News

News

Freunde der Erziehungskunst

100 Jahre Waldorf: Das große Fest in Berlin - Seminar für Oberstufenlehrer in Australien Erfolgreiche Mitgliederversammlung der Freunde - Stiftung Freunde der Erziehungskunst gegründetEindrücke vom WOW-Day 2018 - Laufen und Helfen – Staffellauf sammelt Spenden - Bildungspatenschaft für Nadja in Russland - WOW-Day: Hier kommt Eure Hilfe an - Kindergartenausbildung in Harare

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Mit unseren Schülern kommt uns Zukünftiges entgegen. Speziell für das Fach Kunst stellt sich die Frage, welche Rolle es dabei spielt. Unser Leben in der Gegenwart steht zwischen Vergangenem und Zukünftigem. Im künstlerischen Prozess öffnen wir uns für Letzteres.

 … 

Freunde der Erziehungskunst

In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.

 … 

erziehungskunst.de

»Das ist so anstrengend!«, sagt mein Mann über seinen Nachmittag allein mit den Kindern. Ich höre natürlich gerne, dass die Anstrengung bemerkt wird. Aber was ist es eigentlich, das so anstrengend ist?

 … 

erziehungskunst.de

Neulich am Gepäckband: Seit einer Stunde tut sich gar nichts, dann die Durchsage, dass es leider noch dauern werde. Alle Wartenden sind genervt, schauen müde auf ihre Smart­phones, verlorene Zeit für alle! Für alle? ...

 … 

Freunde der Erziehungskunst

Insights Worldwide Einblicke weltweit – 100 Jahre Waldorfpädagogik - Das Fotobuch über die weltweit aktive Bewegung der Waldorfpädagogik mit eindrucksvollen Bildern renommierter Leica Fotografen wird am Samstag den 15.6. um 14:30 in der Alten Oper Frankfurt vorgestellt.

 … 

Eine Geschichte der Waldorfschulen

Goetheanum

Woher aber kommt diese Bewegung? Wie hat sie sich seit 1919 durch das Jahrhundert ihrer Existenz »bewegt«? Diesen Fragen geht Nana Göbel, 1976 Mitbegründerin und durch Jahrzehnte Geschäftsführerin der »Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners«, in ihrer umfassenden Studie nach, deren ersten Band über die Jahre 1919 bis 1945 sie nun vorlegt. Darin erfährt der Leser, wie vielfältig und international die Waldorfschulinitiativen schon in diesen ersten 25 Jahren waren. Insgesamt wurden in Deutschland elf Schulen gegründet, 25 in anderen Ländern – Schweiz, Niederlande, England, Ungarn, Norwegen, USA, Österreich, Schweden und Argentinien – also international von Anfang an, wenn auch der »Mutterschule« in Stuttgart eine besondere Verantwortung zukam.

 

Es gab kleine und große Initiativen, und die Autorin widmet einer jeden ihre Aufmerksamkeit. So treten die Begeisterung der beteiligten Menschen, aber auch die inneren und äußeren Hemmnisse und deren Überwindung in den Blick, manchmal auch ein Scheitern. Es wird nichts beschönigt, sondern ungeschminkt, aber mit Empathie geschildert.

Ohne Zweifel wird hier zum ersten Mal die Vielfalt der Schulen in dieser ersten Entwicklungsphase konkret sichtbar. Was es bedeutet, wenn Waldorfschulen sich plötzlich einem totalitären Regime gegenübersehen, wird von der Autorin eindrücklich beschrieben. Ringen um Weiterexistenz oder Selbstschließung? So tragisch die Schließung, so stark war die Überzeugung, die Arbeit bald wieder aufnehmen zu können. Die Auslöschung der Autonomie war die rote Linie, weil sie eine Erziehung zur Freiheit unmöglich machte. Manch angesehene Persönlichkeit emigrierte, konnte aber an Initiativen in England, USA oder an anderen Stellen mitwirken.

Aus der Erzählung der Autorin wird deutlich, dass Gegenwart und Zukunft auch eine Herkunft haben. Die Nähe zu den Menschen lässt den Leser in das Werdende eintauchen, und gerade das macht dieses Buch spannend. Jedem, der sich für die Waldorfpädagogik interessiert, und einmal »nachschlagen« will, sei diese Arbeit ans Herz gelegt.

Nana Göbel: Die Waldorfschule und ihre Menschen. Weltweit. Geschichte und Geschichten. 1919 bis 2019, Band I: Waldorfpädagogik. Ihre Entwicklung und Ausbreitung bis zum Ende des II. Weltkriegs, Ln., 400 S., EUR 79,–, Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2019

Zurück