerkannt werden, entscheidet die Jury.


4. Jury
Die Mitglieder der Jury werden am 15. April bekannt gegeben.
Der Fachbereich Architektur behält sich das Recht vor, die Jury anders zu besetzen. Sie ist in ihrer Entscheidung autonom, unabhängig und um Konsens bemüht. Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vorsitzende.


5. Nutzungsrechte
Der Teilnehmer räumt der Alanus Hochschule gGmbH Alfter (Veranstalter) an dem von ihm im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Beitrag das Recht zur kostenfreien, unwiderruflichen, zeitlich und räumlich unbeschränkten und nicht ausschließlichen Nutzung zum Zwecke der Durchführung des Wettbewerbs, der Medienberichterstattung darüber sowie der Werbung für die Dienste des Veranstalters, z.B. auf Plakaten, Postkarten, Flyern, der Website etc., ein. Gegenstand der Rechteeinräumung ist auch das Recht der öffentlichen Zugänglichmachung des Beitrags, das Werkbearbeitungsrecht, also das Recht, den Beitrag abzuändern und mit anderen Werken zu verbinden, das Vervielfältigungsrecht, also das Recht, den Beitrag zu kopieren und zu drucken, und das Archivierungsrecht, also das Recht, den Beitrag ganz oder teilweise zu archivieren. Haftungsausschluss und Rechtsweg Schadensersatzansprüche gegen die Alanus Hochschule gGmbH Alfter, deren Fachbereiche sowie die an der Durchführung des Wettbewerbs beteiligten Dritten sind im Rahmen des gesetzlich Zulässigen ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Alfter, 01.04.2009

Zurück